news from the lab 2011

« ZURÜCK

Biowissenschaften



Ergebnisse 41 - 59 von 59.


Biowissenschaften - Sozialwissenschaften - 23.05.2011
Vom Nachtschwärmer zum Bettflüchter
Vom Nachtschwärmer zum Bettflüchter
Die meisten Menschen kommen aufgrund ihrer Biochronologie entweder als Frühaufsteher (Lerche) oder als Morgenmuffel (Eule) zur Welt.

Biowissenschaften - 16.05.2011
Aggressives Verhalten kann Art gefährden
Aggressives Verhalten kann Art gefährden
Aggressives männliches Paarungsverhalten mag für das Individuum eine erfolgreiche Fortpflanzungsstrategie sein, kann aber zum Aussterben der Art führen. Dies weist eine Forschungsgruppe in einem mathematischen Modell nach. Ob das Verhalten des Individuums in der Lage ist, Prozesse auf der Ebene der Population oder der Art zu beeinflussen - über diese Frage wird in der Evolutionsbiologie seit langem debattiert.

Biowissenschaften - 11.05.2011
Konflikt zwischen Fauna und Wintersport
Konflikt zwischen Fauna und Wintersport
Wintersport abseits der Pisten boomt - mit Folgen für die alpine Wildfauna. Ein neues Modell ermöglicht nun eine räumliche Vorhersage des Wildtier-Mensch-Konflikts. Das Modell zeigt beispielsweise, dass für das Birkhuhn die Auswirkungen des Wintersports gravierend sind: Zwei Drittel des Lebensraums sind durch 'Freeride'-Aktivitäten gestört.

Biowissenschaften - 02.05.2011
Gehirnstrukturen fürs Lernen entdeckt
Gehirnstrukturen fürs Lernen entdeckt
Forschende haben Nervenverbindungen im Gehirn entdeckt, die beim Lernen gebildet werden, und die die Präzision des Erlernten garantieren.

Biowissenschaften - 19.04.2011
Leben in der Arktis
Leben in der Arktis
In der Arktis herrschen extreme Kälte und unwirtliche Bedingungen, welches das Überleben schwierig machen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 14.04.2011

Biowissenschaften - 07.04.2011
Computerprogramm gegen Tiersterben
Computerprogramm gegen Tiersterben
Viele Tierarten stehen am Rande des Aussterbens und sind auf eine Wiederansiedlung durch den Menschen angewiesen.

Biowissenschaften - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 04.04.2011
Bio-Methode gegen Feuerbrand
Bio-Methode gegen Feuerbrand
Das Bakterium Pantoea agglomerans gilt in Nordamerika und Neuseeland als effektive Bio-Methode gegen Feuerbrand-Bakterien. Es besetzt bei Apfel- und Birnbäumen die Lebensbereiche des Feuerbrand-Erregers und verhindert so eine Infektion der Nutzpflanzen. Doch kann das Bakterium unter Schweizer Verhältnissen Feuerbrand bekämpfen? Wenn ja, wäre dies ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer neuen Bio-Methode gegen Feuerbrand.

Biowissenschaften - Gesundheit - 11.03.2011
Grundstrukturen des Sehens entschlüsselt
Grundstrukturen des Sehens entschlüsselt
Beim Sehen löst Licht, das ins Auge fällt, einen mehrstufigen chemischen Vorgang aus. An dessen Ende steht ein Nervenimpuls, der den Lichteindruck in Richtung Gehirn weiterleitet.

Biowissenschaften - Gesundheit - 07.03.2011
Ribosomen aktivieren Krebs
Ribosomen aktivieren Krebs
Ein bestimmter Proteinkomplex in Säugetieren hat eine zentrale Kontrollfunktion für das Zellwachstum.

Biowissenschaften - 25.02.2011
Warum gibt es Sex?
Warum gibt es Sex?
Bestimmte Wespenarten können sich sexuell oder asexuell vermehren. Wie das nun geschieht, entscheidet bei der Blattlauswespe ein einziges Gen. Diese neue Erkenntnis kann nicht nur helfen, eine zentrale Frage der Evolutionsbiologie zu beantworten, sondern ist auch für die biologische Schädlingsbekämpfung interessant.

Biowissenschaften - 14.02.2011
Neue Artbildung bei Bakterien
Neue Artbildung bei Bakterien
Organismen mit besonderer Anpassungsfähigkeit an ihre Umwelt können unter bestimmten Voraussetzungen eine explosionsartig verlaufende Artbildung in Gang setzen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 10.02.2011
Durch Fehler lernt man
Durch Fehler lernt man
In jedem Gehirn werden im Laufe seiner Entwicklung zahlreiche Nervenverbindungen geknüpft, die sich als falsch erweisen und anschliessend wieder gekappt werden müssen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 08.02.2011
Neuer Wirkstoff gegen Malaria
Malaria ist immer noch eines der grössten Gesundheitsprobleme weltweit. Pro Jahr erkranken etwa 250 Millionen Menschen an dieser Krankheit und gegen eine Million Menschen, oft Kinder unter fünf Jahren, sterben daran.

Biowissenschaften - Gesundheit - 07.02.2011
Erbgut-Mandalas
Erbgut-Mandalas
Kreisförmige Darstellungen aus dem Buddhismus halten Einzug in die Molekularbiologie. Die Chromosomen-Mandalas zeigen, wo Retroviren ihr Erbgut in das unsrige einbauen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 26.01.2011
Massnahmenplan zur Bekämpfung der Malaria
Massnahmenplan zur Bekämpfung der Malaria
Jährlich sterben rund eine Million Menschen an Malaria und 250 Millionen Menschen erkranken jedes Jahr daran.

Gesundheit - Biowissenschaften - 17.01.2011
BSE-Erreger können über die Luft übertragen werden
BSE-Erreger können über die Luft übertragen werden
Forschende sind zu einem überraschenden Resultat gekommen: Prionen sind auch über die Luft ansteckend und können so Rinderwahnsinn oder die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit verursachen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 10.01.2011
Neues über Herzrhythmus-Störungen
Neues über Herzrhythmus-Störungen
Einem Herzstillstand infolge von Herzrhythmus-Störungen liegen komplexe Mechanismen zugrunde. Forschende haben Veränderungen bestimmter Proteine - so genannter Natrium-Kanäle - in den Herzzellen als eine wichtige Ursache identifiziert.

Biowissenschaften - Gesundheit - 03.01.2011
Grössere Plazenta bei stressreicher Schwangerschaft
Grössere Plazenta bei stressreicher Schwangerschaft
Eine neue Studie zeigt: Fühlen sich Schwangere im Alltag stark belastet, wächst die Plazenta stärker.