« ZURÜCK

Medizin/Pharmakologie



Ergebnisse 1 - 20 von 553.
1 2 3 4 5 ... 28 Nächste »

Geowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
17.01.2018
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
09.01.2018
Neue Biomarker sagen Erfolg von Immuntherapie gegen Krebs voraus
Neue Biomarker sagen Erfolg von Immuntherapie gegen Krebs voraus
Mit einer Immuntherapie kann bereits heute der schwarze Hautkrebs (Melanom) und der Lungenkrebs erfolgreich bekämpft werden. Dabei wird die normale Funktion des Immunsystems, das regelmässig alle Gewebe im Körper auf Krankheitserreger und Störungen untersucht, gezielt genutzt: Mit spezifischen Inhibitoren werden die Immunzellen so aktiviert, dass sie die Krebszellen als Fremdkörper erfassen und eliminieren.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
09.01.2018
Neuer resistenter Tuberkulose-Erreger entdeckt
Neuer resistenter Tuberkulose-Erreger entdeckt
Resistente Tuberkulosekeime gehören zum Tagesgeschäft am Nationalen Referenzzentrum für Mykobakterien (NZM) der Universität Zürich. Aussergewöhnlich war das Mycobacterium tuberculosis eines somalischen Asylbewerbers aus dem Empfangszentrum in Chiasso im Februar 2016: «Der Erreger wies eine neuartige Kombination von Resistenzen gegen vier verschiedene Antibiotika auf, die noch nie beschrieben worden war», sagt Peter Keller, Leiter Diagnostik des NZM, der den Keim identifiziert hat.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
27.12.2017
Bakterien holen sich Resistenzen bei der Konkurrenz
Bakterien holen sich Resistenzen bei der Konkurrenz
Bakterien entwickeln nicht nur selbst Antibiotika-Resistenzen, sie holen sich solche Resistenzen auch von ihren Konkurrenten. Forscher vom Biozentrum der Universität Basel konnten nun in einer aktuellen Studie in ‘Cell Reports' zeigen, dass einige Bakterien ihren Konkurrenten einen Giftcocktail injizieren, der diese zerplatzen lässt.
Medizin/Pharmakologie
27.12.2017
Kalte und emotionslose Persönlichkeitszüge zeigen sich in der Gehirnstruktur von Jungen
Kalte und emotionslose Persönlichkeitszüge zeigen sich in der Gehirnstruktur von Jungen
Bei Jungen gehen kühle und emotionslose Persönlichkeitszüge mit strukturellen Veränderungen im Gehirn einher, nicht aber bei Mädchen. Dies zeigt ein europäisches Forscherteam unter der Leitung der Universität Basel und der Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel in einer Studie zur Gehirnentwicklung bei 189 Jugendlichen.
Tiermedizin - Medizin/Pharmakologie
20.12.2017
Machbarkeitsstudie zeigt, dass Tollwut in Afrika beseitigt werden kann
Machbarkeitsstudie zeigt, dass Tollwut in Afrika beseitigt werden kann
Das Schweizerische Tropenund Public Health-Institut hat zusammen mit europäischen und afrikanischen Partnern eine Massenimpfung von Hunden im Tschad durchgeführt und die Auswirkungen von Tollwut auf Menschen bestimmt. Dabei wurde eine bio-mathematische Methode zur Einschätzung der Übertragungsdynamik von Tollwut angewendet.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
13.12.2017
Von der Proteinstruktur zur Behandlung der zystischen Fibrose
Von der Proteinstruktur zur Behandlung der zystischen Fibrose
Die zystische Fibrose ist eine schwere Erbkrankheit der Lunge, für die es bisher noch keine Heilung gibt.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
13.12.2017
Zellulärer Selbstverdauungsprozess löst Autoimmunerkrankung aus
Zellulärer Selbstverdauungsprozess löst Autoimmunerkrankung aus
Autophagie bezeichnet einen fundamentalen Recyclingprozess von Zellen - sowohl bei Hefepilzen, und Pflanzen wie auch bei Tieren und Menschen.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
11.12.2017
Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen
Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen
Ein internationales Forschungsteam unter der Co-Leitung der Universität Bern und des Niederländischen Krebsforschungszentrums (NKI) hat 3D-Zellkulturen entwickelt, deren Gene sie gezielt verändern können. So kann untersucht werden, welche Bedeutung einzelne Gene für die Entstehung von Resistenzmechanismen bei Brustkrebs haben.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
11.12.2017
Leberkrebs: Fettproduktion fördert Tumorbildung
Leberkrebs: Fettproduktion fördert Tumorbildung
