Doktorand*in Soziale Sicherheit (Quantitatives Profil)

 
Erschienen
ArbeitsortBern, Bern, Schweiz
Kategorie
Funktion
DauerBefristet bis 28.02.2026
Pensum
80% - 100%
Stellenantritt01.03.2023

Doktorand*in Soziale Sicherheit (Quantitatives Profil)
Das Departement Soziale Arbeit

Unsere Passion im Departement Soziale Arbeit gilt der Analyse und wissenschaftlichen Bearbeitung sozialer Probleme. Wir verstehen uns als Impulsgeber für soziale Innovation – für die Gesellschaft von morgen.

Beschreibung

  • Im Projekt «Poverty and social security in time of crisis - lessons (to be) learned during the covid19 pandemic» mitarbeiten. Das Projekt ist Teil des Nationalen Forschungsprogramm «Covid-19 in der Gesellschaft» (NFP 80) (?url=https%3A%2F%2Fwww.nfp80.ch%2Fen%2Fnews%2Fstart-fo-nrp-80-with-25-research-projects%2F&module=jobs&id=58868" target="_blank" rel="nofollow">?url=https%3A%2F%2Fwww.nfp80.ch%2Fen%2Fnews%2Fstart-fo-nrp-80-with-25-research-projects%2F&module=jobs&id=58868" target="_blank" rel="nofollow">https://www.nfp80.ch/en/news/start-fo-nrp-80-with-25-research-projects/). Es dauert drei Jahre und wird in einem interdisziplinären Team durchgeführt.
  • Mit grossen Datensätzen arbeiten, verknüpfte Administrativdaten aufbereiten und statistische Analysen durchführen
  • Datenvisualisierungen erstellen
  • Wissenschaftliche Artikel verfassen
  • Im Rahmen Ihrer Projektarbeit streben Sie eine Promotion an einer Schweizer Hochschule an. Es bestehen Betreuungsmöglichkeiten.

Anforderungen

  • Master-Abschluss (Abschlussnote mindestens 5.0) in Sozialwissenschaften (Soziologie, Ökonomie oder Politikwissenschaften)
  • Interesse für sozial- und gesellschaftspolitische Fragestellungen
  • Motivation, einen Beitrag zur Verbesserung des Systems der Sozialen Sicherheit für sozial benachteiligte Menschen zu leisten
  • Gute Kenntnisse der Datenaufbereitung und -analyse mit R (tidyverse)
  • Gute bis sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir bieten

  • Neugierde ist gefragt, und das nicht zu knapp. Und viel Selbstständigkeit und Eigenverantwortung.
  • Arbeitsort an Top-Lage mit sehr guter Erreichbarkeit.
  • Mit klugen Köpfen aus verschiedenen Berufsfeldern zusammenarbeiten, die wie Sie etwas bewegen wollen.
  • Ein angenehmer Umgangston und viel Kollegialität.
  • Die Möglichkeit einer Tätigkeit an der Schnittstelle von Data Science und Armutsforschung.

Kontakt und Adresse

Ich begleite Sie durch den Bewerbungsprozess

Silja Genoud
HR-Beraterin
T +41 31 848 43 39

Für fachliche Fragen

Prof. Dr. Oliver Hümbelin
Projektleiter und Dozent
T +41 31 848 36 97

Web

 
Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf myScience.ch und die Referenz JobID 58868.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |