Fachkurs Tax Accounting

OrtLuzern, Central Switzerland, Schweiz
KategorieWirtschaft
Recht
TypLehrgang

Steuerliche und buchhalterische Problemstellungen und Vorschriften sind in der Buchhaltung und den Finanzabteilungen von schweizerischen und internationalen Unternehmen allgegenwärtig. Der Fachkurs Tax Accounting vermittelt Ihnen an fünf Schulungstagen komprimiertes Wissen über relevante Themen wie Accounting, Steuern, Finance, Rechnungslegung und Rechnungswesen. Das Angebot richtet sich an Führungspersonen, das Management und Personen, die ihr Wissen in diesem Business auffrischen und vertiefen möchten.

Die berufsbegleitende Weiterbildung in Tax Accounting, Bilanzierung, Steuern, Rechnungslegung ist gedacht für Personen, die in KMU, national und international tätigen Unternehmen arbeiten.

Folgende Themen finden Sie auf unserer Seite:


Was ist der Inhalt dieser Weiterbildung in Accounting, Rechnungslegung & Steuern ?

  • Einführung Buchführung und Rechnungslegung unter Berücksichtigung des revidierten Aktienrechts
  • Konsequenzen bei handelsrechtlich nicht konformer Buchführung
  • Einführung Steuern
  • Spezielle Buchungsprobleme
  • Spezielle Fälle bei der Besteuerung von juristischen Personen
  • Steuerausscheidungen und Verrechnungspreise
  • Umstrukturierung und Reorganisation
  • Regelkonformer Umgang mit der Mehrwertsteuer
  • Sozialversicherungen
  • Spezielle Fragen zu Steuern bei Aktionären und Anteilsinhabern
  • Spezielle Fragen zu Steuern bei Angestellten und Verwaltungsratsmitgliedern

Welchen Abschluss erhalten Sie für diese Weiterbildung in Accounting und Rechnungslegung?
Als Qualifizierung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung der Hochschule Luzern - Wirtschaft/FHZ.

Welches ist die Zielgruppe der Weiterbildung in Steuern und Rechnungslegung -
Die Zielgruppen bilden Führungspersonen von KMU, nationalen und internationalen Unternehmen, das Management und Fachverantwortliche aus Buchhaltung, Finanzamt, Finanzverwaltung, Steuern, Steuerrecht und Treuhand, die ihr berufliches Wissen zum Beispiel in Tax, Accounting, Beratung, Bilanzierung, Controlling, Finance, Jahresabschluss, Konzernabschluss und Rechnungslegung auffrischen und vertiefen möchten.

Was sind die Ziele des Angebots in Accounting und Rechnungslegung -
Der berufsbegleitende Fachkurs Tax Accounting beim Anbieter IFZ offenbart Ihnen eine praxisorientierte, umfassende Auseinandersetzung mit derzeitigen Problemstellungen und Vorschriften aus dem Buchhaltungs- und Steuerbereich. Sie erhalten einen komprimierten Überblick über aktuelle Fragestellungen und erfahren wissenswerte Informationen, um sie in der beruflichen Praxis anzuwenden. Ein Fachrat mit beruflich erfahrenen Personen aus dem Management sowie Fachpersonen aus dem Steuer- und Buchhaltungsbereich und der Wirtschaft definierte die Themenschwerpunkte. Sie profitieren vom Know-how von sachkundigen Dozentinnen und Dozenten sowie gut geschulten Fachkräften der grossen Beratungsgesellschaften und von nationalen und internationalen Unternehmen aus der Praxis.

Was sind die Aufnahmekriterien der Weiterbildung in Accounting, Finance und Rechnungslegung?
Das Teilnehmerfeld ist offen, wir haben keine Aufnahmekriterien bezüglich beruflicher Erfahrungen, Berufsabschlüsse und Weiterbildungen. Falls Sie Fragen zur Zulassung haben oder zusätzliche Informationen wünschen, kontaktieren Sie bitte die Programmleiter Dr. iur. Roland A. Pfister oder Prof. Dr. oec. publ. Marco Passardi .

