CAS Mechanische Schienenfahrzeugtechnik

OrtZürich, Zurich region, Schweiz
KategorieTransport
Bildung
TypCAS
{ "context": "https://schema[.]org/", "type": "Course", "headline": "CAS Mechanische Schienenfahrzeugtechnik", "abstract": "Das CAS Mechanische Schienenfahrzeugtechnik vermittelt spezifische Kenntnisse mechanischer Systeme und Komponenten von Schienenfahrzeugen, deren prinzipiellen Aufbau und ihre Interaktion mit der Schiene. Das CAS Mechanische Schienenfahrzeugtechnik wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Verband Öffentlicher Verkehr (VöV) entwickelt. Zu seinen Mitgliedern zählen über 130 Transportunternehmen sowie gut 180 Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie.", "occupationalCredentialAwarded": "CAS", "numberOfCredits": "12", "hasCourseInstance": [ { "type": "CourseInstance", "offers": { "type": "Offer", "price": "6900", "priceCurrency": "CHF" }, "startDate": "2024-09-05", "location": [ { "type": "Place", "address": { "type": "PostalAddress", "addressCountry": "Schweiz", "addressLocality": "Zürich", "postalCode": "8004", "streetAddress": "Lagerstrasse 41" }, "name": "ZHAW Zürich" } ] } ], "inLanguage": [ { "type": "Language", "name": "Deutsch" } ], "thumbnailUrl": "", "audience": { "type": "Audience", "description": "Das CAS Mechanische Schienenfahrzeugtechnik bzw. die darin enthaltenden Weiterbildungskurse richten sich an Personen mit einer ingenieurtechnischen Grundausbildung, die eine Tätigkeit im Bahnbereich (insbesondere Eisenbahnverkehrsunternehmen und Fahrzeughersteller) innehaben und sich in der mechanischen Entwicklung, Konstruktion oder Berechnung weiter vertiefen wollen, sich als Projektleiter in der Bahnbranche vertieftes Wissen in mechanischen Fragestellungen aneignen wollen innerhalb eines Unternehmens der Bahnbranche in den Fahrzeugbereich wechseln allgemeines Interesse an mechanischen Fragestellungen bei Schienenfahrzeugen haben. " }, "competencyRequired": "Die Absolventinnen und Absolventen erwerben sowohl theoretische Grundlagen als auch praktische Fähigkeiten über die mechanischen Komponenten des Rollmaterials im Schienenverkehr. Beim Kompetenzaufbau stehen folgende Ziele im Zentrum: Kennenlernen der Grundlagen des Bahnbetriebs und des Rollmaterialmanagements Kenntnisse über Bewegungswiderstände, Zugförderung und Antriebstechnologien aneignen Kenntnisse über die mechanischen Hauptkomponenten eines Fahrzeuges aneignen Kenntnisse über die Interaktion zwischen Rad und Schiene aneignen Kenntnisse über pneumatische Systeme im Allgemeinen und Bremssysteme im Speziellen aneignen ", "assesses": "", "coursePrerequisites": "Zulassungsbedingungen für Personen mit Hochschulabschluss Die Zulassung zum Lehrgang setzt voraus: Abschluss (Diplom, Lizentiat, Bachelor- oder Masterabschluss) einer staatlich anerkannten Hochschule beziehungsweise einer der Vorgängerschulen. 2 Jahre qualifizierte Berufserfahrung zum Zeitpunkt des Starts der Weiterbildung. Zulassungsbedingungen für Personen ohne Hochschulabschluss Die Zulassung zum Lehrgang setzt voraus: Nachweis eines Abschlusses in der höheren Berufsbildung (Tertiär-B): Berufsprüfung BP (eidgenössischer Fachausweis) oder Höhere Fachprüfung HFP (eidgenössisches Diplom) oder Höhere Fachschule HF. In Ausnahmefällen können weitere Personen zugelassen werden, wenn sich deren Befähigung zur Teilnahme aus einem anderen Nachweis ergibt. 3 Jahre qualifizierte Berufserfahrung zum Zeitpunkt des Starts der Weiterbildung. Bestehen eines Zulassungsgesprächs ", "url": "https://www.zhaw.ch/de/engineering/weiterbildung/detail/kurs/cas-mechanische-schienenfahrzeugtechnik/", "dateCreated": "2022-10-03", "dateModified": "2024-04-16" }

Das CAS Mechanische Schienenfahrzeugtechnik vermittelt spezifische Kenntnisse mechanischer Systeme und Komponenten von Schienenfahrzeugen, deren prinzipiellen Aufbau und ihre Interaktion mit der Schiene. Das CAS Mechanische Schienenfahrzeugtechnik wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Verband Öffentlicher Verkehr (VöV) entwickelt. Zu seinen Mitgliedern zählen über 130 Transportunternehmen sowie gut 180 Unternehmen aus Wirtschaft und Industrie.

