CAS Digital Healthcare

OrtLuzern, Central Switzerland, Schweiz
KategorieGesundheit
Informatik
TypCAS

Aktuelles zur Digitalisierung

Mit dem Weiterbildungs-Newsletter bleiben Sie am Ball. Jetzt abonnieren!

Die Weiterbildung vermittelt kompakt und fokussiert Grundlagen des Gesundheitswesens, der IT und der Medizin-Informatik. Dabei wird Wert auf prozessuales und projektspezifisches Know-how gelegt, sodass dieses in der ganzen Breite der Gesundheitswirtschaft angewandt werden kann. Für dieses CAS werden keine spezifischen IT-Kenntnisse vorausgesetzt.

Die Weiterbildung in der Übersicht

Aufgrund der explosiven Digitalisierung im Gesundheitswesen, nicht zuletzt wegen des Elektronischen Patientendossiers, müssen sich die Medizin und die Informations- und Kommunikationstechnik besser verstehen. Genau wie in der Industrie scheitern viele Projekte daran, dass man nicht «die gleiche Sprache» spricht. Die Weiterbildung CAS Digital Healthcare stärkt das Mitspracheverständnis auf beiden Seiten. Der Lehrgang ist daher sowohl auf technische, als auch medizinische Fachpersonen zugeschnitten und klar auf Interdisziplinarität ausgerichtet.

Die Weiterbildung vermittelt kompakt und fokussiert Grundlagen des Gesundheitswesens, der IT und der Medizin-Informatik. Dabei wird grosser Wert auf prozessuales und projektspezifisches Know-how gelegt, sodass dieses in der ganzen Breite der Gesundheitswirtschaft angewandt werden kann. Es werden die wichtigsten Punkte aus den Themengebieten Recht, Datenschutz und der Informations-Sicherheit besprochen.

Das CAS behandelt verschiedene Themen von den Grundlagen der Medizininformatik, über Medizinrecht und Zertifizierung bis zur Informationssicherheit.

Nutzen für Teilnehmende:

  • Sie kennen die Akteur:innen im medizinischen Betrieb und die spezifischen Art, wie man dort kommuniziert.
  • Sie überblicken die Art der Daten, mit denen im medizinischen Bereich gearbeitet wird.
  • Sie sind in der Lage, die Bedeutung neuer Tendenzen in der IT für die Medizin einzuschätzen.
  • Sie kennen technische und organisatorische Massnahmen zur Datensicherheit und der Abwehr von Hackerangriffen.
  • Sie überschauen den rechtlichen Rahmen, in dem die Gesundheitsbranche handelt, und die Implikationen für den Einsatz der IT in der Medizin.
  • Sie entwickeln ein Gespür für die Softskills, die es für die Kooperation und Konfliktlösung in interdisziplinären Teams braucht.

Module und Inhalte

Die folgenden Module sind Teil des CAS Digital Healthcare:

  1. Modul 1: Grundlagen Medizin
  2. Modul 2: Projekte, Prozesse und Innovationen
  3. Modul 3: Information Technology und Medizin-Informatik
  4. Modul 4: Informationssicherheit und Cybercrime
  5. Modul 5: Recht, Datenschutz und Berufsgeheimnis
  6. Modul 6: Soft Skills und Kommunikation
Programmstart

15. März 2024

Programmende

6. September 2024

Anmeldeschluss

2 Wochen vor Programmstart

Dauer

6 Monate

Kosten

CHF 7’900.-

Einschreibegebühr und Unterlagen sind inklusive. Mit Bitcoin bezahlen: Meldung an +4141 228 42 42 oder an info [a] hslu[.]ch. 5% Preisnachlass für Premium Alumni-Mitglieder Hochschule Luzern. Weiterbildungsgutscheine SVEB werden akzeptiert.

Programmleitung
Programmleitung (extern) Manuel Brunner Info-Veranstaltungen
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Anmeldung auf myScience.ch und die Referenz edu.myScience.ch/id3926