news

« ZURÜCK

Informatik



Ergebnisse 1 - 20 von 136.


Informatik - 03.04.2024
Machine Learning enthüllt das Potenzial von Windkraftanlagen mit vertikaler Achse
Machine Learning enthüllt das Potenzial von Windkraftanlagen mit vertikaler Achse
Wissenschaftler der EPFL haben einen Algorithmus des genetischen Lernens verwendet, um die besten Neigungsprofile für die Rotorblätter von Windkraftanlagen mit vertikaler Achse zu ermitteln. Diese sind trotz ihres hohen Energiepotenzials noch immer anfällig für starke Windböen. Wenn Sie von industriellen Windkraftanlagen hören, denken Sie wahrscheinlich an das Design einer Windmühle, bekannt unter der technischen Bezeichnung Horizontalachsen-Windkraftanlage oder HAWT.

Informatik - Umwelt - 22.03.2024
Ein zweiter Frühling für ausgediente Smartphones
Ein zweiter Frühling für ausgediente Smartphones
Die Automation von Gebäudesystemen bietet ein grosses Einsparungspotenzial beim Energiever-brauch von Immobilien. Studien über solche Systeme zeigen, dass durch optimierte Lösungen der Energiebedarf für Gebäude im Schnitt um rund 30 Prozent gesenkt werden kann. Damit dafür nicht wiederum CO2-intensive Computerchips produziert werden müssen, untersucht Forscher Hanmin Cai aktuell, inwiefern liquidierte und beschädigte Smartphones diese Aufgaben steuern könnten.

Informatik - 14.03.2024
Arbeitet künstliche Intelligenz auf Englisch?
Arbeitet künstliche Intelligenz auf Englisch?
Wissenschaftler der EPFL haben gezeigt, dass große Sprachmodelle intern offenbar Englisch verwenden, auch wenn sie in einer anderen Sprache angesprochen werden, was Folgen in Form von sprachlichen und kulturellen Verzerrungen haben könnte. Große Sprachmodelle (LLM) wie ChatGPT von Open AI und Gemini von Google haben die Welt erobert und überraschen mit ihrer Fähigkeit, Nutzerinnen und Nutzer zu verstehen und ihnen mit einer scheinbar natürlichen Sprache zu antworten.

Informatik - 05.03.2024
Wie künstliche Intelligenz aus komplexen Netzen lernt
Wie künstliche Intelligenz aus komplexen Netzen lernt
Tiefe neuronale Netze haben in Wissenschaft und Technik bemerkenswerte Ergebnisse erzielt, aber es ist weitgehend unklar, warum sie so gut funktionieren. Eine neue Studie gibt Aufschluss über die Funktionsweise von Deep-Learning-Modellen, die aus relationalen Datensätzen lernen, wie sie in biologischen und sozialen Netzwerken vorkommen.

Gesundheit - Informatik - 27.02.2024
Übertragungswege von Infektionen in Spitälern auffinden und unterbrechen
Spitäler wurden in der Covid-Pandemie teils Infektionsherde. Forschende der ETH Zürich, der EPFL und der ISI Foundation entwickeln ein Tracking-System für Gesundheitseinrichtungen, das die Risiken von Infektionen identifizieren kann.

Informatik - Innovation - 22.02.2024
Studie verbessert Qualitätskontrolle von Windkraftanlagen mit Hilfe von KI
Eine internationale Zusammenarbeit zwischen der EPFL und der Universität Glasgow hat einen fortschrittlichen Algorithmus für maschinelles Lernen entwickelt, der in den Rotorblättern von Windkraftanlagen versteckte Herstellungsfehler effizient erkennt, noch bevor die Turbinen in Betrieb genommen werden.

Informatik - 25.01.2024
Computerspielstörungen: Wie erkennt man gefährdete Spieler?
Computerspielstörungen: Wie erkennt man gefährdete Spieler?
Forscher der Universitäten von Bordeaux und Lausanne haben eine Studie veröffentlicht, die zeigt, dass die mit Videospielen verbrachte Zeit keinen Einfluss auf die Lebensqualität erwachsener Spieler/innen hat.