Ziele und Inhalt

Beratung und Kontakt

Infoveranstaltungen

Downloads und Broschüre

Auf einen Blick

Abschluss:

Certificate of Advanced Studies ZHAW in Mechanische Schienenfahrzeugtechnik (12 ECTS)

Start:

Dauer:

6 Monate, mehr Details zur Durchführung

Kosten:

CHF 6'900[.]00

Bemerkung zu den Kosten:

Das CAS Mechanische Schienenfahrzeugtechnik ist modular aufgebaut und besteht aus vier Modulen (A-D), die auch einzeln als separate Weiterbildungskurse (WBK) belegt werden können. Das gesamte CAS kostet CHF 6’900.-. Die Preise der einzelnen Weiterbildungskurse können bei den entsprechenden Beschreibungen unten entnommen werden.

Unterrichtssprache:

Deutsch

Anrechenbarkeit:

Das CAS Mechanische Schienenfahrzeugtechnik kann ans MAS Bahnsysteme der BFH angerechnet werden.

Das vermitteln der Gesamtzusammenhänge des Systems Eisenbahn und insbesondere der Schienenfahrzeugtechnik sowie seiner vielfältigen und komplexen Teilgebiete ist zentral, damit wir über entsprechend kompetente Fachleute in der Industrie, bei den Bahnunternehmen wie auch bei den Behörden verfügen.


Daniel Kiener, Sektionschef Fahrzeuge, Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), Bundesamt für Verkehr (BAV)

Das CAS Mechanische Schienenfahrzeugtechnik bzw. die darin enthaltenden Weiterbildungskurse richten sich an Personen mit einer ingenieurtechnischen Grundausbildung, die

  • eine Tätigkeit im Bahnbereich (insbesondere Eisenbahnverkehrsunternehmen und Fahrzeughersteller) innehaben und sich in der mechanischen Entwicklung, Konstruktion oder Berechnung weiter vertiefen wollen,
  • sich als Projektleiter in der Bahnbranche vertieftes Wissen in mechanischen Fragestellungen aneignen wollen
  • innerhalb eines Unternehmens der Bahnbranche in den Fahrzeugbereich wechseln
  • allgemeines Interesse an mechanischen Fragestellungen bei Schienenfahrzeugen haben.


  • Die Absolventinnen und Absolventen erwerben sowohl theoretische Grundlagen als auch praktische Fähigkeiten über die mechanischen Komponenten des Rollmaterials im Schienenverkehr. Beim Kompetenzaufbau stehen folgende Ziele im Zentrum:

  • Kennenlernen der Grundlagen des Bahnbetriebs und des Rollmaterialmanagements
  • Kenntnisse über Bewegungswiderstände, Zugförderung und Antriebstechnologien aneignen
  • Kenntnisse über die mechanischen Hauptkomponenten eines Fahrzeuges aneignen
  • Kenntnisse über die Interaktion zwischen Rad und Schiene aneignen
  • Kenntnisse über pneumatische Systeme im Allgemeinen und Bremssysteme im Speziellen aneignen


  • Das CAS Mechanische Schienenfahrzeugtechnik ist modular aufgebaut und besteht aus vier Modulen (A-D), die auch einzeln als separate Weiterbildungskurse (WBK) belegt werden können.

