aktualitäten 2023

Kategorie


Jahre
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 |



Ergebnisse 141 - 160 von 534.


Biowissenschaften - Gesundheit - 20.09.2023
Bei Tieren einzelne Zellen genetisch verändern
Bei Tieren einzelne Zellen genetisch verändern
Forschende der ETH Zürich haben eine Methode entwickelt, mit der sie in Tieren jede Zelle anders genetisch verändern können. Damit können sie in einem einzigen Experiment untersuchen, wozu früher viele Tierversuche nötig waren. Die Forschenden haben damit Gene entdeckt, die relevant sind für eine schwere, seltene Erbkrankheit.

Biowissenschaften - Informatik - 20.09.2023
Künstliche Intelligenz lüftet Geheimnis von Millionen von Proteinen
Künstliche Intelligenz lüftet Geheimnis von Millionen von Proteinen
Ein Forschungsteam der Universität Basel hat eine wahre Fundgrube von bislang nicht beschriebenen Proteinen entdeckt. Dank der jüngsten Entwicklungen im «Deep Learning» gelang es den Forschenden, Hunderte neue Proteinfamilien und sogar eine neue Art der Proteinfaltung aufzudecken. Die Studie ist jetzt in «Nature» veröffentlicht.

Gesundheit - Biowissenschaften - 20.09.2023
Künstliche Immunzellen stärken, um Krebs zu bekämpfen
Ein Team aus der Westschweiz hat herausgefunden, wie man die Antitumorwirkung von CAR-T-Zellen verbessern kann. CAR-T-Zellen sind künstliche 'Super-Immunzellen', die zur Bekämpfung von Blutkrebs eingesetzt werden. In der Immuntherapie ist der Einsatz von sogenannten CAR-T-Zellen bei bestimmten Blutkrebsarten äußerst wirksam, allerdings nur bei der Hälfte der Patienten.

Pädagogik - Campus - 19.09.2023
In der Blackbox der Autorität in der Klasse
In der Blackbox der Autorität in der Klasse
Ein Team der Universität Genf und der HEP Vaud hat ein innovatives Verfahren entwickelt, um die Ausübung von pädagogischer Autorität zu analysieren und ihre Wirksamkeit zu bewerten. Wie wird Autorität im Klassenzimmer ausgeübt? Ein Team der Universität Genf und der Pädagogischen Hochschule des Kantons Waadt (HEP Vaud) hat eine der ersten umfassenden Feldstudien zu dieser Frage durchgeführt.

Gesundheit - 15.09.2023
Entschlüsselung des 'Tanzes' von Signalproteinen, um Entzündungen zu stoppen
Entschlüsselung des ’Tanzes’ von Signalproteinen, um Entzündungen zu stoppen
Entzündungen sind eine normale Reaktion unserer Zellen, um Stress zu bekämpfen. Wenn sie jedoch zu intensiv ist, kann sie zu einem 'Sturm' von Zytokinen führen und unser Leben gefährden. Es ist bekannt, dass eine Kettenreaktion von Kinasen die Entzündungsreaktion aktiviert. Diese Enzyme wurden eingehend untersucht, aber es ist noch wenig über ihre Interaktionen bekannt, was die Entwicklung wirksamer Medikamente, die auf sie abzielen, erschwert.

Umwelt - 14.09.2023
Wie sich Europas Wälder verjüngen, wenn der Mensch nicht eingreift
Wie sich Europas Wälder verjüngen, wenn der Mensch nicht eingreift
Wälder erneuern sich von Natur aus selbst. Wie die Waldverjüngung genau funktioniert, ist bisher jedoch kaum erforscht. Forschende der ETH Zürich und der WSL haben sich daran gemacht, das Puzzle zu lösen. Naturwaldreservat Tariche Bois Banal, Schweiz. Foto: Markus Bolliger Erstmals haben Forschende um Yannek Käber, Doktorand in der Professur Waldökologie der ETH Zürich, und seine Kollegen und Kolleginnen von der ETH und der WSL gemeinsam mit der European Forest Research Initiative (s.