Physik - Informatik - 15.01.2024
Die Verbindung von Licht und Elektronen
Die Verbindung von Licht und Elektronen
Forscherinnen und Forscher der EPFL und des Max-Planck-Instituts haben nichtlineare Optik und Elektronenmikroskopie kombiniert und damit neue Perspektiven für die Untersuchung von Materialien und die Kontrolle von Elektronenstrahlen eröffnet. Wenn Licht durch ein Material fällt, verhält es sich oft auf unvorhersehbare Weise.

Mikrotechnik - Informatik - 11.01.2024
Roboter verbessern Hörgeräte
Roboter verbessern Hörgeräte
Es ist äusserst aufwändig zu messen, wie sich Schall in einem Raum verhält. Die Hochschule Luzern und der Hörgerätehersteller Sonova haben deshalb Roboter entwickelt, die das Übernehmen können. Dies dient der Verbesserung von Hörgeräten in Räumen mit vielen Nebengeräuschen. Ein Restaurant mit viel Hall und vielen Hintergrundgeräuschen ist manchmal schon mit gesundem Gehör ein Problem.

Informatik - Physik - 08.12.2023
Der Algorithmus, der tiefe physische neuronale Netze trainiert
Der Algorithmus, der tiefe physische neuronale Netze trainiert
Wissenschaftler der EPFL haben einen Algorithmus entwickelt, der ein analoges neuronales Netz mit der gleichen Genauigkeit wie ein digitales Netz trainieren kann. Dies ebnet den Weg für die Entwicklung von weniger energieintensiver Hardware, die dem Deep Learning gewidmet ist. Aufgrund ihrer Fähigkeit, große Datenmengen durch algorithmisches "Lernen" statt durch herkömmliche Programmierung zu verarbeiten, erwecken tiefe neuronale Netze wie Chat-GPT oft den Eindruck, ein unbegrenztes Potenzial zu besitzen.

Informatik - Umwelt - 14.11.2023
Höhere Energieeffizienz bei der Datenverarbeitung
Höhere Energieeffizienz bei der Datenverarbeitung
Der von Wissenschaftlern der EPFL entwickelte erste gross angelegte In-Memory-Prozessor, der sich auf zweidimensionale Halbleitermaterialien stützt, könnte den Energiefussabdruck des IKT-Sektors deutlich verringern. Wenn die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) Daten verarbeitet, wandelt sie Strom in Wärme um.

Informatik - 23.10.2023
Eine Innovation für die Schaffung robuster verteilter Systeme
Eine Innovation für die Schaffung robuster verteilter Systeme
Forscherinnen und Forscher der EPFL haben einen neuen verteilten Algorithmus entwickelt, der zum ersten Mal eines der größten Leistungs- und Zuverlässigkeitsprobleme bei vielen der derzeit eingesetzt

Politik - Informatik - 19.10.2023
Ein Tool der EPFL zeigt den Niedergang der politischen Rede in den USA
Ein Tool der EPFL zeigt den Niedergang der politischen Rede in den USA
Quotebank , ein neues, von der EPFL entwickeltes Instrument, ermöglichte es den Forscherinnen und Forschern, die ersten groß angelegten Belege für eine radikale Veränderung hin zu einem negativeren politischen Tonfall seit Beginn der Vorwahlkampagne von Donald Trump im Juni 2015 zu liefern. Nach Ansicht der meisten Amerikanerinnen und Amerikaner sind der Ton und die Art der politischen Debatte in den USA in den letzten Jahren negativer geworden .

Umwelt - Informatik - 22.09.2023
KI für die präzise Beobachtung von Pflanzen in der Natur
KI für die präzise Beobachtung von Pflanzen in der Natur
Evolutionsbiologie In den Pflanzenwissenschaften hilft künstliche Intelligenz (KI), eine mit herkömmlichen Methoden unerreichbare Menge an Daten zu sammeln und zu analysieren. Forschende der Universität Zürich konnten mit Hilfe von Big Data, maschinellem Lernen und Feldbeobachtungen im experimentellen Garten der Universität Zürich zeigen, wie Pflanzen auf eine sich verändernde Umwelt reagieren.

