« ZURÜCK

Medizin/Pharmakologie



Ergebnisse 1 - 20 von 655.
1 2 3 4 5 ... 33 Nächste »


Medizin / Pharmakologie - 16.10.2018
Brustkrebs: Warum Fettleibigkeit die Prognose der Patientinnen beeinflusst
Fettleibigkeit fördert die Entwicklung von Brustkrebs und macht sie aggressiver. Forschende der Universität Freiburg haben einen neuen Mechanismus aufgezeigt, der in diesem Prozess zum Tragen kommt. Diese Forschungsergebnisse sind bedeutungsvoll, da die Fettleibigkeit in der Schweiz ständig zunimmt.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 11.10.2018
Verbindung zwischen Darmflora und Multipler Sklerose entdeckt
Die Multiple Sklerose (MS) ist eine Autoimmunerkrankung, bei der sich das körpereigene Abwehrsystem gegen die Hüllen von Nervenzellen richtet und sie zusehends zersetzt. Weil diese Hüllen aus so genanntem Myelin - einer biologischen Membran aus Fetten und Eiweissen - bestehen, konzentrierte sich die Wissenschaft auf ihrer Suche nach den Zielantigenen der Krankheit bis anhin auf Myelinkomponenten.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 09.10.2018
Der fehlerhafte Massstab in der Genomik und wie man damit umgeht
Der fehlerhafte Massstab in der Genomik und wie man damit umgeht
Genetische Marker, die sich zufällig entwickelt haben und nicht durch einen selektiven Prozess, werden in der Genetik als zuverlässige «Standards» zum Vergleich verschiedener Populationen verwendet. Nun haben jedoch Forschende der Universität Bern und des SIB Schweizerischen Instituts für Bioinformatik entdeckt, dass einige dieser früher als «neutral» betrachteten Marker anscheinend zu verzerrten Einschätzungen führen.

Medizin / Pharmakologie - Innovation / Technologie - 08.10.2018
Forscher entwickeln selbstmessenden Netzhaut-Scanner
Forscher entwickeln selbstmessenden Netzhaut-Scanner
Ein von der Berner Fachhochschule BFH entwickeltes Laser-Mikroskop ermöglicht zum ersten Mal eine kontinuierliche Überwachung der Netzhaut - sogar bei Patientinnen und Patienten zu Hause. Damit eröffnen sich neue Perspektiven für die Behandlungen von weit verbreiteten Augenleiden, die unbehandelt zur Erblindung führen können.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 02.10.2018
Menschliche Hörzellen aus dem Reagenzglas
Menschliche Hörzellen aus dem Reagenzglas
Forschenden der Universität und des Inselspitals Bern ist es erstmals gelungen, menschliche Innenohr-Zellen im Labor zu erzeugen und deren Herkunft zu untersuchen. Dies wird es in Zukunft ermöglichen, neue Behandlungsmethoden für Hörbeeinträchtigung zu erforschen. Rund 5% der Weltbevölkerung leidet an Schwerhörigkeit.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 19.09.2018
Narkolepsie: Ursache der rätselhaften Schlafkrankheit entdeckt
Narkolepsie: Ursache der rätselhaften Schlafkrankheit entdeckt
Die seltene Schlafkrankheit Narkolepsie verursacht Tagesschläfrigkeit und kurzfristigen Verlust des Muskeltonus. Der zugrundeliegende Mechanismus blieb jedoch bislang ein Rätsel. Eine Forschungsgruppe mit Beteiligung des Universitären Schlaf-Wach-Epilepsie-Zentrums SWEZ hat nun die Ursache der Krankheit identifiziert.

