news

« ZURÜCK

Umwelt



Ergebnisse 541 - 560 von 678.


Materialwissenschaft - Umwelt - 30.06.2014
Silber in der Waschmaschine
Silber in der Waschmaschine
Silber-beschichtete und somit antibakterielle Textilien sind bei Sportlern und in der Medizin beliebt.

Umwelt - 30.06.2014
Mehr Kohlenhydrate machen Bäume widerstandsfähiger gegen Dürre
Wie gut tropische Bäume Dürreperioden überstehen, hängt von den gespeicherten Kohlenhydraten ab. Dies zeigt ein neuartiges Experiment eines Forschungsteams. Die Erkenntnisse sind für die Beurteilung der Widerstandsfähigkeit von Tropenwäldern gegenüber dem Klimawandel und für die Wiederaufforstung von grosser Bedeutung.

Umwelt - Biowissenschaften - 16.06.2014
Biodiversität von Korallenfischen: Eine Lektion aus der Vergangenheit
Biodiversität von Korallenfischen: Eine Lektion aus der Vergangenheit
Wie kommt es, dass sich im Korallendreieck bei Indonesien zehn Mal mehr Fischarten tummeln als im Ostpazifik oder im Atlantik?

Umwelt - 26.05.2014
Naturgefahrenkartierung der ganzen Schweiz steht
Naturgefahrenkartierung der ganzen Schweiz steht
Die Kartierung der Naturgefahrengebiete in der Schweiz ist abgeschlossen. Damit ist eine wichtige Etappe in der Vorsorge vor Hochwasser, Lawinen, Felsstürzen und Rutschungen in Siedlungsgebieten vollendet.

Umwelt - 15.05.2014
Hindernisse für Fischwanderung und Schwankungen des Wasserstands reduzieren
Im Rahmen der Renaturierung der Gewässer müssen die Kantone die negativen Auswirkungen der Wasserkraftnutzung auf das Ökosystem Gewässer entschärfen.

Umwelt - Biowissenschaften - 07.05.2014
Auf dem Weg zur Schwarzen Liste invasiver Arten
Auf dem Weg zur Schwarzen Liste invasiver Arten
Die Verschleppung von Tier- und Pflanzenarten gehört zu den grössten vom Menschen verursachten globalen Veränderungen und hat langfristige Konsequenzen: Die gebietsfremden Eindringlinge zerstören die

Umwelt - 02.05.2014
Schwämme aus Nanozellulose gegen die Ölpest
Schwämme aus Nanozellulose gegen die Ölpest
Ein neues, saugfähiges Material aus der Empa-Holzforschung könnte bei künftigen ölkatastrophen helfen: chemisch modifizierte Nanozellulose.

Materialwissenschaft - Umwelt - 29.04.2014
In leitender Position – und erst noch günstig
In leitender Position – und erst noch günstig
Transparente, leitfähige Schichten sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sei es in Smart-phones, Tablets, Laptops, Flachbildschirme und (in grösserem Massstab) bei Solarzellen.

Umwelt - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 04.04.2014
Energiesparen allein senkt CO2-Emissionen nicht
Energiesparen allein senkt CO2-Emissionen nicht
Wenn das Klima wärmer wird, muss in der Schweiz weniger geheizt werden. Wie eine Studie zeigt, gehen deshalb Energieverbrauch und CO2-Emissionen aber kaum zurück.

Biowissenschaften - Umwelt - 03.04.2014
Zugvögel verbinden Ökosysteme weltweit
Zugvögel verbinden Ökosysteme weltweit
Milliarden von Zugvögeln transportieren Nährstoffe, Energie und andere Organismen über riesige Distanzen und beeinflussen dadurch ganze Lebensgemeinschaften.

Umwelt - Geschichte / Archeologie - 30.03.2014
Nord- und Südhalbkugel unterscheiden sich klimatisch stark
Nord- und Südhalbkugel unterscheiden sich klimatisch stark
Innerhalb des letzten Jahrtausends gab es bei den Temperaturen der Nord- und Südhalbkugel grössere Unterschiede als bisher angenommen. Klimamodelle sind nur beschränkt in der Lage, diese Unterschiede abzubilden. Zu diesem Schluss kommt ein Forscherteam. Wichtige Kenngrössen des Klimasystems lassen sich nur mit Daten aus mehreren Jahrzehnten bis Jahrhunderten berechnen; zum Beispiel der Einfluss von menschengemachten Treibhausgas-Emissionen auf die Temperaturen im Vergleich zu natürlichen Schwankungen.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 14.03.2014
Klimafolgen in der Schweiz: Anpassung und Klimaschutz müssen Hand in Hand gehen
Klimafolgen in der Schweiz: Anpassung und Klimaschutz müssen Hand in Hand gehen
Die Südschweiz zeichnet sich als Hotspot von Auswirkungen des Klimawandels ab. Und: Der Borkenkäfer setzt Fichten in der ganzen Schweiz zunehmend unter Druck, denn wegen der steigenden Temperaturen könnte eine zusätzliche Schädlingsgeneration pro Jahr schlüpfen.

