news

« ZURÜCK

Agronomie/Lebensmittelingenieur



Ergebnisse 61 - 80 von 185.


Agronomie / Lebensmittelingenieur - 27.09.2018
Insekten als Lebensmittel: Der Preis bestimmt den Geschmack
Insekten als Lebensmittel: Der Preis bestimmt den Geschmack
Vor mehr als einem Jahr kamen Insekten erstmals auf die Schweizer Teller. Für viele Menschen ist der Konsum von Insekten trotz verschiedener Vorteile nicht besonders attraktiv. Neue Forschungsergebnisse der Universität Bern zeigen, dass Konsumentinnen und Konsumenten Insekten jedoch positiver bewerten, wenn diese im Luxuspreissegment angesiedelt sind.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Gesundheit - 23.08.2018
Erhöhte Phosphatzufuhr steigert den Blutdruck bei gesunden Erwachsenen
Erhöhte Phosphatzufuhr steigert den Blutdruck bei gesunden Erwachsenen
Wird mehr Phosphat über die Nahrung aufgenommen, steigen Blutdruck und Pulsrate auch bei gesunden jungen Erwachsenen an. Das zeigt eine Studie unter Leitung der Universität Basel, die das 'Journal of the American Society of Nephrology' veröffentlicht hat. Sie machen den Schmelzkäse streichfähig, halten Kaffeepulver rieselfähig und unterstützen die Konservierung in vielen Fleischprodukten: Phosphate kommen in industriell hergestellten Lebensmitteln häufig als Zusatzstoff zum Einsatz.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Biowissenschaften - 16.08.2018
Weizen hat ein fünfmal umfangreicheres Erbgut als der Mensch
Weizen hat ein fünfmal umfangreicheres Erbgut als der Mensch
Wissenschaftler der Universität Zürich konnten erstmals zusammen mit internationalen Forschungspartnern das gesamte Erbgut des Brotweizens entschlüsseln. Mit diesem Wissen kann nun effizienter gegen Schädlinge und Klimastress beim Weizen vorgegangen werden. Weizen ist eines der wichtigsten Getreide der Welt und die wichtigste Getreideart der Schweiz.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Chemie - 16.08.2018
Wie Maispflanzen sich ihr eigenes Verderben bereiten
Wie Maispflanzen sich ihr eigenes Verderben bereiten
Im Kampf um Eisen entscheidet sich das Schicksal von Wirtspflanze und Schädling: Maispflanzen scheiden Stoffe in den Boden aus, die Eisen binden und so das Wachstum der Pflanzen steigern. Der Maiswurzelbohrer, der weltweit schlimmste Maisschädling, wird durch diese Stoffe angelockt, raubt der Pflanze das Eisen und optimiert damit seine eigene Ernährung.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Biowissenschaften - 06.08.2018
Lösung für Problemkeim der Schweizer Milchwirtschaft gefunden
Lösung für Problemkeim der Schweizer Milchwirtschaft gefunden
Bern, 06.08.2018 - Der Erreger Staphylococcus aureus ist in der Milchviehhaltung und bei der Käseherstellung gefürchtet, denn er führt zu hohen finanziellen Verlusten beim Milchvieh. Verarbeitet im Rohmilchkäse kann er zu Verdauungsproblemen führen. Ein neu von Agroscope entwickelter Gentest kann den Erreger in Milchproben sehr zuverlässig nachweisen.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Gesundheit - 20.07.2018
Lisa und Mia, Agroscope stellt zwei neue Aprikosensorten vor
Lisa und Mia, Agroscope stellt zwei neue Aprikosensorten vor
Conthey, 20.07.2018 - Agroscope lanciert die zwei neuen Aprikosensorten Mia und Lisa, beides Kreuzungen mit der bekannten Sorte Luizet du Valais. Die neuen Sorten bestechen durch positive Eigenschaften: geschmackliche Qualität, Krankheitsrobustheit (Monilia bei Lisa, Bakteriose bei Mia), schöne orange-rote Farbe, Ernte ab Anfang bis Mitte Juli sowie gute Transportund Lagerfähigkeit.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - 19.07.2018
Landwirtschaftlichen ermöglichen ausreichende Kalorienzufuhr
