aktualitäten 2022

Kategorie


Jahre
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 |



Ergebnisse 41 - 60 von 422.


Gesundheit - Materialwissenschaft - 29.11.2022
Sensibler Bohrer
Sensibler Bohrer
Hörgeschädigte Menschen, deren Hörnerv noch intakt ist, kann oft mit einem Cochlea-Implantat geholfen werden. Doch das Einsetzen des Implantats ins Innenohr ist nicht ohne Risiken, da dabei Gesichtsnerven verletzt werden können. Forschende haben einen neuartigen "smarten" Bohrer entwickelt, der dieses Risiko minimiert, indem er sich in der Nähe von Nerven automatisch abschaltet.

Astronomie / Weltraum - Materialwissenschaft - 29.11.2022
Kleine Asteroiden sind wohl jung
Kleine Asteroiden sind wohl jung
Das vor zwei Jahren durchgeführte Einschlagsexperiment der japanischen Hayabusa2-Mission auf dem Asteroiden Ryugu hat einen unerwartet grossen Krater erzeugt. Einem Team unter der Leitung der Universität Bern und des Nationalen Forschungsschwerpunkts (NFS) PlanetS gelang es nun, anhand von Simulationen neue Erkenntnisse aus dem Experiment zur Entstehung und Entwicklung von Asteroiden zu gewinnen.

Sozialwissenschaften - 28.11.2022
Warum wir auf Social Media Zugehörigkeit inszenieren
Warum wir auf Social Media Zugehörigkeit inszenieren
Bisher fokussiert die Forschung zu sozialen Medien vor allem darauf, wie häufig Personen diese Plattformen nutzen. Forschende der Universität Basel und der Universität Koblenz-Landau haben ein neues Konstrukt entwickelt, um zu messen, weshalb Leute so viel Zeit auf diesen Plattformen verbringen - und welche Inhalte sie posten.

Wirtschaft - Umwelt - 24.11.2022
Smartphone-Banken machen klassischen Banken das Geschäft streitig
Smartphone-Banken machen klassischen Banken das Geschäft streitig
Bereits jede zehnte Person nutzt in der Schweiz eine Smartphone-Bank. Solche Neo-Banken werden zwar bisher lediglich als Zweitund Drittbanken genutzt, könnten künftig den etablierten Banken aber auch den Status als Hausbank streitig machen. Das zeigt eine Studie der Hochschule Luzern zum Schweizer Retailbanken-Markt.

Gesundheit - Biowissenschaften - 24.11.2022
Proteinstrukturen zeigen Parkinson-Krankheit an
Forschende finden in der Rückenmarksflüssigkeit von Gesunden und Parkinson-Erkrankten mehrere Proteine, deren Formen sich bei Gesunden und Erkrankten unterscheiden. Die Proteinformen könnten künftig als neue Kategorie von Biomarkern für diese Krankheit genutzt werden. Viele Krankheiten des Menschen lassen sich anhand von Biomarkern im Blut oder anderen Körperflüssigkeiten nachweisen und diagnostizieren.

Umwelt - 24.11.2022
Die Belastung der Glatt durch Spurenstoffe nimmt ab
Die Belastung der Glatt durch Spurenstoffe nimmt ab
Zusammen mit dem Kanton St. Gallen hat die Eawag untersucht, wie sich der Ausbau der Kläranlage bei Flawil mit einer Stufe zur Entfernung von Mikroverunreinigungen auf die Wasserqualität im Fluss Glatt auswirkt. Jetzt zeigen erste Resultate ein sehr positives Bild. Der Ausbau der ARA Oberglatt in Flawil mit einer zusätzlichen Reinigungsstufe gegen Mikroverunreinigungen wirkt.

Sozialwissenschaften - 24.11.2022
Mädchen sind Trendsetterinnen bei sozialen Netzwerken
Mädchen sind Trendsetterinnen bei sozialen Netzwerken
Bei den breit genutzten sozialen Netzwerken setzen Mädchen die Trends. Sie steigen früher auf neue soziale Netzwerke ein als Jungen, wie die JAMES-Studie 2022 der ZHAW und Swisscom zeigt.

