news

« ZURÜCK

Wirtschaft



Ergebnisse 81 - 100 von 148.


Wirtschaft - Innovation - 07.06.2017
Kaum Auswirkungen der Digitalisierung auf Beschäftigung
Kaum Auswirkungen der Digitalisierung auf Beschäftigung
Im Zeitraum 2013 bis 2015 haben die Unternehmen in der Schweiz ihren Personalstamm aufgrund der Digitalisierung kaum verändert.

Wirtschaft - 07.06.2017
Lehrstellenmarkt stabil
Lehrstellenmarkt stabil
Bern, 07. Wie in den Vorjahren präsentiert sich der Lehrstellenmarkt im April 2017 weitgehend stabil.

Wirtschaft - 29.05.2017
Schweizer Forschungsaktivitäten im Jahr 2015 auf Rekordniveau
Schweizer Forschungsaktivitäten im Jahr 2015 auf Rekordniveau
Im Jahr 2015 hat die Schweiz mehr als 22 Milliarden Franken für Forschung und Entwicklung (F+E) aufgewendet, was gegenüber der letzten Erhebung von 2012 einem Anstieg von 10,5 Prozent entspricht.

Wirtschaft - Informatik - 10.05.2017
Guter Kundenservice ist wichtiger als der Preis
Guter Kundenservice ist wichtiger als der Preis
Kunden schätzen guten Service mehr als tolle Produkte oder günstige Preise. Mit Unternehmen treten sie vor allem per E-Mail, Telefon oder am Verkaufsort in Kontakt.

Wirtschaft - Karriere - 28.04.2017
Nominallöhne sind im Jahr 2016 um 0,7 Prozent gestiegen
Nominallöhne sind im Jahr 2016 um 0,7 Prozent gestiegen
Neuchâtel, 28.04.2017 (BFS) - Der Nominallohnindex ist im Jahr 2016 gegenüber 2015 um durchschnittlich 0,7 Prozent angestiegen.

Umwelt - Wirtschaft - 11.04.2017
Auswirkungen von Klimarisiken auf das Finanzsystem
Auswirkungen von Klimarisiken auf das Finanzsystem
Das 2015 verabschiedete Klimaübereinkommen von Paris sieht vor, den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf unter 2°C über dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Viele staatliche und private Stakeholder setzen sich seither für politische Massnahmen ein, um die Risiken des Klimawandels zu reduzieren.

Karriere - Wirtschaft - 07.03.2017
Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern nehmen weiter ab
Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern nehmen weiter ab

Biowissenschaften - Wirtschaft - 30.01.2017
Der 'Attraction Effect': So lässt sich unser Gehirn beeinflussen
Der ‘Attraction Effect’: So lässt sich unser Gehirn beeinflussen
Welche Entscheidungen wir fällen, wird von Alternativen beeinflusst, die wir nicht gewählt haben. Gleichzeitig bestimmen entgangene Alternativen unsere Zufriedenheit mit dem Ausgang einer Situation, die wir nicht steuern konnten. Psychologen der Universität Basel haben dazu zwei Experimente durchgeführt: Sie haben zum einen das Entscheidungsverhalten von Studierenden untersucht und zum anderen die Gehirnaktivierung und Zufriedenheit gemessen, wenn ein Set von Möglichkeiten mit einer weiteren Alternative ergänzt wird.

Wirtschaft - 12.01.2017
Die Unternehmen haben 2015 über 15 Milliarden Franken für Forschung ausgegeben
Die Unternehmen haben 2015 über 15 Milliarden Franken für Forschung ausgegeben
Neuchâtel, 12.01.2017 (BFS) - Die Unternehmen wendeten 2015 für ihre Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten (F+E) in der Schweiz 15,7 Milliarden Franken auf.

Karriere - Wirtschaft - 12.12.2016
Auch «Einfacharbeit» ist zentral
Bewährte ältere Beschäftigte im Betrieb zu halten, ist nicht nur unter dem Stichwort des Fachkräftemangels ein Gebot der Stunde, sondern auch dort, wo formale Qualifikation nicht erforderlich ist: in der Einfacharbeit.

Wirtschaft - Karriere - 30.11.2016
Arbeiten im Alter: Software macht verborgene Talente sichtbar
Arbeiten im Alter: Software macht verborgene Talente sichtbar
Ältere Mitarbeitende verfügen über wertvolle Erfahrungen und Kompetenzen. Forschende der ZHAW haben einen Baukasten für Vermittlungsplattformen entwickelt, die diesen Erfahrungsschatz sichtbar machen.