Wie ist der Kurs in Accounting, Rechnungslegung und Rechnungswesen aufgebaut -
Dieser ansprechende und beruflich relevante Kurs in Accounting, Rechnungslegung und Rechnungswesen ist wie folgt aufgebaut:

Einführung Buchhaltung

  • Buchführungspflicht
  • Rechnungslegungsstandard im Vergleich: OR, IFRS, Swiss GAAP FER
  • Jahresrechnung im Steuerrecht
  • Handelsrechtliche Jahresrechnung

Konsequenzen handelsrechtlich nicht konformer Buchführung

  • Strafrechtliche Konsequenzen aus Schweizer Perspektive im Zusammenhang mit Buchführung und Rechnungslegung

Einführung Steuern

  • Heutiges Umfeld der Steuern aus schweizerischer und internationaler Perspektive (OECD, Mindeststeuer)
  • Veranlagungsverfahren und Einspracheverfahren
  • Steuerpflicht von juristischen Personen, Betriebsstätten und nationalen und internationalen Unternehmen
  • Konsequenzen von nicht konformer Umsetzung von Steuerregeln (Steuerliche Aufrechnung, Verzugszinsen, Umgehung der Steuern, Steuerbetrug, Steuerhinterziehung, Steuerbussen, Verjährungsfristen)

Tag 2

Spezielle Buchungsprobleme

  • Fremdwährungen
  • Rückstellungen (Arbeitgeberbeitragsreserve, Gebäudesanierung, Garantieleistungen, Währungsschwankungsreserve, Forschungsrückstellungen)
  • Abschreibungen
  • Wertberichtigungen
  • Wiedereingebrachte Abschreibungen
  • Geschäftsmässig begründete Aufwände
  • Privatanteil
  • Nahestehende Personen
  • Gestehungskosten Beteiligungen
  • Unterhalt / Investition
  • Wertschriften
  • Verrechnungspreise
  • Jubiläumsrückstellung
  • Darlehensverzinsung
  • Leasingverträge bilanzieren
  • Bilanzberichtigung, Bilanzänderung

Spezielle Fälle bei der Besteuerung von juristischen Personen wie nationalen und internationalen Unternehmen

  • Steuerliches Massgeblichkeitsprinzip
  • Netto Beteiligungsertrag
  • Umsatzabgabe und Effektenhändler
  • Verlustvortrag
  • Geldwerte Leistungen
  • Mitarbeiteraktien
  • Steuerrückstellungen, Berechnung der Steuern
  • Beteiligungsabzug
  • Simulierte Darlehen
  • Finanzierungsmög­lichkeiten
  • Bildung Delkredere
  • Latente Steuern
  • Eigenkapitalzinsabzug, Einlagenrückgewährung, Akontodividende
  • Abschlagrückerstattung Verrechnungssteuer
  • Meldeverfahren
  • Forschungs- und Entwicklungsabzug
  • (Ermässigte) Kapitalbesteuerung
  • Verdecktes Eigenkapital
  • Quellensteuern
  • Liegenschaftsver­äusserung: Monistisch vs. Dualistisch

Tag 3

Ausscheidungen der Steuern und Verrechnungspreise

  • Interkantonale und internationale Steuerausscheidung (Betriebsstätten, Liegenschaften etc.)
  • Verrechnungspreise (’Transfer Pricing’)
  • Grundsatz des Drittvergleiches ’Dealing at arm’s length’
  • Kalkulationsschema, verschiedene Methoden (Cost Plus, Profit Split etc.)

