Fachkurs Python für Jurist:innen

OrtLuzern, Central Switzerland, Schweiz
KategorieRecht
Informatik
TypLehrgang

Aktuelles zur Digitalisierung

Mit dem Weiterbildungs-Newsletter bleiben Sie am Ball. Jetzt abonnieren!

Die digitale Transformation macht auch vor Kanzleien und dem Gericht nicht halt. Bestehende Prozesse verändern sich, neue Vorgehensweisen entstehen. Um die digitale Zukunft mitgestalten zu können, lohnt es sich, die technischen Treiber hinter diesen Veränderungen zu verstehen.

Die Weiterbildung in der Übersicht

Die Digitalisierung transformiert auch das Berufsfeld der Juristinnen und Juristen: ,,Legal Tech" ist längst ein gängiger Begriff. Neue Technologien rund um Künstliche Intelligenz nehmen Einzug in den Arbeitsalltag und versprechen, repetitive Arbeiten zu übernehmen. Wer diesen Trend mitgestalten will, tut gut daran, die Sprache der Digitalisierung zu verstehen und zu sprechen.

Als Einstieg bietet sich Python an, eine Programmiersprache, die in vielen Bereichen und vor allem in der Büroautomation verwendet wird. Python ist relativ leicht zu lernen und bietet viele Zusatzmodule, die massgeschneiderte Anwendungen ermöglichen.

Obwohl das Erlernen von Python für Juristinnen und Juristen optional ist, könnten Programmierkenntnisse eine wertvolle Fähigkeit sein, um die juristische Arbeit zu bereichern.

Nutzen für Teilnehmende

Python ist eine leistungsstarke und vielseitige Programmiersprache, die bei der Bewältigung verschiedener Aufgaben nützlich sein kann:

  • Automatisierung von Aufgaben, z. B. die Analyse von grossen Mengen an Texten oder Dokumenten, das Extrahieren von Informationen aus Verträgen oder die Verarbeitung von rechtlichen Daten.
  • Effiziente Datenanalyse und Recherche, sei es in Bezug auf Gerichtsentscheide, rechtliche Präzedenzfälle oder statistische Auswertungen.
  • Einfache Syntax: Programmier-Anfängerinnen und -Anfänger können Python dank der klaren und leicht verständlichen Syntax einfacher lernen und anwenden.
  • Verfügbarkeit von Bibliotheken: Python hat eine grosse Community und eine Vielzahl von Bibliotheken, die Juristinnen und Juristen in ihrer Arbeit nutzen können, z. B. für maschinelles Lernen, Textanalyse oder Datenvisualisierung.
  • Zukunftsfähigkeit: Python ist eine weit verbreitete Programmiersprache, die in vielen Branchen und Berufsfeldern an Bedeutung gewinnt.
Programmstart

Durchführungsdaten siehe Anmeldung

Anmeldeschluss

1 Woche vor Kursbeginn

Dauer

2 Tage Präsenzunterricht oder 4 Abende Online-Unterricht

Kosten

CHF 1280.- für Fachkurs mit Präsenzunterricht oder CHF 850.- für reinen Online-Fachkurs 

Einschreibegebühr und Kursunterlagen sind inklusive. Kursgebühren können mit Bitcoin bezahlt werden: Meldung an 0041 (0)41 228 42 42 oder an info [a] hslu[.]ch. 10% Preisnachlass für Premium-Alumni-Mitglieder der Hochschule Luzern. Weiterbildungsgutscheine SVEB werden akzeptiert.

Programmleitung

Dieser Fachkurs wird in zwei Unterrichtsformen angeboten: Als 2-tägiger Präsenzunterricht in Kombination mit Selbststudium und als Online-Kurs.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Anmeldung auf myScience.ch und die Referenz edu.myScience.ch/id4151



Stellenangebote in dieser Kategorie