    A: Weiterbildungskurs "Grundlagen Schienenfahrzeuge und Betrieb" (3 ECTS, CHF 1’725.-)

    Inhalt:

  • Einführung und Allgemeines
  • Rechtliche Grundlagen
  • Bewegungswiderstände von Schienenfahrzeugen
  • Zugförderung
  • Antriebstechnologien
  • Bahnproduktion
  • Rollmaterial-Management


  • B: Weiterbildungskurs "Mechanische Hauptkomponenten von Schienenfahrzeugen" (4 ECTS, CHF 2’300.-)

    Inhalt:

  • Zug- und Stosseinrichtungen
  • Drehgestelle und Radsätze
  • Wagenkasten
  • Festigkeit von Schienenfahrzeugen
  • Schweissen im Schienenfahrzeugbau
  • Crashsicherheit
  • Gewichtsmanagement


  • C: Weiterbildungskurs "Interaktion Rad - Schiene" (3 ECTS, CHF 1’725.-)

    Inhalt:

  • Lichtraumprofil und Fahrzeugbegrenzungslinie
  • Radsatz im Gleis
  • Kräfte zwischen Schiene und Rad
  • Rad-Schiene-Kontakt
  • Laufstabilität
  • Bogenlauf
  • Gleisüberhöhung
  • Entgleisen durch Aufklettern


  • D: Weiterbildungskurs "Bremsen und Einstiegsysteme von Schienenfahrzeugen" (2 ECTS, CHF 1’150.-)

    Inhalt:

  • Pneumatik und Hydraulik
  • Bremstechnik
  • Einstiegsysteme


  • Das Ausbildungsprogramm umfasst verschiedene Aktivitäten, wie etwa Vorlesungen, Exkursionen, Übungen und Fallbeispiele, Gruppenarbeiten, Selbststudium (Vor- und Nachbereitung) und Elemente des E-Learnings.

    Die Unterrichtstage umfassen 8 Lektionen. Bei den nicht durch 8 teilbaren Module A und C umfasst der letzte Unterrichtstag 4 Lektionen. Der Unterricht besteht aus Theorie- und Praxisblöcken, in denen die Teilnehmenden das Gelernte an konkreten Fallbeispielen üben und vertiefen.

    Der Unterricht findet berufsbegleitend einmal pro Woche jeweils am Donnerstagnachmittag von 13:15 Uhr bis 20:45 Uhr (8 Lektionen) bzw. 13:15 Uhr bis 16:45 Uhr (4 Lektionen) statt.

    Den individuellen Stundenplan erhalten die Studierenden spätestens einen Monat vor Studienbeginn. Die schulfreie Zeit richtet sich nach den Schulferien der Stadt Zürich.

    Dieses CAS bietet uns die Möglichkeit, unsere Mitarbeitenden des mechanischen Engineerings gezielt im Bereich Schienenfahrzeugtechnik weiterzubilden. Die Firma Stadler wird dieses CAS ins Weiterbildungsprogramm aufnehmen und sich auch selber in fachspezifischen Modulen mit Referenten engagieren.


    Peter Fehr, Leiter Engineering T1 und Jürg Stadler, Leiter Engineering T2, Stadler Bussnang AG

    Ralf Pfrommer
    Schwerpunktleiter Light Weight Design
    Institut für Mechanische Systeme IMES
    +41 (0)58 934 47 77
    pfrozhaw[.]ch

    ZHAW School of Engineering
    Administration Weiterbildung

    Lagerstrasse 41
    Postfach
    8021 Zürich

    0041 (0)58 934 82 44
    weiterbildung[.]engineering zhaw . ch

    Das Team der Dozierenden besteht aus ausgewiesenen Fachpersonen mit Kompetenzen im akademischen und praktischen Bereich. Neben den Dozierenden der ZHAW School of Engineering wird das Team durch ausgewählte Fachexpertinnen und -experten aus der Bahnbranche sowie des Bundesamtes für Verkehr (BAV) ergänzt, um eine grösstmögliche Praxisnähe und Aktualität zu garantieren.

    Liste der Dozierenden:

  • Ralf Pfrommer, Forschungsschwerpunkt Leichtbautechnik, ZHAW School of Engineering
  • Marco Böttrich, Fahrzeugzulassungen, Bundesamt für Verkehr BAV
  • Roberto G. Paravicini, Ingenieur FH / Projektleiter / Berufsbildner, Rhätische Bahn AG
  • Stefan Hieke, Systemingenieur Einstiegssysteme, SBB AG
  • Dr. Ralf Hofer, Fachbereichsleiter Klimatechnik, Akustik & Aerodynamik, Fahrzeug- und Systemengineering, SBB AG
  • Andreas Pallmer, Systemingenieur, SBB AG
  • Kemal Sahin, Systemverantwortung Aussenlackierung und Aussenreinigung, SBB AG
  • Daniel Germann, Lauftechnikexperte, Stadler Winterthur
  • Dipl. Ing (FH) Alexander Holtgrewe, Abteilungsleiter Fahrwerk-Engineering, Stadler Winterthur
  • Sophia Scheuber, Projektleiterin Engineering / Spezialistin Einschränkungsrechnung, Stadler Bussnang
  • Gerhard Züger, Leiter Produktion und Rollmaterial, zb Zentralbahn AG