Biowissenschaften - Chemie - 13.09.2023
Ein menschliches Modell für Autismus
Ein menschliches Modell für Autismus
Mit der Genschere Crispr/Cas können Forschende die genetischen und zellulären Ursachen von Autismus im Labor untersuchen - direkt an menschlichem Gewebe. Wie entsteht Autismus? Welche Gene und Zellen im menschlichen Gehirn tragen dazu bei? Ein neues Hirn-Organoid-Modell erlaubt es Forschenden des Departements für Biosysteme der ETH Zürich in Basel und Kolleg:innen aus Wien, diesen Fragen in menschlichen Zellen nachzugehen.

Gesundheit - 13.09.2023
Warum manche Behandlungen ihre Wirksamkeit verlieren
Warum manche Behandlungen ihre Wirksamkeit verlieren
Eine aktuelle Studie beleuchtet die Gründe, warum eine bewährte Behandlung gegen Lungenkrebs manchmal nach einer gewissen Zeit nicht mehr wirkt. Diese neuen Erkenntnisse über die Veränderungen des Immunsystems könnten dazu führen, dass mehr Patienten mit einer bereits bestehenden, hochwirksamen medikamentösen Behandlung behandelt werden können.

Umwelt - Innovation - 12.09.2023
Kinder kreieren die Zukunft der Kreislaufwirtschaft
Kinder kreieren die Zukunft der Kreislaufwirtschaft
Wenn die Kreativität von Kindern auf das Knowhow von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern trifft, entstehen neue Ideen - zum ­Beispiel dazu, wie die nachhaltige Welt von morgen aussehen könnte. Gemeinsam mit Schulkindern und der Pädagogischen Hochschule St. Gallen entwickeln Forschende ein Kinderbuch zur Kreislaufwirtschaft, das Gross und Klein zum Nachdenken anregen soll.

Gesundheit - 12.09.2023
Immunität gegen COVID-19 verringert die Ansteckungsfähigkeit
Immunität gegen COVID-19 verringert die Ansteckungsfähigkeit
Ein Team der Universität Genf und des Universitätsspitals Genf (HUG) analysierte die Kontaktpersonen von 50'000 COVID-19-positiven Fällen. Die Immunität nach einer Impfung schützt das Umfeld besser. Es wurden die Daten von mehr als 50'000 Fällen und 110'000 Kontakten analysiert, die im Kanton Genf von Juni 2020 bis März 2022 registriert wurden.

Sport - 12.09.2023
Neue Einblicke: Wie sich Muskeln durch Ausdauertraining verändern
Neue Einblicke: Wie sich Muskeln durch Ausdauertraining verändern
Je öfter wir Ausdauersport treiben, desto fitter werden wir. Auch unsere Muskeln. Sie gewöhnen sich an die Belastung und halten länger durch. Ein Forschungsteam der Universität Basel hat durch Experimente mit Mäusen neue Erkenntnisse darüber gewonnen, wie sich die Muskeln ans Ausdauertraining anpassen.

Biowissenschaften - Innovation - 11.09.2023
Ein Bakterium erzeugt Strom aus Abwasser
Wissenschaftler der EPFL haben einen Ansatz entwickelt, der die Fähigkeit des Bakteriums E. coli zur Stromerzeugung verbessert. Dieser Fortschritt bietet eine leistungsfähige und nachhaltige Lösung für die Behandlung von organischen Abfällen und eröffnet neue Horizonte für die vielseitige mikrobielle Stromerzeugung.

Umwelt - Chemie - 08.09.2023
Wie Bäume die Wolkenbildung beeinflussen
Wie Bäume die Wolkenbildung beeinflussen
Im Rahmen des internationalen CLOUD-Projekts am Kernforschungszentrum CERN haben Forschende des PSI sogenannte Sesquiterpene - gasförmige Kohlenwasserstoffe, die von Pflanzen emittiert werden - als wesentlichen Faktor der Wolkenbildung identifiziert. Die Erkenntnis könnte helfen, die Unsicherheiten von Klimamodellen zu reduzieren und präzisere Vorhersagen zu treffen.