Umwelt - Biowissenschaften - 10.03.2014
Weidende Tiere federn den Biodiversitätsverlust ab, den Düngung verursacht
Weidende Tiere federn den Biodiversitätsverlust ab, den Düngung verursacht
Weidende Tiere wirken dem Verlust an Biodiversität, den die Düngung von Wiesen verursacht, teilweise entgegen.

Umwelt - Agronomie / Lebensmittelingenieur - 17.02.2014
Dünger bringt global das Gleichgewicht von Wiesen und Weiden ins Wanken
Dünger bringt global das Gleichgewicht von Wiesen und Weiden ins Wanken
Düngemittel steigern zwar kurzzeitig den Ertrag, schwächen aber langfristig den stabilisierenden Effekt der Artenvielfalt auf Ökosysteme. Das zeigt eine internationale Studie. Erstmals wurden dazu umfassende Daten von natürlichen Standorten auf allen fünf Kontinenten erhoben. Dünger hat einen negativen Einfluss auf die Ökosysteme von Wiesen und Weiden der Erde.

Umwelt - Geowissenschaften - 13.02.2014
Ausbleibender Monsun führt zu 'Jahren ohne Sommer'
Ausbleibender Monsun führt zu «Jahren ohne Sommer»
Wieso folgen auf starke Vulkanausbrüche in den Tropen kalte, verregnete Sommer in Europa? Ein Forscherteam hat eine mögliche Antwort gefunden: Vulkanischer Auswurf in der Atmosphäre blockiert das Sonnenlicht und kann so die Regenmenge in anderen Teilen der Welt beeinflussen. Historische Aufzeichnungen belegen, dass auf starke tropische Vulkanausbrüche oft ein regenreicher, kühler Sommer in Mitteleuropa folgte.

Umwelt - 03.02.2014
Bericht der Schweiz zuhanden der Klimakonvention
Bericht der Schweiz zuhanden der Klimakonvention
Die Schweiz hat ihren 6. nationalen Bericht zuhanden der UNO-Klimakonvention eingereicht.

Umwelt - Biowissenschaften - 22.01.2014
Mehr Wildbienen und Heuschrecken dank verbessertem Mähen
Mehr Wildbienen und Heuschrecken dank verbessertem Mähen
Biodiversität im Agrarraum wird unter anderem mittels Subventionen gefördert - diese zeigen aber noch nicht die gewünschte Wirkung. Es geht auch anders, wie Ökologen zeigen: Einfache Massnahmen, zum Beispiel Wiesen weniger häufig zu mähen, lassen etwa die Population von Wildbienen um über ein Drittel anwachsen.

Umwelt - 21.01.2014
Wichtige Spurenelemente werden über Atmosphäre verteilt
Wichtige Spurenelemente werden über Atmosphäre verteilt
Spurenelemente können trotz ihres geringen Vorkommens sowohl nützliche wie schädliche Wirkungen in Lebewesen hervorrufen. Einem Forscherteam gelang nun erstmals der Nachweis, dass Elemente wie Schwefel, Arsen und Selen in beträchtlichem Ausmaß durch Feuchtgebiete verflüchtigt und so mit dem Wind über weite Strecken transportiert werden können.

Umwelt - 21.01.2014
El Niño, la Niña und das globale Klima
El Niño, la Niña und das globale Klima
Warum hat die globale Erwärmung im letzten Jahrzehnt pausiert, obwohl die Treibhausgaskonzentrationen, insbesondere diejenige von CO', deutlich zugenommen haben? Die beiden Klimaphänomene El Niño und La Niña spielen wahrscheinlich eine entscheidende Rolle. Seit einigen Jahren stagniert die durch den Klimawandel bedingte Erwärmung der Erdatmosphäre.

Umwelt - 16.01.2014
Schmelzwasser von tibetischen Gletschern überflutet Weiden
Schmelzwasser von tibetischen Gletschern überflutet Weiden
Die Erde erwärmt sich, die Gletscher schrumpfen - aber nicht jede Gletscherschmelze lässt wie gefürchtet den Meeresspiegel ansteigen. In Tibet bleibt ein beträchtlicher Teil des Schmelzwassers auf dem Land. Die Folgen sind jedoch gleichwohl negativ: Auf dem Tibetischen Plateau kann es die abflusslosen Seen überlaufen lassen und wertvolles Weideland fluten.