Medizin / Pharmakologie - 14.09.2018
Keine eindeutige Wirkung von Hustenmedizin nachgewiesen
Keine eindeutige Wirkung von Hustenmedizin nachgewiesen
Zwar existieren zahlreiche Medikamente gegen Husten, Untersuchungen zu ihrer Wirksamkeit bei subakutem Husten wurden bisher aber nicht systematisch zusammengefasst. Forschende der Universität Basel und des Universitätsspitals Basel haben nun sechs Studien zur Wirkung von Hustenmitteln untersucht. Keine der evaluierten Behandlungen zeigte dabei einen deutlichen Nutzen bei der Heilung von subakutem Husten, berichten die Forschenden im ‘British Journal of General Practice'.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 10.09.2018
Besondere Antikörper weisen den Weg zum HIV-Impfstoff
Besondere Antikörper weisen den Weg zum HIV-Impfstoff
Rund ein Prozent der HIV infizierten Menschen produzieren Abwehrstoffe, die sich gegen die meisten Virusstämme richten. Diese breit wirkenden Antikörper sind der Schlüssel zu einem wirksamen Impfstoff gegen HIV. Forschende der Universität Zürich und des Universitätsspitals Zürich zeigen nun, dass auch die Gensequenz des HI-Virus entscheidend ist, welche Antikörper gebildet werden.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 04.09.2018
B-Zellen sind mitverantwortlich für Hirnschäden bei MS
B-Zellen sind mitverantwortlich für Hirnschäden bei MS
Ein Forscherteam weist nach, dass bei Multipler Sklerose nicht allein bestimmte T-Zellen zu den Entzündungen und Schädigungen im Gehirn führen. Mitverantwortlich ist auch ein anderer Typ von Abwehrzellen: B-Zellen. Diese aktivieren im Blut die T-Zellen. Die Entdeckung erklärt, wie neue MS-Medikamente wirken und eröffnet neue Therapieoptionen.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 30.08.2018
Wenig essen ist gesund dank Darmbakterien
Wenig essen ist gesund dank Darmbakterien
Eine kalorienarme Ernährung verlängert das Leben von Mäusen und sie werden auch gesünder und schlanker. Ein Forschungsteam hat nun eine Erklärung für diese Tatsache gefunden: Ausschlaggebend ist die Darmflora und ihre Auswirkung auf das Immunsystem. Die Forschenden fanden auch Wirkstoffe, die den Effekt einer kalorienarmen Ernährung simulieren und neue Möglichkeiten zur Behandlung von Übergewicht eröffnen.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 28.08.2018
Proteinveränderungen weisen auf Krebs hin
Proteinveränderungen weisen auf Krebs hin
UZH-Forschende können erstmals die Proteinmodifikationen exakt und für sämtliche Eiweisse einer Gewebeprobe charakterisieren. Die Veränderungen, die eine typische Reaktion auf Stress sind, geben Aufschluss über den Zustand einer Zelle. Gemeinsam mit dem USZ testen sie nun die neue Methode, um Krebs zu diagnostizieren und zu behandeln.

Umwelt - Medizin / Pharmakologie - 28.08.2018
Spuren in der Vergangenheit lesen
Spuren in der Vergangenheit lesen
Werden Wasserproben mit einem Massenspektrometer analysiert, zeigen sich auch Peaks von Verbindungen, die noch gar nicht bekannt sind oder nach denen gar nicht gesucht wurde. Rücken diese Moleküle zu einem späteren Zeitpunkt in den Fokus von Umweltforschenden, können sie rückwirkend in gespeicherten Messergebnissen nachgewiesen werden.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Medizin / Pharmakologie - 23.08.2018
Erhöhte Phosphatzufuhr steigert den Blutdruck bei gesunden Erwachsenen
Erhöhte Phosphatzufuhr steigert den Blutdruck bei gesunden Erwachsenen
Wird mehr Phosphat über die Nahrung aufgenommen, steigen Blutdruck und Pulsrate auch bei gesunden jungen Erwachsenen an. Das zeigt eine Studie unter Leitung der Universität Basel, die das ‘Journal of the American Society of Nephrology' veröffentlicht hat. Sie machen den Schmelzkäse streichfähig, halten Kaffeepulver rieselfähig und unterstützen die Konservierung in vielen Fleischprodukten: Phosphate kommen in industriell hergestellten Lebensmitteln häufig als Zusatzstoff zum Einsatz.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 23.08.2018
Bewegungskontrolle: Wie unser Gehirn mit unerwarteten Ereignissen umgeht
Bewegungskontrolle: Wie unser Gehirn mit unerwarteten Ereignissen umgeht
Forscher haben herausgefunden, dass der motorische Kortex für die Ausführung von korrigierenden Bewegungen als Antwort auf unerwartet und plötzlich veränderte Sinneseindrücke wichtig ist, nicht aber für dieselben Bewegungen, die spontan erfolgen. Dieses Phänomen spiegelt sich in Form von spezifischen Mustern unterschiedlich genutzter Nervenzellen im Kortex wider.

