banken

banken

Die Schweizer Banken sind nicht auf Tätigkeiten in einem bestimmten Bereich des Finanzsektors eingeschränkt und bieten viele unterschiedliche Leistungen an: Haushaltskonten, Immobiliendarlehen, Kredite, Investitionen, usw. Wenn Sie ein Bankkonto eröffnen, wird Ihnen ein Betreuer zugeteilt, der sich um alle Ihre Bankangelegenheiten kümmert.

Der Bankensektor in der Schweiz wird in folgende Kategorien eingeteilt:

  1. Privatkundengeschäft: Raiffeisen (Mit der Raiffeisen-Maestro-Karte gibt es freien Eintritt in allen Schweizer Museen!) und PostFinance.
  2. Kantonalbanken, die grundsätzlich nur eingeschränkt im Ausland tätig sind und sich im Staatseigentum befinden.
  3. Große internationale Banken (Credit Suisse und UBS)
  4. Privatbanken

Weiterführende Informationen gibt es auf der Webseite Swissbanking. Bitte beachten Sie, dass Sie zur Verwaltung Ihrer Investitionen auch unabhängige Vermögensverwalter in Anspruch nehmen können!

Ein Bankkonto zu eröffnen