news from the lab 2011

« ZURÜCK

Pharmakologie



Ergebnisse 1 - 10 von 10.


Gesundheit - Pharmakologie - 28.11.2011
Sonnenbad für Gemüse
Sonnenbad für Gemüse
Wenn Pflanzen ultravioletten Strahlen ausgesetzt werden, regt dies die Produktion zahlreicher neuer Moleküle an, deren biologische Eigenschaften für Landwirtschaft und Medizin interessant sind.

Pharmakologie - Gesundheit - 02.11.2011
Neues Medikament gegen Multiple Sklerose
Neues Medikament gegen Multiple Sklerose
Eine Forschergruppe konnte in einer in 20 Ländern durchgeführten klinischen Studie belegen, dass der neu entwickelte monoklonale Antikörper Ocrelizumab die Anzahl von an der Entstehung der Multiplen Sklerose beteiligten Immunzellen schnell vermindert und die krankheitsbedingten entzündlichen MS-Herde und klinischen Schübe effizient verringert.

Pharmakologie - Biowissenschaften - 27.10.2011
Valium beeinflusst hirneigene Cannabinoide
Valium beeinflusst hirneigene Cannabinoide
Forschende haben entdeckt, dass körpereigene Cannabinoide mit Medikamenten wie Valium im Hirn interagieren. Dieser neu entdeckte Mechanismus könnte eine Grundlage sein für die Therapie von neurologischen Störungen wie Angstzuständen, Schlaflosigkeit oder Hyperaktivität. Im menschlichen Gehirn lösen körpereigene Substanzen komplexe neurochemische Prozesse aus, die unsere Wahrnehmung und unser Verhalten beeinflussen.

Pharmakologie - Biowissenschaften - 19.10.2011
Fliegen sehen blau
Fliegen sehen blau
Eine Sinneszelle - ein Signal. Damit diese grundlegende Ordnung gewährleistet wird, müssen Zellen darauf achten, jeweils nur einen Rezeptor herzustellen.

Gesundheit - Pharmakologie - 14.10.2011
Älter werden mit HIV
Älter werden mit HIV
Dank Medikamenten werden HIV-positive Menschen heute älter, und ihre Lebensqualität hat sich im Laufe der letzten Jahre verbessert.

Pharmakologie - Gesundheit - 25.08.2011
Hoffnung auf Osteoporose-Therapie
Hoffnung auf Osteoporose-Therapie
Erstmals wurde ein pflanzlicher Wirkstoff identifiziert, der den Knochenabbau im menschlichen Körper stoppen kann. Ein Molekül der Immergrünen Magnolie (Magnolia grandiflora) zeigt diese Wirkung. Ausgehend von diesem pflanzlichen Molekül haben die Forschenden einen synthetischen Wirkstoff entwickelt, um damit zelluläre Prozesse beim Knochenabbau genauer untersuchen zu können.

Chemie - Pharmakologie - 12.08.2011
Moleküle zeigen Wellencharakter
Moleküle zeigen Wellencharakter
Wenn sich Wellen treffen, entsteht eine neue einzelne Welle. Dieses Interferenz genannte Phänomen kennt man von Schall- oder Lichtwellen. Interferenzmuster lassen sich aber auch für grosse organische Moleküle beobachten, womit die Wellennatur dieser Teilchen nachgewiesen werden kann. Chemikern ist es nun gelungen, Moleküle herzustellen, die sich für solche Untersuchungen speziell eignen.

Gesundheit - Pharmakologie - 21.07.2011
Komplizen von Viren
Komplizen von Viren
Schleimhautepithelien sind wirksam vor krankmachenden Keimen geschützt. Dennoch gelingt es einzelnen Viren, wie dem HI-Virus, auf unbekannte Weise über die Schleimhaut in den Körper einzudringen. Forschende haben nun einen neuen Infektionsmechanismus identifiziert. Sie weisen nach, dass die Viren körpereigene Fresszellen für die Infektion benutzen.

Gesundheit - Pharmakologie - 06.07.2011
Tumorpopulationen: Personalisierte Medizin
Tumorpopulationen: Personalisierte Medizin
Tumoren entstehen meistens über längere Zeiträume und durchleben dabei eine Evolution. Als Folge davon bestehen viele aus separaten, sogenannten klonalen Zellenpopulationen, die über verschiedene irreversible genomische Veränderungen (Aberrationen) verfügen und deshalb unterschiedlich auf Medikamente reagieren.

Pharmakologie - Gesundheit - 12.01.2011
Schmerzmittel erhöhen Infarktrisiko
Schmerzmittel erhöhen Infarktrisiko
Wer regelmässig - auch rezeptfrei erhältliche - Schmerzmittel einnimmt, verschafft sich nicht nur Linderung, sondern setzt sich oft dem erhöhten Risiko aus, einen Herz- oder Hirninfarkt zu erleiden.