Medizin / Pharmakologie - 22.08.2018
Immuntherapie gegen Krebs: Neuer Angriffspunkt zur Verbesserung der Abwehrkräfte
Immuntherapie gegen Krebs: Neuer Angriffspunkt zur Verbesserung der Abwehrkräfte
Forscher haben einen neuen Angriffspunkt für die Aktivierung von körpereigenen Abwehrkräften identifiziert, der in der Immuntherapie gegen Krebs zur Anwendung kommen kann. Dabei gelangt eine gezielte Manipulation des Eiweisses Siglec-9 zum Einsatz. So können verbesserte Medikamente zur Krebstherapie entwickelt werden.

Medizin / Pharmakologie - 20.08.2018
Wissenschaftliche Argumente für eine Elternzeit
Wissenschaftliche Argumente für eine Elternzeit
Mit 14 Wochen Mutterschaftsurlaub schneidet die Schweiz punkto Elternzeit bei den OECD-Ländern sehr schlecht ab. Die Eidgenössische Koordinationskommission für Familienfragen fordert nun die Einführung einer 38-wöchigen Elternzeit und stützt sich dabei auf eine wissenschaftliche Analyse, die unter Mitarbeit von Elisabeth Zemp Stutz, Einheitsleiterin am Swiss TPH, durchgeführt wurde.

Biowissenschaften - Medizin / Pharmakologie - 09.08.2018
Autismus: Störungen im Belohnungssystem beeinträchtigen Sozialverhalten
Autismus: Störungen im Belohnungssystem beeinträchtigen Sozialverhalten
Autismus-Spektrum-Störungen sind eine heterogene Gruppe von neuronalen Entwicklungsstörungen. Eines ihrer Hauptmerkmale ist die Beeinträchtigung der sozialen Kommunikationsfähigkeit. Laut Wissenschaftlern der Universitäten Basel und Genf ist vermutlich eine Fehlfunktion der Synapsen von Nervenzellen im Belohnungssystem dafür verantwortlich.

Medizin / Pharmakologie - Biowissenschaften - 08.08.2018
Möglicher Botenstoff zur Früherkennung von Demenzkrankheiten gefunden
Möglicher Botenstoff zur Früherkennung von Demenzkrankheiten gefunden
Forschende der Universität Basel und des Universitätsspitals Basel haben einen Stoff entdeckt, der als Biomarker die Früherkennung neurodegenerativer Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson unterstützen könnte. Dieser Botenstoff ist auch bei Stressreaktionen nach Störungen in den Mitochondrien, den ‘Zell-Kraftwerken', beteiligt, berichten die Neuropathologen im Fachblatt ‘Cell Reports'.

Medizin / Pharmakologie - Pädagogik - 06.08.2018
Baby Freundliche Spitäler fördern die Gesundheit von Neugeborenen
Baby Freundliche Spitäler fördern die Gesundheit von Neugeborenen
In der Schweiz entsprechen aktuell 27 Spitäler den von der WHO und UNICEF festgelegten Qualitätskriterien der Baby Friendly Hospital Initiative.

Medizin / Pharmakologie - 03.08.2018
Deutlicher Rückgang von Hepatitis A in der Schweiz
Deutlicher Rückgang von Hepatitis A in der Schweiz
Eine Studie des Swiss TPH zeigt einen starken Rückgang von Hepatitis A von 628 Fällen im Jahr 1988 auf 43 Fälle im Jahr 2016. Die Studie, die die Überwachungsdaten der letzten 30 Jahre in der Schweiz analysiert hat, wurde gestern in der Fachzeitschrift Travel Medicine and Infectious Disease veröffentlicht.
1 2 3 4 5 ... 33 Nächste »