Physik - Elektrotechnik - 23.11.2022
Spin-Korrelation zwischen gepaarten Elektronen nachgewiesen
Spin-Korrelation zwischen gepaarten Elektronen nachgewiesen
Physiker der Universität Basel haben erstmals experimentell belegt, dass es eine negative Korrelation gibt zwischen den beiden Spins eines verschränkten Elektronenpaares aus einem Supraleiter. Für ihre Untersuchung verwendeten sie Spinfilter aus Nanomagneten und Quantenpunkten, wie sie im Wissenschaftsjournal 'Nature' berichten.

Biowissenschaften - Sozialwissenschaften - 22.11.2022
Gene und Sprache entwickelten sich nicht immer parallel
Gene und Sprache entwickelten sich nicht immer parallel
Wie sind Sprache und Genetik in der Menschheitsgeschichte miteinander verbunden? Eine Studie der Universität Zürich und des Max-Planck-Instituts hat mithilfe einer globalen Datenbank erstmals entsprechende Daten verknüpft. Sie zeigt: Es gibt viele Übereinstimmungen bei der sprachlichen und genetischen Entwicklung, aber weltweit auch 20 Prozent Abweichungen, etwa auf Malta, in Ungarn oder Namibia.

Gesundheit - Biowissenschaften - 22.11.2022
Covid-19: Spike-Protein ist nicht mehr das einzige Ziel
Covid-19: Spike-Protein ist nicht mehr das einzige Ziel
Ein Forschungsteam enthüllt die Existenz eines verborgenen Hohlraums auf einem Schlüsselprotein von SARS-CoV-2, an den sich zukünftige Medikamente anheften könnten. Angesichts des ständigen Auftretens neuer Varianten und des Risikos neuer Stämme des Virus bleibt die Entwicklung innovativer Therapien gegen SARS-CoV-2 eine wichtige Herausforderung für die öffentliche Gesundheit.

Gesundheit - Chemie - 22.11.2022
Wissenschaftler lüften das Geheimnis der superselektiven Bindung
Wissenschaftler lüften das Geheimnis der superselektiven Bindung
Forscherinnen und Forscher der EPFL haben herausgefunden, dass nicht nur die Molekulardichte, sondern auch das Muster und die strukturelle Steifigkeit die superselektiven Bindungsinteraktionen zwischen Nanomaterialien und Proteinoberflächen steuern. Dieser Durchbruch könnte dazu beitragen, die derzeitigen Ansätze zur Virusprävention und zur Krebsvorsorge zu optimieren.

Umwelt - Innovation - 22.11.2022
Die Schweizer Wasserwende: abwarten oder proaktiv gestalten?
Die Schweizer Wasserwende: abwarten oder proaktiv gestalten?
Neue, modulare Technologien im Wassersektor können dazu beitragen, die Siedlungswasserwirtschaft flexibel und zukunftsfähig zu entwickeln und die Ressource Wasser nachhaltig zu nutzen. Welche Chancen und Risiken damit verbunden sind, zeigt ein Team von Forschenden des Wasserforschungsinstituts Eawag in einem kürzlich erschienenen Artikel in der Zeitschrift Aqua & Gas.

Astronomie / Weltraum - Umwelt - 22.11.2022
James Webb enthüllt die atmosphärischen Geheimnisse eines Exoplaneten
James Webb enthüllt die atmosphärischen Geheimnisse eines Exoplaneten
Ein internationales Team, dem auch Wissenschaftler der Universität Genf angehören, hat mit Hilfe des James-Webb-Weltraumteleskops ein vollständiges Bild der Atmosphäre des Planeten WASP-39b erstellt . Das James-Webb-Weltraumteleskop (JWST) und seine beispiellosen Bilder unseres Universums bieten uns eine neue Premiere: ein molekulares und chemisches Porträt der Atmosphäre des Exoplaneten WASP-39b.