Umstrukturierungen und Reorganisationen

  • Umstrukturierung
  • Sanierung, Überschuldung, Rangrücktritt, Aufwertung
  • Verrechnungssteuer (Sockelsteuer, Meldeverfahren, DBA, Altreservenpraxis, (erweiterte) internationale Transponierung)
  • Stempelabgaben

Tag 4

Mehrwertsteuer

  • Einführung MwSt. (Vorsteuer, Umsatzsteuer, MwSt. verbuchen, MwSt.-Abrechnung digital einreichen)
  • Anmeldung bei der MwSt.
  • Zollgesetzgebung und Verhältnis zur MwSt.
  • Option von ausgenommenen Leistungen
  • Bezugsteuer
  • Vorsteuerkürzung bei Holdinggesellschaften
  • Behandlungsoptionen bei Veräusserung von Liegenschaften

Sozialversicherungen

  • AHV/IV/EO/ALV (Lohnausweise, Lohndeklaration)
  • BVG (Vorsorgeausweis verstehen, 1e Lösungen)
  • Säule 3a
  • Krankentaggeld, Unfallversicherungen (Gastreferat Versicherungsgesellschaft)

Tag 5

Spezielle Fragen zu Steuern bei Aktionären und Anteilsinhabern

  • Repatriierung von Dividenden oder Einkommen
  • Verkauf der Unternehmung
  • Indirekte Teilliquidation und Transponierung
  • Besteuerung von Kollektivgesellschaften und natürlichen Personen
  • Verdecktes Eigenkapital und Darlehensverzinsung
  • Steuerliche Konsequenzen im Zusammenhang mit geldwerten Leistungen: Gewinnaufrechnung, Folgen Verrechnungssteuer
  • Kapitaleinlagereserven und Kapitaleinlageprinzip (Verbuchung, Rückzahlung, Verluste, Verhältnis zu gesetzlichen Reserven)
  • Vorsorge: Sammelstiftungen, Kapitalbezüge
  • Ehevertrag, Mitarbeitende Partner
  • Verantwortlichkeiten, Haftung VR
  • Vereine

Wo findet der Kurs statt -
Der Standort des Instituts für Finanzdienstleistungen Zug IFZ befindet sich direkt am Bahnhof in Rotkreuz.

Hochschule Luzern - Wirtschaft
Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Campus Zug-Rotkreuz, Suurstoffi 1
6343 Rotkreuz

Telefonnummer: 0041 (0)41 757 67 67
E-Mail-Adresse: ifz [a] hslu[.]ch
Internet: www[.]hslu[.]ch/ifz

Das IFZ ist mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Die Züge verkehren auf der Achse Zürich-Luzern. Sie erreichen das Institut vom Bahnhof Rotkreuz aus in weniger als fünf Minuten Fussweg. Die Zugverbindungen finden Sie an dieser Stelle.

Wann sind die Unterrichtszeiten -
Der Kurs wird hybrid durchgeführt: Eine Teilnahme ist sowohl vor Ort als auch online möglich. Dabei ist es möglich, an einzelnen Tagen den Teilnahmemodus zu ändern. Der Unterricht findet zu folgenden Zeiten statt: von 09:00 bis 17:00 Uhr.

Wie lange dauert die berufsbegleitende Weiterbildung in Accounting, Rechnungswesen und Steuern?
Der beruflich interessante Fachkurs dauert fünf Tage und findet an folgenden Daten statt:

  • 02[.]09[.]2024
  • 13[.]09[.]2024
  • 24[.]10[.]2024
  • 14[.]11[.]2024
  • 03[.]12[.]2024

Wann startet der Kurs des Anbieters Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ -
Der nächste Kurs am Institut für Finanzdienstleistungen Zug (IFZ) der Hochschule Luzern beginnt am 2. September 2024. Melden Sie sich jetzt hier an.

Programmstart

2. September 2024

Anmeldeschluss

23. August 2024

Dauer

5 Tage

Kosten

CHF 3’300.-

inkl. Pausenverpflegung und elektronische Kursunterlagen

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Anmeldung auf myScience.ch und die Referenz edu.myScience.ch/id4164