news from the lab 2011

« ZURÜCK

Umwelt



Ergebnisse 1 - 20 von 28.


Physik - Umwelt - 04.11.2011
Nanoröhrchen stehlen Platz und Licht
Nanoröhrchen stehlen Platz und Licht
Nanopartikel wie Kohlenstoff-Nanoröhrchen (CNT), die in immer mehr Produkten enthalten sind, gelangen auch vermehrt in die Umwelt. Ob und wie sie aquatische ökosysteme beeinträchtigen, ist weitgehend noch unklar. Eine Studie zeigte, dass CNT auf Grünalgen nicht toxisch wirken, deren Wachstum aber hemmen, indem sie ihnen Licht und Platz nehmen.

Umwelt - Biowissenschaften - 20.10.2011
Mensch und Affe teilen kulturelle Wurzeln
Mensch und Affe teilen kulturelle Wurzeln
Kultur ist nicht eine Eigenschaft, die nur dem Menschen zufällt. Das Forschungsteam um den Anthropologen Michael Krützen von der Universität Zürich zeigt anhand von Orang-Utan-Populationen: Die Fähigkeit, Dinge sozial zu erlernen und über sehr viele Generationen weiterzugeben, besitzen auch Menschenaffen.

Umwelt - Verwaltung - 19.10.2011
Siedlungen ganzheitlich weiterentwickeln
Siedlungen ganzheitlich weiterentwickeln
Erst zaghaft und nur unvollständig werden in der Schweiz Siedlung, Infrastruktur und Landschaft als Gesamtes behandelt und weiterentwickelt. Dies beeinträchtigt die Lebensqualität und verursacht hohe volkswirtschaftliche Kosten. Mit einem Flächenverbrauch von rund einem Quadratmeter pro Sekunde schreitet die Zersiedelung der Schweiz seit Jahrzehnten unvermindert voran.

Chemie - Umwelt - 05.10.2011
Humus zweitgrösster Kohlenstoffspeicher
Humus zweitgrösster Kohlenstoffspeicher
Der Boden spielt für das Ökosystem, die Wirtschaft und für den globalen Kohlenstoffkreislauf eine entscheidende Rolle. So ist der Humus nach den Ozeanen der grösste Kohlenstoffspeicher. Geht der Humus zurück, gelangt zusätzliches CO2 in die Atmosphäre. Ein Forschungsteam hat nun herausgefunden, dass die Bodenumwelt den Humusabbau bestimmt.

Umwelt - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 28.09.2011
Wärmere und trocknere Sommer prophezeit
Wärmere und trocknere Sommer prophezeit
In der Schweiz wird es wärmer und im Sommer trockener werden. Von diesen Veränderungen sind auch Extremereignisse betroffen, so sind zum Beispiel häufigere und längere Hitzewellen und längere sommerliche Trockenperioden zu erwarten. Dies bestätigen die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse Schweizer Klimaforschenden.

Biowissenschaften - Umwelt - 01.09.2011
Damit die Schweizer Seen keine schwarzen Löcher bleiben
Damit die Schweizer Seen keine schwarzen Löcher bleiben
Ein internationales Forscherteam, unter Leitung des Wasserforschungsinstituts Eawag und des Naturhistorischen Museums Bern geht den Alpenund Alpenrand-Seen im wahrsten Sinne auf den Grund.

Elektrotechnik - Umwelt - 29.08.2011
Ein Hightech-Antrieb für die nächsten 100 Jahre
Ein Hightech-Antrieb für die nächsten 100 Jahre
Umweltfreundliche Treibstoffe sind nicht nur für Autos interessant. Auch Boote mit Brennstoffzellenantrieb werden gebaut.

Umwelt - 23.08.2011
Wie nachhaltig sind Klimasysteme?
Wie nachhaltig sind Klimasysteme?
Sie sollen für eine angenehme Raumtemperatur sorgen, im Büro oder der Wohnung, im Sommer wie im Winter: Moderne Klimasysteme sind wichtig für unser Wohlbefinden.

Umwelt - 22.08.2011
Treibhaus-Effekt durch Wiederkäuen
Treibhaus-Effekt durch Wiederkäuen
Das für das Kyoto-Protokoll relevante nationale Treibhausgasinventar stützt sich bei der Berechnung der Methanemissionen auf strittige Mittelwerte.