Landwirtschaftlichen ermöglichen ausreichende Kalorienzufuhr
Die landwirtschaftlichen Flächen der Schweiz könnten die Selbstversorgung der Bevölkerung mit bis zu 2340 kcal pro Einwohner und Tag erlauben - das zeigen Modellrechnungen von Agroscope im Auftrag des Bundesamtes für wirtschaftliche Landesversorgung. Dieser Wert liegt zwar unter dem heutigen Konsum von 3015 kcal, aber oberhalb der meisten Richtwerte der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Pharmakologie - 10.07.2018
Wie Nahrung unsere Gesundheit beeinflusst - Biomarker sind Schlüssel zu neuen Erkenntnissen
Wie Nahrung unsere Gesundheit beeinflusst - Biomarker sind Schlüssel zu neuen Erkenntnissen
Bern, 10.07.2018 - Wissen Sie noch was und wieviel Sie vor drei Tagen gegessen haben? Diese Frage, die man kaum präzise beantworten kann, ist aber zentral für Forschende, um den Einfluss der Nahrung auf unsere Gesundheit zu evaluieren. Agroscope hat kürzlich Moleküle im Blut und Urin von Teilnehmenden an Ernährungsstudien identifiziert, die den Verzehr von Milchund Sojaprodukten anzeigen.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - 05.07.2018
Schweizer Label-Rindfleisch mit hoher Glaubwürdigkeit bei Konsument/innen
Schweizer Label-Rindfleisch mit hoher Glaubwürdigkeit bei Konsument/innen
Schweizer Label-Rindfleisch geniesst bei Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten grosse Glaubwürdigkeit und Vertrauen. Die Produktionsstandards Tierwohl, Ökologie, Weidhaltung und grasbasierte Fütterung sind entscheidende Kaufkriterien. Dies zeigen die Ergebnisse einer neuen Studie der Hochschule für Agrar-, Forstund Lebensmittelwissenschaften HAFL der Berner Fachhochschule BFH.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 14.06.2018
Reduktion der Umweltauswirkungen von Pflanzenschutzmitteln ist möglich
Reduktion der Umweltauswirkungen von Pflanzenschutzmitteln ist möglich
Zürich-Reckenholz, 14.06.2018 - Forschende von Agroscope haben die Risiken und Umweltwirkungen von Pflanzenschutzmitteln in Hauptkulturen der Schweizer Landwirtschaft untersucht. Mit einer gezielten Auswahl der eingesetzten Wirkstoffe und einer konsequenten Befolgung der Grundsätze des integrierten Pflanzenschutzes können die Risiken und unerwünschten Umweltwirkungen erheblich gesenkt werden.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 07.06.2018
Moorschutz ist effizienter Klimaschutz
Moorschutz ist effizienter Klimaschutz
Zürich-Reckenholz, 07.06.2018 - Die Klimabelastung durch die Landnutzung kostengünstig bremsen - ist das möglich? Moorböden speichern weltweit zwanzig Prozent des Kohlenstoffs, der in allen Böden dieser Erde schlummert. Und das, obwohl Moorböden weniger als drei Prozent der Landfläche ausmachen.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 30.05.2018
Starke Sommertrockenheit vermindert die Pflanzenvielfalt von Schweizer Wiesen
Starke Sommertrockenheit vermindert die Pflanzenvielfalt von Schweizer Wiesen
Artenreiche Wiesen und Weiden sind Ausdruck einer naturnahen Landwirtschaft. Intensive Trockenperioden verändern die Zusammensetzung der Vegetation und reduzieren die Vielfalt der Pflanzenarten des Graslands. Dies zeigen die Ergebnisse einer neuen Studie der Hochschule für Agrar-, Forstund Lebensmittelwissenschaften HAFL der Berner Fachhochschule.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Umwelt - 29.05.2018
Pflanzenkrankheiten aus dem Boden umweltschonend bekämpfen
Pflanzenkrankheiten aus dem Boden umweltschonend bekämpfen
Wädenswil, 29.05.2018 - Im Schweizer Gemüsebau wird auf rund 1% der landwirtschaftlichen Nutzfläche ungefähr 14% der landwirtschaftlichen Wertschöpfung erzielt.