Physik - Informatik - 21.09.2023
Virtueller Bahnlärm - nah an der Realität
Virtueller Bahnlärm - nah an der Realität
An der Empa erkunden Akustik-Fachleute seit Jahren, wie Lärm durch Personenund Güterzüge entsteht - und welche technischen und baulichen Massnahmen dagegen besonders wirksam sind. Ihre theoretischen und praktischen Erkenntnisse sind nun in das Projekt «SILVARSTAR» eingeflossen. Das Resultat ist ein Simulationstool für Bahnlärm, das auch in der Praxis weiterhelfen kann.

Biowissenschaften - Informatik - 20.09.2023
Künstliche Intelligenz lüftet Geheimnis von Millionen von Proteinen
Künstliche Intelligenz lüftet Geheimnis von Millionen von Proteinen
Ein Forschungsteam der Universität Basel hat eine wahre Fundgrube von bislang nicht beschriebenen Proteinen entdeckt. Dank der jüngsten Entwicklungen im «Deep Learning» gelang es den Forschenden, Hunderte neue Proteinfamilien und sogar eine neue Art der Proteinfaltung aufzudecken. Die Studie ist jetzt in «Nature» veröffentlicht.

Physik - Informatik - 13.07.2023
Ein einfacherer Weg, um Quantenprozesse zu lernen
Ein einfacherer Weg, um Quantenprozesse zu lernen
Wissenschaftler der EPFL haben gezeigt, dass selbst einige einfache Beispiele für ein Quantenmaschinen-Lernmodell - das "Quantenneuronale Netz" - ausreichen, um das Verhalten von Quantensystemen zu erlernen und vorherzusagen, und uns damit einer neuen Ära der Quanteninformatik näher bringen. Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Computer in der Lage sind, die Geheimnisse der Quantenmechanik zu entschlüsseln und es uns ermöglichen, das Verhalten komplexer Materialien zu untersuchen oder die nebulöse Dynamik bestimmter Moleküle mit nie dagewesener Präzision zu simulieren.

Physik - Informatik - 15.06.2023
Schrödingers Katze verbessert die Qubits
Schrödingers Katze verbessert die Qubits
In Anlehnung an das Gedankenexperiment von Schrödingers Katze haben Wissenschaftler der EPFL ein Qubit mit "kritischem Katzencode" entwickelt, das Bosonen verwendet, um Informationen zuverlässiger und fehlerresistenter zu speichern und zu verarbeiten als bisherige Qubits. Quantencomputer nutzen die Prinzipien der Quantenmechanik zur Verschlüsselung und Verarbeitung von Daten, was bedeutet, dass sie eines Tages Rechenprobleme lösen könnten, die mit den heutigen Computern unlösbar sind.

Gesundheit - Informatik - 12.06.2023
DeepBreath: Erkennung von Atemwegserkrankungen
DeepBreath: Erkennung von Atemwegserkrankungen
Ein an der EPFL und den Genfer Universitätskliniken (HUG) entwickelter neuer Algorithmus für künstliche Intelligenz wird in ein intelligentes Stethoskop namens Pneumoscope eingebaut, das eine bessere Behandlung von Atemwegserkrankungen in abgelegenen Umgebungen mit geringen Ressourcen ermöglicht. Wenn die Luft durch die vielen kleinen Gänge im Inneren unserer Lungen strömt, erzeugt sie ein unverwechselbares Geräusch.

Pharmakologie - Informatik - 31.05.2023
Wie man die Entdeckung von Anti-Malaria-Eigenschaften in Pflanzen beschleunigt
Wie man die Entdeckung von Anti-Malaria-Eigenschaften in Pflanzen beschleunigt
Forschende der Royal Botanic Gardens, Kew (UK), des SIB und der Universität Freiburg (Schweiz) sowie weitere Partner veröffentlichten in Frontiers eine neue Studie, laut der maschinelles Lernen helfen könnte, die Suche nach Pflanzen mit Anti-Malaria-Eigenschaften zu beschleunigen. Als reiche Quelle bioaktiver Substanzen haben Pflanzen die Grundlage oder die Inspiration für die Entwicklung zahlreicher Arzneimittel geliefert.