Wirtschaft - 25.11.2016
Swissness in der Industrie
Swissness in der Industrie
25. November 2016 Die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur hat kürzlich zwei Studien zur Swissness durchgeführt. Prof. Ralph Lehmann und sein Team untersuchten den Wert der Marke Schweiz für die Industrie und ob Schweizer Industriebetriebe durch die neue Gesetzgebung Änderungen an ihren Wertschöpfungsketten vornehmen müssen.

Wirtschaft - 29.09.2016
Potenzial bei der Nutzung von Kundendaten
Potenzial bei der Nutzung von Kundendaten
Die digitale Transformation stellt Unternehmen vor vielerlei Herausforderungen. Die aktuelle BPM-Studie der ZHAW School of Management and Law zeigt, dass sich Schweizer Firmen intensiv mit der Durchgängigkeit ihrer Prozesse und der Modernisierung ihrer Arbeitsplätze auseinandersetzen.

Wirtschaft - Pädagogik - 08.06.2016
Lehrstellenmarkt spiegelt demografischen Rückgang
Lehrstellenmarkt spiegelt demografischen Rückgang
Bern, 08. Der seit 2013 erkennbare Trend, wonach die Anzahl Jugendlicher vor der Ausbildungswahl demografiebedingt stetig abnimmt, setzt sich 2016 fort.

Wirtschaft - 23.05.2016
Wenn Konsumenten Marken sabotieren
Wenn Konsumenten Marken sabotieren
Wenn Konsumenten bewusst eine Marke angreifen, um dieser Schaden zuzufügen, spricht man von «Consumer Brand Sabotage». Marketingforschende der Universität Bern haben dieses Phänomen genauer untersucht, Hintergründe und Motive der Markensabotage identifiziert und stellen erste Gegenmassnahmen vor. Ein Forschungsteam vom Institut für Marketing und Unternehmensführung der Universität Bern beschreibt in Zusammenarbeit mit der McCombs School of Business der University of Texas ein bisher nur wenig erforschtes Konsumentenverhalten, bei welchem Verbraucher bewusst eine Marke angreifen.

Innovation - Wirtschaft - 31.03.2016
Industrie 4.0: Web-Diagnose ermöglicht Fernüberwachung von Produktionsanlagen
Industrie 4.0: Web-Diagnose ermöglicht Fernüberwachung von Produktionsanlagen
Forschende der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW haben in Zusammenarbeit mit LCA Automation AG ein neuartiges Diagnosesystem entwickelt, das die weltweite Überwachung von komplexen Fertigungsanlagen in Echtzeit erlaubt.

Wirtschaft - 01.03.2016
Warum wir nicht gerne für das Alter sparen
Warum wir nicht gerne für das Alter sparen
Aus Trägheit, Altersaversion, Gegenwartspräferenz oder Angst vor Komplexität - über 40 Prozent der Deutschschweizer Bevölkerung kümmern sich zu wenig oder gar nicht um die private Altersvorsorge (3.

Wirtschaft - 14.12.2015
Bei Ergebnispräsentationen von Banken sind die meisten Diagramme mangelhaft
Bei Ergebnispräsentationen von Banken sind die meisten Diagramme mangelhaft
Ergebnispräsentationen an Analystenund Medienkonferenzen sind zentral für die Finanzkommunikation. Jedoch genügt gemäss einer ZHAW-Studie ein grosser Teil der Diagramme selbst elementaren Anforderungen nicht. ZHAW-Forscher untersuchten anhand der Präsentationen der wichtigsten Schweizer Banken die Zweckmässigkeit der Visualisierung von Finanzzahlen.

Wirtschaft - 24.11.2015
Mobiles Einkaufen steht in der Schweiz erst am Anfang
Über die Hälfte der Schweizer Detailhändler bietet noch keine mobilen Einkaufsmöglichkeiten über Smartphones an.

Wirtschaft - 22.10.2015
Weiterhin stabiler Lehrstellenmarkt
Weiterhin stabiler Lehrstellenmarkt
Bern, 22. Wie bereits die April-Erhebung vermuten liess, hat das Lehrstellenangebot bis Ende August 2015 weiter zugenommen (+ 14'000).