news

« ZURÜCK

Umwelt



Ergebnisse 441 - 460 von 678.


Umwelt - Biowissenschaften - 06.09.2016
Überraschendes aus den Tiefen der Schweizer Seen
Überraschendes aus den Tiefen der Schweizer Seen
Seen sind bedeutende Ökosysteme. Seit über 100 Jahren werden ihre Geheimnisse in der Schweiz bereits erforscht. Dennoch stossen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie ihre Partner auf den Fachstellen von Bund und Kantonen immer wieder auf Überraschendes. Zum Beispiel auf eine bereits für ausgestorben erklärte Fischart im Bodensee, Folgen der römischen Waldrodungen um den Murtensee oder ein Häufung antibiotikaresistenter Bakterien in der Nähe von Abwassereinleitungen im Genfersee.

Umwelt - Innovation - 05.09.2016
Windkraftproduktion kritisch überprüft
Windkraftproduktion kritisch überprüft
ETH-Forscher Stefan Pfenninger und Iain Staffell vom Imperial College London haben neue Simulationen der Windenergieproduktion in Europa entwickelt. Damit decken sie bedeutende Verzerrungen in den bisher verwendeten Daten auf - und simulieren das Ganze mit länderbezogenen Korrekturen neu. Windkraft hat in Europa und weltweit enorm zugelegt.

Umwelt - Verkehr - 31.08.2016
Leise, sauber, nachhaltig - hy.muve
Leise, sauber, nachhaltig - hy.muve
Seit Ende August reinigt ein wasserstoffbetriebenes Kehrfahrzeug die Strassen in Dübendorf. Das von der Empa mitentwickelte und überarbeitete Antriebskonzept basiert auf einer Zusammenarbeit mit dem Paul Scherrer Institut und dem Kehrfahrzeughersteller Bucher Municipal. Das Fahrzeug wird von der Stadt Dübendorf während 2 Jahren in der Praxis erprobt.

Umwelt - 31.08.2016
Förderband aus Meereis versüsst Südpolarmeer
Förderband aus Meereis versüsst Südpolarmeer
Das Meereis rund um die Antarktis treibt in den vergangenen Jahrzehnten verstärkt nach Norden. Damit einhergegangen ist eine Ausdehnung des Meereises und eine Abnahme des Salzgehalts des Meerwassers an der Eisgrenze - mit noch unerforschten Folgen für das globale Klima und die antarktischen Ökosysteme.

Umwelt - Biowissenschaften - 30.08.2016
Umwelt-DNA in Flüssen deckt Artenvielfalt auf
Umwelt-DNA in Flüssen deckt Artenvielfalt auf
Forschende der UZH und der Eawag haben mit Umwelt-DNA die Artenvielfalt eines Flusses bestimmt. Bisher mussten dafür alle darin lebenden Organismen gesammelt und einzeln identifiziert werden. Mit der Umwelt-DNA gelingt es, die Biodiversität nicht nur des Flusses, sondern auch der ihn umgebenden Landschaft zu charakterisieren.

Biowissenschaften - Umwelt - 24.08.2016
Rückzug ins Reduit
Rückzug ins Reduit
Zahlreiche Bergvogelarten werden aus tieferen Berglagen vertrieben und können sich nur noch in höher gelegenen Gebieten halten.

Umwelt - Biowissenschaften - 23.08.2016
Ökologische Netzwerke erhalten, statt isolierte Arten schützen
Ökologische Netzwerke erhalten, statt isolierte Arten schützen
Trotz umfangreicher Schutzbemühungen geht der weltweite Verlust an Biodiversität weiter. Das liege unter anderem daran, dass die Naturschutzmassnahmen zu wenig zielführend und effizient seien, schreiben Biologen der Eawag und der Universität Zürich im Journal of Applied Ecology.

Geowissenschaften - Umwelt - 11.08.2016
Unsanfte Alpenbildung: Bergtäler entstanden «ruckartig»
Unsanfte Alpenbildung: Bergtäler entstanden «ruckartig»
Die Wissenschaft ging bislang davon aus, dass sich alpine Täler kontinuierlich gebildet haben.

Umwelt - Astronomie / Weltraum - 11.08.2016
Weniger Wolken in den Tropen
Weniger Wolken in den Tropen
ETH-Wissenschaftler zeigen mit Hilfe von Satellitendaten, dass die niedere Bewölkung in den Tropen abnimmt, wenn es auf der Erde wärmer wird. Da diese Bewölkung auf das Klima einen kühlenden Effekt hat, könnte die Zwei-Grad-Marke der Klimaerwärmung früher erreicht werden als von vielen Modellen bisher vorhergesagt.

Umwelt - 02.08.2016
Gegensätzliche Hochgebirge
Gegensätzliche Hochgebirge
Im Himalaja werden Menschen künftig eher mit Hochwasser zu kämpfen haben, in den Anden mit längeren Trockenzeiten und weniger verfügbarem Wasser. Das ist das Fazit von ETH-Forschenden, die den Wasserhaushalt der beiden Hochgebirgsregionen mithilfe von Messdaten und Klimamodellen umfassend untersucht haben.