Umwelt - Sozialwissenschaften - 08.09.2023
Die ersten Klimastreiks hatten Auswirkungen auf die Schweiz
Die ersten Klimastreiks hatten Auswirkungen auf die Schweiz
Die von Greta Thunberg getragene pazifistische Klimamobilisierung hat das individuelle Umweltverhalten der Schweizer Einwohnerinnen und Einwohner beeinflusst, wie eine Untersuchung eines Teams von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der EPFL zeigt. Im September 2019 waren alle Augen auf die Aktivistin Greta Thunberg gerichtet, die als globale Figur der Klimastreikbewegung rund 4 Millionen junge Demonstrantinnen und Demonstranten in 150 Ländern mit sich riss.

Biowissenschaften - Gesundheit - 07.09.2023
Die Entdeckung neuartiger Zellen stellt die Neurowissenschaften auf den Kopf
Die Entdeckung neuartiger Zellen stellt die Neurowissenschaften auf den Kopf
Ein Forschungsteam der Universität Lausanne und des Wyss Centers entdeckt eine neue Art von Zellen, die für das Funktionieren des Gehirns unerlässlich sind. Diese neuartigen Zellen, die eine Hybridzusammensetzung und -funktion zwischen den beiden bisher bekannten Arten von Gehirnzellen - Neuronen und Gliazellen - aufweisen, kommen in verschiedenen Gehirnregionen von Mäusen bis hin zu Menschen vor.

Biowissenschaften - Umwelt - 06.09.2023
Analog & Digital: zwei Welten in einem System vereint
Analog & Digital: zwei Welten in einem System vereint
Die Verschmelzung von 2D-Halbleitern und ferroelektrischen Materialien könnte zu einer sowohl digitalen als auch analogen Informationsverarbeitung führen, mit der Folge, dass die Energieeffizienz und die Leistung elektronischer Geräte verbessert werden. Wir leben in einer analogen Welt, die durch kontinuierliche Informationsströme gekennzeichnet ist, die unser Gehirn gleichzeitig verarbeitet und aufzeichnet, während unsere Geräte die Informationen digital in Form von diskreten Binärcodes verarbeiten, indem sie die Daten in Bits aufteilen.

Gesundheit - Biowissenschaften - 05.09.2023
Umkehrung des Alterungsprozesses im Blut- und Immunsystem
Umkehrung des Alterungsprozesses im Blut- und Immunsystem
Mit zunehmendem Alter sieht sich unser Körper mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert, darunter die nachlassende Funktion des Immunsystems und eine erhöhte Anfälligkeit für verschiedene Gesundheitsprobleme. Eine Studie, die in der Onkologieabteilung der UNIL-CHUV durchgeführt wurde, hat diese Herausforderungen kürzlich beleuchtet.

Biowissenschaften - Gesundheit - 05.09.2023
Entschlüsselung der 'Straßenverkehrsordnung' unserer Zellen
Entschlüsselung der ’Straßenverkehrsordnung’ unserer Zellen
Ein Team der Universität Genf hat einen Schlüsselmechanismus für die Regulierung der Mikrotubuli, der internen Kommunikationswege unserer Zellen, identifiziert. Krebs, degenerative Erkrankungen: Die Dysregulation der internen Kommunikationswege unserer Zellen ist die Ursache für zahlreiche Krankheiten.

Sozialwissenschaften - Gesundheit - 05.09.2023
Aktive Kinder sind resilienter
Aktive Kinder sind resilienter
Kaum hat das Schuljahr begonnen, rücken auch schon die ersten Prüfungen näher. Schulkinder stecken den Stress offenbar besser weg, wenn sie sich im Alltag viel bewegen, berichten Forschende der Universität Basel. 'Treiben Sie Sport!' Diesen Ratschlag bekommen Erwachsene mitunter zu hören, wenn sie über Belastung im Alltag klagen.

Physik - 05.09.2023
Tausende wandelbare Knoten
Auf der Grundlage der Ergebnisse der Knotentheorie und mithilfe von physikalischen Simulationen haben Forscherinnen und Forscher der Fakultät für Informatik und Kommunikation (IC) einen Datensatz aus Tausenden verschiedener elastischer Knoten erstellt, der für den Entwurf neuer Strukturen verwendet werden kann.