aktualitäten 2022

Kategorie


Jahre
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 |



Ergebnisse 61 - 80 von 422.


Umwelt - Gesundheit - 15.11.2022
Antibiotikaresistenzen im Abwasser Überwachen
Antibiotikaresistenzen im Abwasser Überwachen
Forschende der Eawag empfehlen im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms NFP 72 Antimikrobielle Resistenz ein Überwachungssystem für Antibiotikaresistenzen aufzubauen, ähnlich dem Abwassermonitoring für Sars-CoV-2. Antibiotikaresistenzen gefährden die Gesundheit von Mensch und Tier weltweit. Um griffige Massnahmen gegen antibiotikaresistente Erreger einleiten zu können, ist es wichtig, die aktuelle Situation und die Verbreitungswege in der Umwelt zu kennen.

Gesundheit - Pharmakologie - 15.11.2022
Verbesserung der Diagnose von extrapulmonaler Tuberkulose
Verbesserung der Diagnose von extrapulmonaler Tuberkulose
Die Tuberkulose (TB) ist nach wie vor eine der größten Infektionskrankheiten der Welt. Die Diagnose und Behandlung dieser Krankheit ist kompliziert, vor allem, wenn sie Organe außerhalb der Lunge befällt. Im Rahmen einer klinischen Studie in Tansania wurde ein Diagnosealgorithmus getestet, der auch eine Ultraschalluntersuchung vor Ort vorsah, um den Anteil der korrekt behandelten Patienten zu erhöhen.

Gesundheit - 14.11.2022
Fusseinlagen aus dem 3D-Drucker
Fusseinlagen aus dem 3D-Drucker
Zwei Studenten der Hochschule für Life Sciences FHNW haben in enger Zusammenarbeit mit dem Orthopädieunternehmen Orthopodo Malgaroli einen neuartigen 3D-Drucker entwickelt. Mit diesem kann Orthopodo nun inhouse schnell, einfach und ressourcenschonend passgenaue orthopädische Fusseinlagen für seine Kund*innen drucken.

Biowissenschaften - Gesundheit - 14.11.2022
Wie Covid-19 zu neuronalen Schäden führt
Wie Covid-19 zu neuronalen Schäden führt
Obwohl das Coronavirus Sars-CoV-2 keine Nervenzellen befällt, kann eine Covid-19-Erkrankung Schäden am Nervensystem verursachen. Forschende der Universität Basel und des Universitätsspitals Basel haben Mechanismen hinter «Neuro-Covid» aufgeklärt und Ansatzpunkte identifiziert, wie es sich verhindern liesse.

Gesundheit - Biowissenschaften - 11.11.2022
Den Weg für die farbstofffreie Markierung von Zellbestandteilen ebnen
Den Weg für die farbstofffreie Markierung von Zellbestandteilen ebnen
Wissenschaftler der EPFL und des CNR (Nationaler Forschungsrat), der Universität Neapel "Federico II" und des CEINGE - Biotecnologie Avanzate mit Sitz in Neapel (Italien) haben eine neue Methode entwickelt, um einzelne Zellen schnell und zuverlässig ohne Fluoreszenzmarkierung zu screenen. Ihre Arbeit, die in der Zeitschrift Nature Photonics veröffentlicht wurde, eröffnet neue Perspektiven für die frühe Diagnose von Tumoren und die Entwicklung von Medikamenten.

Materialwissenschaft - Innovation - 10.11.2022
Wasser-aktivierte Papierbatterie unter den weltbesten Erfindungen
Wasser-aktivierte Papierbatterie unter den weltbesten Erfindungen
Das renommierte US-Magazin «TIME» publiziert alljährlich eine Liste der bedeutendsten Erfindungen des Jahres. Dieses Jahr haben es Gustav Nyström und sein Team vom «Cellulose & Wood Materials Laboratory» der Empa in diese Auswahl geschafft - mit ihrer biologisch abbaubaren Einweg-Batterie, die in die Zukunft umweltfreundlicher Elektronik weist.