Umwelt - Chemie - 19.08.2011
Schwindel mit Treibhausgasen
Schwindel mit Treibhausgasen
Fluorkohlenwasserstoffe sind potente Treibhausgase, deren Emissionen gemäss Kyoto-Protokoll gesenkt werden müssen.

Umwelt - 12.08.2011
Auf die Sömmerung des Viehs verzichten
Auf die Sömmerung des Viehs verzichten
Jeder zweite Landwirtschaftsbetrieb im Tal möchte seine Fläche vergrössern und dann auf die Sömmerung des Viehs verzichten.

Umwelt - Biowissenschaften - 11.08.2011
Umweltgerechte Schädlingsbekämpfung
Umweltgerechte Schädlingsbekämpfung
Bei der Verwirrungstechnik werden die Männchen von schädlichen Insekten durch Ausbringen hoher Mengen an Sexuallockstoffen daran gehindert, ihre Weibchen richtig zu orten.

Umwelt - Geschichte / Archeologie - 13.07.2011
Historische Daten zu Hochwasser
Historische Daten zu Hochwasser
Daten von Abflussmessungen kombiniert mit historischen Bild- und Schriftquellen: So rekonstruierte ein Historiker die grössten Hochwasser des Rheins in Basel seit 1268. Einige davon waren grösser als instrumentell gemessene Extremwerte, was auch für die AKW-Sicherheit von Bedeutung ist. Die monatlichen Temperaturen sind in Mitteleuropa bis ins Jahr 1500 zurück bekannt.

Umwelt - 11.07.2011
Gletscherschmelze dreht Europa den Hahn zu
Gletscherschmelze dreht Europa den Hahn zu
Gletscher geben ihr Wasser genau dann frei, wenn wir es am dringendsten brauchen: Im trockenen, heissen Sommer. Eine Studie zeigt nun, dass dieser Effekt nicht nur in den Alpentälern, sondern für ganz Europa wichtig ist. Entsprechend weitreichend sind auch die Konsequenzen der voranschreitenden Gletscherschmelze.

Umwelt - Biowissenschaften - 01.07.2011
Frühwarnsystem für sauberes Wasser
Frühwarnsystem für sauberes Wasser
Stehen Trinkwasserbrunnen in der Nähe von Flüssen, können sie bei Hochwasser verunreinigt werden. Forschende haben eine Technologie entwickelt, mit der eine drohende Verschmutzung frühzeitig erkannt und die Entnahme von Trinkwasser differenziert gesteuert werden kann.

Chemie - Umwelt - 16.06.2011
Treibstoff aus Sonnenlicht?
Treibstoff aus Sonnenlicht?
Die Energie der Zukunft muss sauber und sicher sein. Und sie muss den Bedarf von Milliarden Menschen decken.

Umwelt - Biowissenschaften - 01.06.2011
Der Lebensbereich unserer Urahninnen
Der Lebensbereich unserer Urahninnen
Unsere weiblichen Vorfahren haben die soziale Gruppe ihrer Kindheit sehr viel häufiger verlassen als die männlichen. Dies verrät die Analyse von rund drei Millionen Jahre alten Zähnen von Homininen im Vergleich mit den geologischen Konstellationen. Morphologische Besonderheiten wie der Körperbau, der Herkunftsort des Rohmaterials von Steinwerkzeugen oder der Vergleich von lebenden Primaten mit abstammungsgenetischen Modellen dienten bisher den Wissenschaftlern als Quellen, aus denen sie indirekte Schlüsse über den Lebensbereich früher Vormenschen (Homininen) zogen.

Elektrotechnik - Umwelt - 25.05.2011
Effizientere Solarzellen
Effizientere Solarzellen
Forschende haben die Effizienz der Energieumwandlung von flexiblen Solarzellen aus Kupfer-Indium-Gallium-Diselenid (kurz CIGS) erneut gesteigert - auf den Rekordwert von 18,7 Prozent.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 10.05.2011
Ökobilanz von Kaffeekapseln
Ökobilanz von Kaffeekapseln
Wie umweltfreundlich sind die verschiedenen Kapselsysteme und andere Zubereitungsarten für Kaffee?Forschende nahmen die Ökobilanzen der verschiedenen Systeme unter die Lupe.

Elektrotechnik - Umwelt - 24.03.2011
Neuartige Dünnschicht-Solarzellen
Neuartige Dünnschicht-Solarzellen
Die marktübliche Technologie der Silizium-basierten starren Solarzellen eignet sich nicht für die Herstellung formbarer Dünnschicht-Solarzellen.