Doktorandin / Doktorand (80%)

     
Anbieter
Hochschule Luzern - Wirtschaft
Departement Wirtschaft
Erschienen
Frist
ArbeitsortLuzern, Zentral Schweiz, Schweiz
Kategorie
Funktion
Pensum80%

Die Hochschule Luzern - Wirtschaft ist ein Schweizer Kompetenzzentrum für Aus- und Weiterbildung sowie Forschung in Wirtschaft und Management. Sie trägt bei zur Entwicklung von Menschen und Organisationen - in der Zentralschweiz, national und international. Dabei orientiert sich das Departement Wirtschaft an den Bedürfnissen der Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Es ist eines der sechs Departemente der Hochschule Luzern, an der über 1’700 Mitarbeitende tätig sind und sich rund 10’900 Studierende aus- und weiterbilden.

Das Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR der Hochschule Luzern - Wirtschaft verfügt über eine 40-jährige Erfahrung in der Weiterbildung, Beratung und Forschung. Zur Verstärkung des Competence Centers Regionalökonomie suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/-n

Doktorandin / Doktorand (80%)

für die Mitarbeit im Forschungsprojekt «Die Ökonomie des Heimwesens in der Schweiz seit 1940. Finanzierungs- und Steuerungsmodelle in der Kinder- und Jugendfürsorge»

Beschreibung


Die Stelle beinhaltet die Verpflichtung, im Rahmen dieses Projekts ein wirtschaftswissenschaftliches Doktorat an einem universitären Lehrstuhl Ihrer Wahl zu schreiben. Das Doktorat deckt den ökonomischen Teil der interdisziplinären Studie ab, die im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms 76 «Fürsorge und Zwang» (?url=www.nfp76.ch&module=jobs&id=46548" target="_blank" rel="nofollow">www.nfp76.ch) zu den fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und der Praxis der Fremdplatzierungen in der Schweiz durchgeführt und vom Schweizerischen Nationalfonds SNF finanziert wird.

Das Projekt bringt Expertinnen und Experten aus verschiedenen Disziplinen (Wirtschaft, Geschichte, Soziologie) zusammen und ist institutionell an den Departementen Wirtschaft und Soziale Arbeit der Hochschule Luzern sowie am Historischen Seminar der Universität Zürich und einer weiteren Universität Ihrer Wahl angesiedelt. Untersucht werden die Planung, Implementierung und Umsetzung von Finanzierungs- und Steuerungsmodellen in der Kinder- und Jugendfürsorge seit 1940 auf nationaler, kantonaler und kommunaler/institutioneller Ebene. Im Fokus steht der Vergleich von drei Kantonen (Genf, St. Gallen, Uri). Der Arbeitsplatz wird in Luzern (primärer Arbeitsort) sein.

Anforderungen

  • Überdurchschnittlicher wirtschaftswissenschaftlicher Masterabschluss, bevorzugt mit Fokus auf öffentliche Finanzen.
  • Ausgeprägtes Interesse am politischen System, Steuerungsfragen und dem Wohlfahrtssystem in der Schweiz.
  • Sehr gute Deutsch-, Französisch- und Englischkenntnisse. Im Rahmen der Studie werden deutsche und französische Archivunterlagen analysiert. Die Dissertation kann voraussichtlich in Deutsch oder Englisch verfasst werden.
  • Bereitschaft, in einem interdisziplinären Team zu agieren, und zur Mitarbeit an Publikationen sowie Projektpräsentationen.

Wir bieten

  • Die Stelle umfasst ein Arbeitspensum von 80% und ist auf maximal drei Jahre befristet.
  • Begleitung und fachliche Unterstützung bei der Erstellung der Dissertation.
  • Einbindung in ein weitreichendes Netzwerk von Forscherinnen und Forscher im Rahmen eines Nationalen Forschungsprogramms.
  • Unterstützung bei der Suche nach einer Doktormutter / einem Doktorvater.

Adresse


Für weitere Informationen stehen Ihnen der Koordinator des Forschungsprojekts «Ökonomie des Heimwesens», Dr. Alan Canonica (041 367 49 34, alan.canonicahslu.ch) und Stefan Bruni (Leiter Competence Center Regionalökonomie, 041 228 99 62, stefan.brunihslu.ch) zur Verfügung.

Ihre Bewerbung sollte neben dem Lebenslauf, dem Motivationsschreiben und den Zeugnissen eine Textprobe, z.B. ein Kapitel Ihrer Masterarbeit, sowie die Angabe von zwei Referenzpersonen enthalten.

Die Bewerbungsfrist läuft bis am 20. Dezember 2019. Die erste Gesprächsrunde findet anfangs Januar 2020 statt.

Wir freuen uns auf Ihre Onlinebewerbung.

Web

 
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf myScience.ch und die Referenz JobID 46548.