Fettverbindungen, auch Lipide genannt, sind optimale Energieträger und liefern wichtige Baustoffe für die Zelle. Schnell und unkontrolliert wachsende Krebszellen benötigen davon besonders viel. Forscher vom Biozentrum der Universität Basel sowie der Universität Genf haben nun herausgefunden, dass das Protein mTOR die Herstellung von Lipiden in Lebertumoren anregt, um unter anderem den gesteigerten Nährstoffumsatz und Energiebedarf der Krebszellen zu stillen.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
06.12.2017
Gene und soziale Signale beeinflussen Schwangerschaften bei Pferden
Gene und soziale Signale beeinflussen Schwangerschaften bei Pferden
Der weibliche Organismus entscheidet, ob er eine Trächtigkeit respektive Schwangerschaft aufrechterhält oder nicht. Dies tut er nicht nur mittels Partnerwahl, sondern auch noch nach der Befruchtung. Die Signale hierzu hängen mit dem sogenannten Haupthistokompatibilitätskomplex (MHC) des Partners zusammen.
Medizin/Pharmakologie
06.12.2017
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
01.12.2017
3D-gedruckte Minifabriken
3D-gedruckte Minifabriken
ETH-Forscher entwickelten für den 3D-Druck eine biokompatible Tinte mit lebenden Bakterien. Damit lassen sich biologische Materialien herstellen, die Giftstoffe abbauen oder hochreine Zellulose für biomedizinische Anwendungen produzieren können. Es gibt bald nichts mehr, das nicht im 3D-Druck hergestellt werden kann.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
27.11.2017
Genetischen Einflüssen bei Gehirnkrankheiten auf der Spur
Genetischen Einflüssen bei Gehirnkrankheiten auf der Spur
Neue Erkenntnisse helfen bei der Identifzierung genetischer Ursachen von Gehirnkrankheiten: Forschende der Universitäten Basel, Bonn und Köln legen einen systematischen Katalog von bestimmten variablen Stellen im Genom vor, welche die Genaktivität im menschlichen Hippocampus beeinflussen, wie sie in der Fachzeitschrift ‘Nature Communications' berichten.
Medizin/Pharmakologie - Karriere/Anstellung
27.11.2017
Selbsthilfebuch wirkt gegen Burnout und Stress - ganz ohne Therapeut
Selbsthilfebuch wirkt gegen Burnout und Stress - ganz ohne Therapeut
Gut ein Drittel der Arbeitnehmenden fühlen sich durch ihren Job gestresst. Interventionen gegen Stress und Burnout gibt es zwar, oft sind sie aber für viele Arbeitnehmende nicht zugänglich.
Medizin/Pharmakologie - Recht/Forensik
21.11.2017
Sterben in der Schweiz: Dem Menschen mit all seinen Bedürfnissen begegnen
Sterben in der Schweiz: Dem Menschen mit all seinen Bedürfnissen begegnen
In der Schweiz sterben die meisten Menschen in Spitälern und Pflegeheimen. Ihre individuellen Bedürfnisse werden dabei oft zu wenig berücksichtigt.
Medizin/Pharmakologie - Biowissenschaften
21.11.2017
Lungenentzündung mit Impfstoffen statt Antibiotika behandeln
Lungenentzündung mit Impfstoffen statt Antibiotika behandeln
Mykoplasmen zählen zu den häufigsten Erregern der bakteriellen Lungenentzündung beim Kind. Die Entstehung der Krankheit ist nach wie vor unklar.
Biowissenschaften - Medizin/Pharmakologie
16.11.2017
Gene in der «dunklen Materie» der DNA besser identifizieren
Gene in der «dunklen Materie» der DNA besser identifizieren
Eine neue Methode erlaubt es, Gene schneller, präziser und günstiger zu identifizieren. Auch Gene in der ‘dunklen Materie' unserer DNA können so besser bestimmt werden, wie eine internationale Studie zeigt. Daran war auch das Department for Biomedical Research (DBMR) der Universität Bern beteiligt.
Medizin/Pharmakologie - Sozialwissenschaften
16.11.2017
Schweizer Gesundheitssystem: Ältere Personen informieren sich häufig online
Schweizer Gesundheitssystem: Ältere Personen informieren sich häufig online
Bern, 16.11.2017 - Die Mehrheit der Menschen in der Schweiz ab 65 Jahren beurteilt das Schweizer Gesundheitssystem grundsätzlich positiv.
Medizin/Pharmakologie - Umwelt/Nachhaltige Entwicklung
14.11.2017
Temperatur und Sterblichkeit - neue Studie fordert entschlossenes Handeln
Temperatur und Sterblichkeit - neue Studie fordert entschlossenes Handeln
Die bis anhin grösste globale Studie zu den Auswirkungen des weltweiten Klimawandels auf die temperaturbedingte Sterblichkeit zeigt: Steigen die Temperaturen weiter an, leiden die wärmsten, bevölkerungsreichsten und in einigen Fällen ärmsten Gegenden der Welt in besonderem Masse. Das Swiss TPH hat die Studien-Daten zur Schweiz aufbereitet.
1 2 3 4 5 ... 28 Nächste »