Bauingenieurstudenten entwickeln Befestigung von Solarpanels

14 Février 2012

Bauingenieurstudenten entwickeln Befestigung von Solarpanels

Ein Team von 6 Bauingenieurstudenten entwickelt für die EKZ die Befestigung der Solarpanels in der steilen Felswand des Steinbruchs Quinten am Walensee.

In einem ehemaligen Steinbruch in Quinten am Walensee bauen die Elektrizitätsweke des Kantons Zürich die grösste Photovoltaikanlage der Schweiz. Ein ZHAW-Team des Studienganges Bauingenieurwesen bewarb sich erfolgreich für den Studienauftrag "Befestigung der Solarpanels". Das Team setzte sich in einem öffentlichen Wettbewerb gegen 10 Mitbewerber durch.

Die vom Team vorgeschlagene Trägerkonstruktion in Leichtbauweise - glasfaserverstärkte Kunststoffe - überzeugte das Fachgremium. Im Studienauftrag, der mit 20’000.- Fr. honoriert wird, werden die Studierenden zusammen mit den Fachdozenten in Leichtbau und Geotechnik das Tragsystem detaillierter bearbeiten. Es gilt eine Konstruktion zu entwickeln, die möglichst wenige Befestigungspunkte im Fels voraussetzt und die in der 200m hohen Felswand einfach zu montieren ist. Eine innovative Befestigung der 80’000 m2 Solarpanels in der Felswand wird massgeblich die Wirtschaftlichkeit der Photovoltaikanlage beeinflussen. Mit Solaranlagen in steilen Felswänden betreten die EKZ Neuland und die Gesamtkosten werden ein Entscheidungskriterium zur Realisierung sein.

Zum Steinbruch auf Google Maps

Zur Medienmitteilung der EKZ

 
Logo Careerjet
Bookmark and Share