Physik - Elektrotechnik - 21.11.2022
Gekühlte Nanopartikel im Doppelpack
Gekühlte Nanopartikel im Doppelpack
Forschende haben eine Methode entwickelt um mehrere Nanopartikel gleichzeitig auf Temperaturen von nur wenigen Tausendstel Grad über dem absoluten Nullpunkt abzukühlen. Mit dieser neuen Methode können Quanteneffekte mehrerer Nanopartikel studiert und hochempfindliche Sensoren gebaut werden. In den letzten vierzig Jahren haben Physiker:innen gelernt, immer grössere Objekte auf Temperaturen nahe dem absoluten Nullpunkt abzukühlen: Atome, Moleküle und zuletzt auch Nanopartikel, die aus Milliarden von Atomen bestehen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 21.11.2022
Leberkrebs: Wie eine Leberzelle auf Abwege gerät
Leberkrebs ist eine der tödlichsten Krebsarten. Ein Forschungsteam der Universität Basel hat nun herausgefunden, wie eine gesunde Leberzelle auf Abwege gerät und zur Tumorzelle wird. Umfangreiche Veränderungen im Stoffwechsel verwandeln reife Leberzellen zu unreifen Vorläuferzellen zurück. Diese vermehren sich rasant und es entstehen Tumore.

Gesundheit - Physik - 18.11.2022
Dem Stoffwechsel zuschauen
Dem Stoffwechsel zuschauen
Forschende von ETH und Universität Zürich entwickeln die Magnetresonanztomographie weiter. Sie machen so den Stoffwechsel im Körper sichtbar. Ziel ist es, dass Herzerkrankungen damit in Zukunft besser diagnostizieret und behandelt werden können. Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist aus der Medizin nicht mehr wegzudenken.

Biowissenschaften - Gesundheit - 18.11.2022
Ein Protein als Ursache für Resistenz gegen Immuntherapie
Ein Protein als Ursache für Resistenz gegen Immuntherapie
Wissenschaftler der EPFL, des Ludwig-Instituts für Krebsforschung und des CHUV haben ein Protein identifiziert, mit dessen Hilfe Tumore den Angriffen des Immunsystems entgehen, was zu den in der Klinik beobachteten schwachen Reaktionen auf Immuntherapien beiträgt. Die Immuntherapie ist ein fortschrittlicher Ansatz zur Behandlung von Krebs.

Gesundheit - Pharmakologie - 16.11.2022
Wie neue Wirkstoffe schädliche Immunreaktionen bremsen
Das Komplementsystem ist Teil des angeborenen Immunsystems. In einigen Fällen schadet es aber dem Körper, weil eine ungewollte Komplementaktivierung zu vielen Autoimmunund chronisch entzündlichen Erkrankungen beiträgt. Forschende haben nun molekulare Details einer kürzlich zugelassenen Wirkstoffklasse beschrieben, die das Komplementsystem hemmen kann.

Biowissenschaften - Umwelt - 16.11.2022
Chip statt Tierversuche
Chip statt Tierversuche
Mit einem Polymer-Chip und menschlichen Plazentaund Stammzellen entwickeln Empa-Forscherinnen in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich und dem Kantonsspital St.Gallen ein System für Untersuchungen zur Entwicklungstoxizität, das künftig eine echte Alternative zu Tierversuchen darstellen soll. Der Chip erlaubt Studien zum Plazenta-Transport und der Wirkung von Substanzen auf Babys im Mutterleib.

Umwelt - Transport - 16.11.2022
Messung von Verhaltensänderungen angesichts der Klimadringlichkeit
Messung von Verhaltensänderungen angesichts der Klimadringlichkeit
Mehr als 10'000 Personen, die im Genferseegebiet und im benachbarten Frankreich wohnhaft sind, haben einen Fragebogen der EPFL zu ihren Mobilitätsgewohnheiten erhalten. Diese Umfrage ist der erste Teil eines umfassenderen Forschungsprojekts, das die Lebens- und Konsumgewohnheiten in der Region besser kennenlernen soll.