Innovation - Umwelt - 25.07.2016
Mit DNA-Markern auf den Weltmarkt
Mit DNA-Markern auf den Weltmarkt
Haelixa ist ein neuer ETH-Spin-off, der DNA-basierte Markersubstanzen auf den Markt bringen will. Damit könnte die Firma den Erdölund Geothermiemarkt sauberer machen.

Astronomie / Weltraum - Umwelt - 21.07.2016
Atmosphärenchemie kurz notiert
Atmosphärenchemie kurz notiert
Normalerweise lassen sich Berechnungen mit dem Computer viel schneller durchführen als von Hand. Doch mit einer einfachen Formel erzielt Kevin Heng, Astrophysiker an der Universität Bern, seine Resultate tausende Male schneller als mit herkömmlichen Computercodes. Heng berechnet die Häufigkeit bestimmter Moleküle in der Atmosphäre von Exoplaneten.

Umwelt - Biowissenschaften - 14.07.2016
Grosse Defizite beim biologischen Zustand der Schweizer Fliessgewässer
Grosse Defizite beim biologischen Zustand der Schweizer Fliessgewässer
Bern, 14.07.2016 - Die erstmaligen Resultate der nationalen Beobachtung der Oberflächengewässer ergeben ein unterschiedliches Bild des Zustands der Fliessgewässer: Die Belastung mit Pho

Umwelt - 11.07.2016
CO2-Emissionen im Jahr 2015
CO2-Emissionen im Jahr 2015
Bern, 11.07.2016 - Die CO2-Statistik für das Jahr 2015 weist witterungsbereinigt weiterhin abnehmende Emissionen aus.

Chemie - Umwelt - 07.07.2016
Sonnen-Sprit
Sonnen-Sprit
Trotz ihres grossen Potentials hat die Sonnenenergie ein Problem: Die Sonne scheint nicht immer und ihre Energie lässt sich schwer speichern. Forscher an der ETH Zürich und am Paul Scherrer Institut (PSI) haben nun einen chemischen Prozess vorgestellt, welcher die Wärmeenergie der Sonne nutzt, um aus Kohlendioxid und Wasser hochenergetische Treibstoffe herzustellen.

Chemie - Umwelt - 06.07.2016
Chemikalien aus Holz statt Erdöl
Chemikalien aus Holz statt Erdöl
Zwei Forschungsprojekte des Nationalen Forschungsprogramms Ressource Holz haben neue Verfahren entwickelt, um aus Holz wichtige Chemikalien für die Herstellung von Medikamenten, Kunststoffen und Düngern gewinnen zu können.

Biowissenschaften - Umwelt - 30.06.2016
Jasmonatarmer Tabak ist für Säugetiere ein gefundenes Fressen
Jasmonatarmer Tabak ist für Säugetiere ein gefundenes Fressen
Tabakpflanzen, denen die Steuerungshormone für die Produktion des Nervengiftes Nicotin fehlen, werden zum Leckerbissen für Kaninchen und andere Säugetiere Der Kojotentabak Nicotiana attenuata bildet ein starkes Nervengift: Nicotin. Die Nicotinproduktion wird durch Jasmonate, pflanzliche Hormone, je nach Bedarf oder Befall gesteuert.

Chemie - Umwelt - 24.06.2016
Energie aus Sonnenlicht: Weiterer Schritt zur künstlichen Fotosynthese
Energie aus Sonnenlicht: Weiterer Schritt zur künstlichen Fotosynthese
Chemikerteams der Universitäten Basel und Zürich sind der Energiegewinnung aus Sonnenlicht einen Schritt näher gekommen: Sie konnten erstmals eine der wichtigsten Phasen der natürlichen Fotosynthese in künstlichen Molekülen nachvollziehen. Ihre Ergebnisse stellen sie in der Fachzeitschrift «Angewandte Chemie (Internationale Ausgabe)» vor.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 23.06.2016
Rindfleisch: Umweltwirkungen durch Futterverwertung bestimmt
Rindfleisch: Umweltwirkungen durch Futterverwertung bestimmt
Zürich, 23.06.2016 - Agroscope hat die Umweltwirkungen von Rindfleisch aus Weidehaltung mit Grossviehmast gemäss Standard des Ökologischen Leistungsnachweises ÖLN und TerraSuisse-Fleisc

Umwelt - Gesundheit - 23.06.2016
Sorgfalt bei der Inbetriebnahme von Wasserleitungen lohnt sich
Sorgfalt bei der Inbetriebnahme von Wasserleitungen lohnt sich
Sobald eine neue sanitäre Anlage zum ersten Mal mit Trinkwasser gefüllt wird, beginnen im Wasser vorkommende Mikroorganismen die Leitungen zu besiedeln.