  • Zulassungsbedingungen für Personen mit Hochschulabschluss

    Die Zulassung zum Lehrgang setzt voraus:

  • Abschluss (Diplom, Lizentiat, Bachelor- oder Masterabschluss) einer staatlich anerkannten Hochschule beziehungsweise einer der Vorgängerschulen.
  • 2 Jahre qualifizierte Berufserfahrung zum Zeitpunkt des Starts der Weiterbildung.


  • Zulassungsbedingungen für Personen ohne Hochschulabschluss

    Die Zulassung zum Lehrgang setzt voraus:

  • Nachweis eines Abschlusses in der höheren Berufsbildung (Tertiär-B): Berufsprüfung BP (eidgenössischer Fachausweis) oder Höhere Fachprüfung HFP (eidgenössisches Diplom) oder Höhere Fachschule HF. In Ausnahmefällen können weitere Personen zugelassen werden, wenn sich deren Befähigung zur Teilnahme aus einem anderen Nachweis ergibt.
  • 3 Jahre qualifizierte Berufserfahrung zum Zeitpunkt des Starts der Weiterbildung.
  • Bestehen eines Zulassungsgesprächs


  • Über folgenden Link können Sie sich fürs CAS Mechanische Schienenfahrzeugtechnik (beinhaltet sämtliche 4 Module bzw. Weiterbildungskurse) anmelden:

    CAS Mechanische Schienenfahrzeugtechnik (Start: 05. September 2024)

    Über folgende Links können Sie sich auf einzelne Weiterbildungskurse (WBK) anmelden:

    WBK Grundlagen Schienenfahrzeuge und Betrieb (Start: 05. September 2024)
    WBK Mechanische Hauptkomponenten von Schienenfahrzeugen (Start: 3. Oktober 2024)
    WBK Interaktion Rad - Schiene (Start: 21. November 2024)

    WBK Bremsen und Einstiegsysteme von Schienenfahrzeugen (Start: 09. Januar 2025)

    Nach erfolgreichem Abschluss eines einzelnen Weiterbildungskurses wird eine Kursbestätigung abgegeben.

    Nach erfolgreichem Abschluss sämtlicher 4 Weiterbildungskurse kann das Certificate of Advanced Studies (CAS) in Mechanische Schienenfahrzeugtechnik (12 ECTS) beantragt werden.

    05[.]09[.]2024 05[.]08[.]2024 Anmeldung

    Downloads und Broschüre

    var flipbookPdfFilePublicUrl = "/storage/engineering/wb-transfer/CAS-Mechanische-Schienenfahrzeugtechnik[.]pdf"; var flipbookPdfStartpage = "1"; if (flipbookPdfStartpage == 0) { flipbookPdfStartpage = 1; } window.addEventListener("load", function(){ createFlipBook(’coninuing-educati­on’, flipbookPdfFilePublicUrl, flipbookPdfStartpage); });

    []; /* tracker methods like "setCustomDimension" should be called before "trackPageView" */ _paq.push(["setDomains", ["*.www.zhaw.ch","*.digitalcollection.zhaw.ch","*.kampagne.sml.zhaw.ch","*.onlineanmeldung.zhaw.ch","*.weiterbildung.zhaw.ch","*.wwwrl.zhaw.ch"]]); _paq.push(["enableCrossDomainLinking"]); _paq.push([’trackPageView’]); _paq.push([’enableLinkTracking­’]); _paq.push([’enableHeartBeatTim­er’, 10]); (function() { var u="https://zhaw.matomo.cloud/"; _paq.push([’setTrackerUrl’, u+’matomo.php’]); _paq.push([’setSiteId’, ’51’]); })();
    Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Anmeldung auf myScience.ch und die Referenz edu.myScience.ch/id4652