Achtung: diese Anzeige ist nicht mehr gültig. ()

Postdoc im Bereich Data and Information Science

 
Erschienen
Frist
ArbeitsortKöln, Claudiusstraße 1, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Kategorie
Funktion
Dauer5 Jahre

Die TH Köln zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Wir bieten 27.000 Studierenden sowie 1.000 Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Forschungs- und Arbeitsumfeld in den Ingenieur-, Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin.

Im Rahmen des Bund-Länder-Förderprogramms „FH-Personal“ wird die TH Köln in den kommenden sechs Jahren gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Kultur und Politik neue Wege gehen. Wir werden ein neuartiges, ganzheitliches „Personalentwicklungs-Ökosystem“ gestalten und erproben, das für alle Beteiligten – Stelleninhaber*in, Hochschule sowie Praxispartner – einen Mehrwert darstellt. Mit diesem Modell, einem Novum in der Hochschullandschaft, soll mehr Durchlässigkeit zwischen den Beschäftigungssektoren für akademisch hochqualifizierte Menschen gelingen. Neben einer nachhaltigen Personalgewinnung für die TH Köln soll die intensivere Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft auch positive Effekte auf Lehre, Forschung und Wissenstransfer haben. Übergeordnetes Ziel ist die Erhöhung von Chancengerechtigkeit, Diversität und Vereinbarkeit.

Beschreibung

  • eigenständige Forschung an der Schnittmenge von Data Science und Information Science, z.B. Information Retrieval (IR), Natural Language Processing (NLP) oder Artificial Intelligence (AI)
  • Verfassen von wissenschaftlichen Beiträgen und Präsentationen für Fachtagungen
  • Unterstützung und Beratung von Promovierenden zu Forschungsfragen und zum Forschungsdesign
  • Entwicklung und Instandhaltung von Forschungssoftware im Team
  • Betreuung von Abschlussarbeiten und eigenständige Lehre in den Studiengängen Data and Information Science (Bachelor) und Digital Sciences (Master) im Umfang von 4 SWS
  • Mithilfe im wissenschaftlichen Projektmanagement, u. a. durch Drittmittelbeantragung und -verwaltung

Anforderungen

  • Hochschulabschluss (Masterniveau) sowie Promotion in den Fachrichtungen Informatik, Informationswissenschaft oder vergleichbar
  • Expertise und vertiefte Forschungserfahrung in mindestens einem der Bereiche IR, NLP oder AI
  • Software-Entwicklungskenntnisse (z.B. Python oder Java)
  • erste Lehrerfahrung, idealerweise im Hochschulkontext
  • Basiskenntnisse im wissenschaftlichen Projektmanagement und in der Drittmittelbeantragung
  • Grundwissen in einem der Anwendungsbereiche der Data und Information Sciences, z.B. Knowledge Discovery, Computational Social Science oder Scientometrics
  • sehr gute Englisch- und gute Deutschkenntnisse
  • analytische und selbstständige Arbeitsweise
  • ausgeprägte Kooperationsstärke
  • gute Organisationsfähigkeit

Wir bieten

  • Vergütung nach EG 13 TV-L
  • flexible Arbeitszeiten und Home-Office-Optionen
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und -umfeld
  • vergünstigtes Job-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr
  • vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre individuelle fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • Einblicke in interdisziplinäre Forschungszusammenhänge und die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung
  • Möglichkeiten zur Teilnahme am Hochschulsport und Gesundheitsförderprogrammen
  • kostenfreie Parkmöglichkeiten am Gebäude und gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
  • digitale Kommunikations- und Arbeitsprozesse im Team
  • Teilnahme an der zusätzlichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Jahressonderzahlung nach TV-L


Die TH Köln steht für Chancengleichheit und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.

Das Stellenangebot richtet sich nach den Vorgaben des §2 Abs. 1 WissZeitVG ausschließlich an Bewerber*innen, die zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung beschäftigt werden können. Eine Einstellung erfolgt abhängig Ihrer individuell genutzten Qualifizierungszeiten als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Portal!

Bewerbungsfrist: 19.01.2022

Kontakt und Adresse

Ihre Ansprechpartnerin:
Helga Oprisch
T: 0221-8275-3512

Web

Achtung: diese Anzeige ist nicht mehr gültig. ()
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf myScience.ch und die Referenz JobID 54789.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |