news from the lab 2016

« ZURÜCK

Sozialwissenschaften



Ergebnisse 1 - 13 von 13.


Agronomie / Lebensmittelingenieur - Sozialwissenschaften - 06.12.2016
Bienen-Teenager beschleunigen das Altern der Älteren
Bienen-Teenager beschleunigen das Altern der Älteren
Bern, 06. Honigbienen-Völker sind komplexe Gesellschaften, in denen die Arbeit nicht zentral verteilt wird.

Sozialwissenschaften - 15.11.2016
Schweizer kaufen aus Überzeugung mehr Fair-Trade-Produkte als Deutsche
Schweizer kaufen aus Überzeugung mehr Fair-Trade-Produkte als Deutsche
Die Schweiz gehört weltweit zu den Ländern mit dem höchsten Pro-Kopf-Konsum von Fair-Trade-Produkten.

Sozialwissenschaften - Innovation - 09.11.2016
JAMES-Studie: Jugendliche sind immer länger online
JAMES-Studie: Jugendliche sind immer länger online
Schweizer Jugendliche sind mit Smartphone, Tablet & Co. durchschnittlich 25 Prozent länger online als noch vor zwei Jahren.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Sozialwissenschaften - 25.10.2016
Mit Eisenergänzung gegen Blei
Mit Eisenergänzung gegen Blei
Mit einer gezielten Eisenergänzung von Biskuits lässt sich bei Kindern in Regionen mit hoher Bleibelastung der Gehalt des giftigen Schwermetalls im Blut markant senken. Dies zeigt erstmals ein Forschungsteam unter ETH-Leitung in einer Studie mit Schulkindern in Marokko auf. Blei ist ein giftiges Schwermetall, das bis vor 25 Jahren auch in der Schweiz dem Autobenzin zugesetzt wurde.

Sozialwissenschaften - Gesundheit - 12.10.2016
Filme verändern Einstellungen zur weiblichen Genitalbeschneidung
Filme verändern Einstellungen zur weiblichen Genitalbeschneidung
Die Beschneidung weiblicher Genitalien kann im Verlauf des gesamten Lebens zu schweren Gesundheitsproblemen führen. Dennoch werden jährlich mehr als zwei Millionen Mädchen und Frauen beschnitten. Regierungen und internationale Organisationen bekämpfen seit Jahrzehnten die Mädchenbeschneidung. Viele Programme gehen davon aus, dass diese Praxis lokal stark verwurzelt ist und durchgehend angewandt wird.

Sozialwissenschaften - Karriere - 04.10.2016
Ungleichheit macht unglücklich
Ungleichheit macht unglücklich
Armut, Arbeitslosigkeit und andere Formen der Ausgrenzung beeinträchtigen das persönliche Wohlbefinden.

Sozialwissenschaften - Gesundheit - 04.10.2016
Ausreifende Hirnregionen bei Kindern am stärksten von Schlafentzug betroffen
Ausreifende Hirnregionen bei Kindern am stärksten von Schlafentzug betroffen
Schlaf ist für den Menschen überlebenswichtig. Bleiben Erwachsene länger wach als gewöhnlich, reagiert das Gehirn mit einem erhöhten Bedarf an Tiefschlaf. Gemessen wird dieser in Form von 'langsamen Wellen' ('slow wave activity') mittels Elektroenzephalografie (EEG). Bei Erwachsenen sind diese Tiefschlafwellen am stärksten ausgeprägt im präfrontalen Kortex - jener Hirnregion, die Handlungen plant und steuert, Probleme löst und am Arbeitsgedächtnis beteiligt ist.

Sozialwissenschaften - Medien - 22.09.2016
Schweizer Bevölkerung vertraut der Wissenschaft
Schweizer Bevölkerung vertraut der Wissenschaft
Wissenschaftliches Wissen ist in vielen Lebensbereichen bedeutsam. Es beeinflusst Entscheidungen Einzelner - etwa zu Gesundheit, Ernährung oder Kindererziehung - ebenso wie politische und wirtschaftliche Entscheidungen.

Sozialwissenschaften - 23.08.2016
Einkommensungleichheit in der Schweiz: Ausmass wird unterschätzt
Einkommensungleichheit in der Schweiz: Ausmass wird unterschätzt
Wie gross ist die Schere zwischen Arm und Reich in der Schweiz? Offizielle Statistiken zur Einkommensungleichheit geben darauf eine Antwort. Die bisherigen Erhebungsmethoden wurden nun in einer Studie der Berner Fachhochschule und der Universität Bern Steuerdaten gegenübergestellt. Dabei zeigten sich erhebliche Abweichungen.

Sozialwissenschaften - Psychologie - 28.07.2016
Wie sich Beziehungsstatus und Selbstwertgefühl beeinflussen
Wie sich Beziehungsstatus und Selbstwertgefühl beeinflussen
Erfahrungen in Partnerschaften und das Selbstwertgefühl von Menschen beeinflussen sich gegenseitig: Das Selbstwertgefühl einer Person trägt zu Erfolg und Misserfolg im Lebensbereich Partnerschaft bei, während positive und negative Erfahrungen in Partnerschaften wiederum das Selbstwertgefühl der Person verändern.

Gesundheit - Sozialwissenschaften - 10.05.2016
Der öffentliche Raum aus Sicht älterer Frauen
Der öffentliche Raum aus Sicht älterer Frauen
Zurzeit sind in Olten ältere Frauen zu Fuss unterwegs mit Forscherinnen und Forschern, ausgerüstet mit einer Videokamera.

Gesundheit - Sozialwissenschaften - 01.04.2016
Weltweit sind rund 640 Millionen Menschen übergewichtig
Weltweit sind rund 640 Millionen Menschen übergewichtig
375 Millionen Frauen und 266 Millionen Männer sind heute übergewichtig oder fettleibig. Seit 1975 wird die Weltbevölkerung alle zehn Jahre um 1,5 Kilogramm schwerer. In der Schweiz entwickelte sich das Übergewicht in den letzten 40 Jahren weniger schnell als in anderen Weltregionen, und die Schweizerinnen haben den tiefsten Body-Mass-Index in Europa.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Sozialwissenschaften - 16.03.2016
Abwechslung macht Schweizer Bauern und Bäuerinnen zufrieden
Abwechslung macht Schweizer Bauern und Bäuerinnen zufrieden
Schweizer Bäuerinnen und Bauern sind zufriedener mit ihrer Arbeit als Landwirtinnen und Landwirte in einem industrialisierten Agrarsystem.