Biowissenschaften - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 28.05.2018
Der Freund meines Feindes ist auch mein Feind
Der Freund meines Feindes ist auch mein Feind
Das Wettrüsten zwischen Wirten und Parasiten ist ein beliebtes Feld in der Evolutionsforschung. Auch Christoph Vorburger arbeitet auf diesem Gebiet, an der Eawag in der Abteilung für aquatische Ökologie und an der ETH Zürich am Institut für integrative Biologie. Mit seinem Kollegen Steve Perlman von der kanadischen Universität Victoria hat er jetzt die Grenzen vieler bisheriger Untersuchungen aufgezeigt: «Oft sind die Studien oder Versuche im wahrsten Sinne nur zweidimensional.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - 08.05.2018
Kraftfutter einsparen - mehr verdienen
Kraftfutter einsparen - mehr verdienen
Ettenhausen, 08.05.2018 - Viele Schweizer Milchviehhalterinnen und -halter setzen bei der Produktion variable Anteile an Frischgras und Kraftfutter ein.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 03.05.2018
Wurzeln gelangen in verdichteten Böden nicht zum Wasser
Wurzeln gelangen in verdichteten Böden nicht zum Wasser
Zürich-Reckenholz, 03.05.2018 - Landwirtschaftsfahrzeuge werden immer grösser und schwerer; der Boden wird sprichwörtlich unter Druck gesetzt.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Umwelt - 02.05.2018

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 27.04.2018
Böden in Schweizer Naturschutzgebieten enthalten beträchtliche Mengen Mikroplastik
Böden in Schweizer Naturschutzgebieten enthalten beträchtliche Mengen Mikroplastik
Es ist eine der ersten Forschungen über das Vorkommen von Mikroplastik in Böden überhaupt: Wissenschaftler der Universität Bern haben Auenböden in Schweizer Naturschutzgebieten auf Mikroplastik untersucht und wurden fündig. Sie schätzen, dass in den obersten fünf Zentimeter der Auen rund 53 Tonnen Mikroplastik liegen.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 20.04.2018
Zugewanderte fressen weniger als Einheimische
Zugewanderte fressen weniger als Einheimische
Das Leben in Süsswasser-Gewässern hängt stark von der Nahrungszufuhr aus terrestrischen Lebensräumen ab. Zu den wichtigsten Energiequellen gehören beispielsweise Herbstlaub oder Holzresten. Der sogenannte Detritus wird als erstes hauptsächlich von Makroinvertebraten zerkleinert und verspeist. Diese wirbellosen Kleintiere - dazu zählen unter anderem Schnecken, Insekten, Würmer und Flohkrebse - dienen einer ganzen Reihe von grösseren Tieren als Nahrung.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Umwelt - 20.03.2018
Gras und Klee gemischt angebaut machen dem Unkraut das Leben schwer
Gras und Klee gemischt angebaut machen dem Unkraut das Leben schwer
Bern, 20.03.2018 - Gras-Klee-Mischungen mit nur vier Arten unterdrücken Unkräuter bereits deutlich stärker als Monokulturen in intensiv bewirtschaftetem Grasland - so lautet das Fazit einer Studienreihe eines europaweiten Netzwerks, das Agroscope mitorganisierte. Und nicht nur das: Mischbestände bringen auch mehr Ertrag und benötigen weniger Stickstoff-Dünger.

Diese Website verwendet Cookies und Analysetools, um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu verbessern. Weitere Informationen. |