Biowissenschaften - Gesundheit - 09.11.2022
Das Neuron, mit dem man wieder laufen kann, wurde identifiziert
Neue Forschungsarbeiten des Centre.NeuroRestore haben den Neuronentyp identifiziert, der durch elektrische Stimulation des Rückenmarks aktiviert und umgestaltet wird. Dadurch konnten neun gelähmte Patienten wieder gehen, stehen, Muskeln aufbauen - kurz gesagt, ihre Lebensqualität verbessern. Dieser grundlegende und klinische Durchbruch wird heute in Nature veröffentlicht.

Gesundheit - Pharmakologie - 09.11.2022
Ein neuer Nanopartikel, der im Herzen der Zellen wirkt
Ein neuer Nanopartikel, der im Herzen der Zellen wirkt
Ein Team der Universität Genf und der LMU hat einen Nanotransporter entwickelt, um ein entzündungshemmendes Medikament viel wirksamer und weniger toxisch zu machen. Wie kann man ein Medikament genau dorthin bringen, wo es benötigt wird, und gleichzeitig das Risiko von Nebenwirkungen minimieren? Die Verwendung von Nanopartikeln zur Verkapselung eines Medikaments, um es an seinem Wirkungsort zu schützen, wird zunehmend untersucht.

Biowissenschaften - 09.11.2022
Kontrolle der Zellmenge: Wann ist genug genug?
Kontrolle der Zellmenge: Wann ist genug genug?
Ein Forschungsteam der Universität Basel hat aufgedeckt, wie ein zelleigener Mechanismus für die angemessene Anzahl von T-Zellen im Organismus sorgt und so sicherstellt, dass das Immunsystem richtig funktioniert. Dieser Mechanismus wurde auch bei Schleimpilzen gefunden, was darauf hindeutet, dass diese Regulation der Zelldichte evolutionär konserviert ist.

Physik - Astronomie / Weltraum - 09.11.2022
Mit Neutronen-Spin-Uhren auf der Spur von Dunkler Materie
Mit Neutronen-Spin-Uhren auf der Spur von Dunkler Materie
Mit Hilfe eines an der Universität Bern entwickelten Präzisionsexperiments konnte ein internationales Forschungsteam den Spielraum für die Existenz von dunkler Materie deutlich einschränken. Das Experiment wurde an der Europäischen Forschungsneutronenquelle des Instituts Laue-Langevin in Frankreich durchgeführt und liefert einen wichtigen Beitrag bei der Suche nach diesen noch unbekannten Materieteilchen.

Umwelt - Wirtschaft - 09.11.2022
Klimarisiken - eine langfristige Herausforderung für Unternehmen
Klimarisiken - eine langfristige Herausforderung für Unternehmen
Der Klimawandel ist für Unternehmen ein hochkomplexes und sich ständig veränderndes Risiko. Für die Riskmanagerinnen und Riskmanager wird es immer schwieriger, die klimabedingten Risiken abzuschätzen und entscheidungsrelevante Informationen für die Geschäftsleitung bereitzustellen. Trotzdem haben Klimarisiken bei vielen Unternehmen noch einen tiefen Stellenwert, wie der ERM Report 2022 der Hochschule Luzern zeigt.

Biowissenschaften - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 08.11.2022
Ernährung als Lösung für die Motivation
Ernährung als Lösung für die Motivation
Eine Studie der EPFL und von Nestlé zeigt, dass oxidativer Stress im Gehirn negative Auswirkungen auf die Motivation hat. Die Ergebnisse zeigen auch, dass die Motivation durch die Ernährung verbessert werden kann. Im Leben kann die Motivation den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg, Zielsetzung und Müßiggang, Wohlbefinden und Traurigkeit ausmachen.

Materialwissenschaft - Chemie - 08.11.2022
Der VR-Handschuh aus dem 3D-Drucker
Der VR-Handschuh aus dem 3D-Drucker
Gemeinsam mit Experten der EPFL und der ETH Zürich forscht ein Team der Empa an der nächsten Generation eines VR-Handschuhs, mit dem virtuelle Welten im Metaverse greifbar werden.

