psychologie

Psychologie - 23.05
Psychologie
Forscherinnen zeigen auf, wie Informationen und Sprache in den Medien Vorurteile gegenüber Migrantinnen und Migranten sowie sozialen Minoritäten beeinflussen können. So führen etwa Nomen, die zur Beschreibung von deren Ethnizität genutzt werden, zu ausgeprägteren Vorurteilen als Adjektive. Sylvie Graf und Sabine Sczesny vom Institut für Psychologie an der Universität Bern erforschen, welchen Einfluss in den Medien publizierte Informationen sowie die gewählte Sprache auf Vorurteile gegenüber Minoritäten hat.
Karriere - Psychologie - 10.05

Die späte Laufbahnentwicklung ist ein Thema von immer grösserer Relevanz. Eine Studie von Berner Forschenden des Instituts für Psychologie zeigt, dass das subjektive Alter - also wie alt sich jemand fühlt - die aktive Gestaltung der Arbeitsaufgaben stärker beeinflusst als das tatsächliche Alter.

Gesundheit - Psychologie - 28.02
Gesundheit - Psychologie

Anhand der Notizen, welche die betreuenden Fachkräfte über Psychiatriepatienten anfertigen, lässt sich eine drohende Zwangsmassnahme bereits im Voraus erkennen - möglicherweise auch durch automatisierte Textanalyse.

Umwelt - Psychologie - 24.04

Forschende der Hochschule Luzern haben zusammen mit der Stadt Luzern sechs Leitfäden erarbeitet, wie Menschen gezielter zu umweltfreundlichem Verhalten motiviert werden können. Das Konzept nutzt ein Phasenmodell der Sozialpsychologie und kann helfen, Streuverluste in Kampagnen zu vermeiden.

Psychologie - Sozialwissenschaften - 15.02
Psychologie - Sozialwissenschaften

Wer sich im Leben realistische Ziele setzt, kann später auf ein höheres Wohlbefinden und mehr Zufriedenheit hoffen.

Aktuell 9 Stellen in Kategorie Psychologie.
Selected Jobs
Psychologie - 01.05
Postdoc / Senior Scientist Psychologie (100%) Eidgenossische Technische Hochschule Zürich, ETHZ
Arbeitgeber der Woche
Weiterbildung für Forschende und AkademikerInnen
»» 31.05.2019
Sciences cognitives et inconscient EPFL, Lausanne
»» 07.06.2019
Internet of Things (IoT) EPFL, Lausanne
»» 28.06.2019
Management du risque EPFL, Lausanne
»» 01.07.2019
CAS ETH ARC in Bestand (CAS ETH ARC Bestand) Eidgenossische Technische Hochschule Zürich, ETHZ

Forschungszentren

  • Das Forschungszentrum für Rehabilitations- und Gesundheitspsychologie (ZRG)  arbeitet in den folgenden Bereichen: Gesundheitspsychologie für Jugendliche und Erwachsene, Rehabilitation chronifizierender Krankheiten, Interventionsentwicklung, Evaluation, Beratung bei der Durchführung von Evaluations- und Forschungsprojekten. Das Forschungszentrum ist eine eigenständige Einheit innerhalb des Departements für Psychologie der Universität Fribourg.
  • Le Centre de recherche en psychologie de la santé (CerPsa) est situé à l’Université de Lausanne. Les travaux du CerPsa se situent dans une perspective théorico-épistémologique constructiviste et critique et font appel préférentiellement aux méthodologies qualitatives. A remarquer que les travaux de recherche conduits dans le CerPsa, s’ils restent principalement axés sur une épistémologie constructiviste et donc qualitative, n’excluent pas les recherches quantitatives, lorsque celles-ci présentent une cohérence avec l’objet de recherche.
  • Le laboratoire de Psychologie sociale est situé à l’Université de Lausanne. Le groupe de recherche de ce laboratoire effectue des recherches fondamentales dans le domaine de la psychologie sociale et participe également à des recherches appliquées, locales, nationales et internationales.
  • Das Institut Mensch in komplexen Systemen  (MikS) ist ein Institut der Hochschule für Angewandte Psychologie (FHNW). Es wendet verschiedenste psychologische und sozialwissenschaftliche Forschungsmethoden an zur Analyse, Bewertung und Gestaltung komplexer soziotechnischer Systeme.
  • Das Institut für Kooperationsforschung und -entwicklung  (ifk)   ist ein Institut der Hochschule für Angewandte Psychologie (FHNW). Er   verfügt über ein breites Spektrum an angewandten psychologischen und sozialwissenschaftlichen Analyse- und Interventionsmethoden. Das ifk definiert sich über vier Kernkompetenzbereiche: Inhaltlich-thematische Kernkompetenz, Methodenkompetenz, Mediationskompetenz und Interventionskompetenz.

Vereinigungen

  • Die Schweizerische Gesellschaft für Psychologie (SGP) ist ein nationaler Fachverband und fördert die wissenschaftliche Psychologie in Ausbildung, Forschung und Praxis. Zu den Zielen der SGP zählen die Förderung der psychologischen Forschung in der Schweiz und die Förderung der Anwendungen der wissenschaftlichen Psychologie in der Praxis. Die SGP ist Herausgeberin des Swiss Journal of Psychology. Die Fachzeitschrift publiziert Beiträge aus allen Bereichen der Psychologie, von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung der Psychologie in der Praxis, sowie Buchbesprechungen.