Umwelt - Biowissenschaften - 07.11.2022
Insekten sind stark vom Klimawandel betroffen
Insekten sind stark vom Klimawandel betroffen
70 Forschende aus 19 Ländern der Welt fordern in einer Studie Massnahmen, um die Auswirkungen des Klimawandels auf Insekten besser zu verstehen und zu verringern. Sonst werde die Chance auf eine nachhaltige Zukunft mit gesunden Ökosystemen drastisch eingeschränkt. Die Forschenden zeigen auch Wege auf, wie Insekten in einer sich erwärmenden Welt geholfen werden kann.

Gesundheit - Chemie - 07.11.2022
Stabile Membran für therapeutische Transportvehikel
Stabile Membran für therapeutische Transportvehikel
Zellen können als Antwort auf Veränderungen in ihrer Umwelt Vesikel bilden. Derartige zellabgeleitete Vesikel bieten zwar grosses Potenzial für biomedizinische Forschung, ihre Membran ist jedoch empfindlich und sie tendieren dazu, sich zu verklumpen. Forschende der Universität Basel haben eine Strategie zur Behebung dieser Probleme entwickelt, indem die vesikuläre Membran eine stabilisierende Hülle erhält.

Sozialwissenschaften - Pädagogik - 07.11.2022
Ferienlager fördern den Altruismus bei Kindern
Ferienlager fördern den Altruismus bei Kindern
Ein Team der Universität Genf zeigt, dass die Teilnahme an einem Ferienlager die Entwicklung wertvoller sozial-emotionaler Kompetenzen fördert. Sich selbst beherrschen, kooperieren oder anderen helfen können: Sozial-emotionale Kompetenzen sind für jeden, der positiv mit Gleichaltrigen interagieren möchte, von entscheidender Bedeutung.

Gesundheit - Biowissenschaften - 07.11.2022
Zuckermoleküle als Angriffspunkt für Krebstherapie
Zuckermoleküle als Angriffspunkt für Krebstherapie
Tumorzellen nutzen Zuckermoleküle auf ihrer Oberfläche, um Angriffe des körpereigenen Immunsystems lahmzulegen. Forschende der Universität Basel berichten nun, wie sich dieser Mechanismus aushebeln lässt. November 2022 In den letzten Jahren haben Immuntherapien die Krebsbehandlung revolutioniert. Dazu gehören auch Therapien, die verhindern, dass Tumorzellen die Immunabwehr unterbinden.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 07.11.2022
Grüne und blaue Nahrungsnetze sind unterschiedlich geknüpft
Grüne und blaue Nahrungsnetze sind unterschiedlich geknüpft
Nahrungsnetze an Land und im Wasser reagieren unterschiedlich auf Veränderungen in der Umwelt. Diese Unterschiede zu verstehen ist grundlegend, um die für ein Ökosystem wichtigsten Arten zu identifizieren und die Biodiversität effektiv zu schützen. Das zeigt eine Studie unter der Leitung der Forschungsinstitute Eawag und WSL, die in der Fachzeitschrift Nature Communications veröffentlicht wurde.

Umwelt - Geowissenschaften - 04.11.2022
Alpwirtschaft fördert die Pflanzenvielfalt
Alpwirtschaft fördert die Pflanzenvielfalt
Menschliche Aktivitäten wirken sich nicht nur negativ auf die Biodiversität aus. Ein internationales Team von Forschenden mit massgeblicher Beteiligung der Universitäten Bern und Basel zeigt, dass die Pflanzenvielfalt in der Berglandschaft zugenommen hat, seit Alpwirtschaft betrieben wird. Um diese Biodiversität zu bewahren, muss deshalb auch darüber nachgedacht werden, wie die Alpen in Zukunft weiterbewirtschaftet werden.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Biowissenschaften - 04.11.2022
Die Verdaulichkeit von Proteinen im Labor messen und Tierversuche reduzieren
Die Verdaulichkeit von Proteinen im Labor messen und Tierversuche reduzieren
Wie viel der vorhandenen Proteine in Lebensmitteln kann der menschliche Körper aufnehmen und wie hochwertig sind diese Proteine? Das sind die wichtigen Fragen in den Diskussionen rund um eine gesunde und nachhaltige Ernährung. Agroscope hat eine Methode entwickelt, mit der die Proteinverdaulichkeit von verschiedenen Lebensmitteln im Labor zuverlässig gemessen werden kann.