news

« ZURÜCK

Umwelt



Ergebnisse 121 - 140 von 1040.


Umwelt - Biowissenschaften - 06.07.2023
Warum es auf Bali keine Kängurus gibt (und in Australien keine Tiger)
Warum es auf Bali keine Kängurus gibt (und in Australien keine Tiger)
Mit einem neuen Modell klären Forschende, weshalb vor Millionen von Jahren mehr Tierarten aus Asien den Sprung auf den australischen Kontinent schafften als umgekehrt. Eine wesentliche Rolle spielte das Klima, in dem sich die Arten entwickelt hatten. Wer nach Bali reist, wird keinen Kakadu zu Gesicht bekommen, wer auf die Nachbarinsel Lombok geht, hingegen schon.

Umwelt - Transport - 06.07.2023
Klimaneutrales Fliegen: Ist das möglich?
Klimaneutrales Fliegen: Ist das möglich?
Forschende des Paul Scherrer Instituts PSI und der ETH Zürich haben berechnet, wie der Flugverkehr bis 2050 klimaneutral werden könnte. Ihr Ergebnis: Fossiles Kerosin durch künstlich hergestellten, nachhaltigen Treibstoff zu ersetzen, reicht alleine nicht. Zusätzlich notwendig wäre eine Reduktion des Flugverkehrs.

Gesundheit - Umwelt - 04.07.2023
Klimaerwärmung verursachte 60 Prozent der Schweizer Hitzetoten 2022
Klimaerwärmung verursachte 60 Prozent der Schweizer Hitzetoten 2022
Der Klimawandel verstärkt die Hitze, was zu einem erheblichen Anstieg der hitzebedingten Gesundheitsbelastung führt. Rund 60 Prozent der über 600 Hitzetoten im Sommer 2022 in der Schweiz können auf die vom Menschen verursachte Klimaerwärmung zurückgeführt werden. Dies zeigt eine von der Universität Bern geleitete Studie.

Umwelt - 04.07.2023
Waldgeist mit dem weissesten Weiss
Waldgeist mit dem weissesten Weiss
Die Waldschnepfe lebt heimlich und ist hauptsächlich nachtaktiv. Als regelrechter 'Waldgeist' bekommt man sie kaum zu Gesicht.

Umwelt - Wirtschaft - 30.06.2023
4000 Szenarien für die Klimawende
4000 Szenarien für die Klimawende
Mit einer umfangreichen Computer-Simulation von Klima, globaler Wirtschaft und globalem Energiesystem haben Forschende des PSI gemeinsam mit Kollegen aus den USA, China, Irland, Finnland und Schweden unterschiedliche Möglichkeiten für eine Klimawende analysiert. Derzeit stösst die Menschheit 42 Milliarden Tonnen Kohlendioxid pro Jahr aus.

Umwelt - Chemie - 28.06.2023
Umweltfreundlicheres Recycling für PET
Umweltfreundlicheres Recycling für PET
PET bei Raumtemperatur recyceln, selbst wenn es mit anderen Kunststoffen oder Schmutz vermischt ist: Das Spin-off-Unternehmen DePoly hat die Machbarkeit seines Verfahrens mit einer Pilotanlage bewiesen, die 50 Tonnen pro Jahr verarbeiten kann. Dank einer kürzlich erfolgten Kapitalbeschaffung in Höhe von 12,3 Millionen bereitet sie eine Anlage mit zehnmal höherer Kapazität vor.

Gesundheit - Umwelt - 28.06.2023
GPT-3 Informs and Disinforms Us Better
Mit künstlicher Intelligenz (KI) generierte, korrekte Tweets sind leichter verständlich als jene, die von Menschen verfasst sind. KI-Tweets mit «fake news» sind wiederum schwerer als Falschinformation zu erkennen, so eine aktuelle Studie der Universität Zürich. Die Resultate können für wirksamere Informationskampagnen genutzt werden, zeigen aber auch Handlungsbedarf bei der Minderung der mit KI verbundenen Risiken.

Umwelt - Materialwissenschaft - 26.06.2023
«FireDrone» unterstützt die Feuerwehr
«FireDrone» unterstützt die Feuerwehr
Forscher der Empa und des «Imperial College London» entwickeln eine hitzeresistente Drohne, die bei einem Gebäudeoder Waldbrand den Gefahrenherd aus nächster Nähe analysieren kann. So können Feuerwehrleute die Strategie eines Hochrisiko-Einsatzes optimieren, bevor sie die Gefahrenzone betreten. Wo andere rausrennen, müssen sie hinein: Feuerwehrleute begeben sich bei Rettungseinsätzen in gefährliche Situationen - mitunter mitten ins Flammenmeer.

Umwelt - Biowissenschaften - 23.06.2023
Wie ein Ozean-düngendes Bakterium Verbände bildet
Trichodesmium, ein häufiges und ökologisch bedeutendes Bakterium, düngt nährstoffarme Ozeane und ermöglicht so höheres Leben. Entscheidend für seinen Erfolg ist die Fähigkeit, Verbände zu bilden, um rasch auf Veränderungen in ihrer Umwelt zu reagieren. Forschende zeigen auf, wie sich die Mikroben dabei organisieren.

Umwelt - Geowissenschaften - 23.06.2023
Erderwärmung beschleunigt den CO2-Ausstoss der Bodenmikroben
Erderwärmung beschleunigt den CO2-Ausstoss der Bodenmikroben
Wenn Mikroorganismen organisches Material im Boden zersetzen, geben sie aktiv CO2 an die Atmosphäre ab. Dieser Prozess nennt sich heterotrophe Atmung. Ein neues Modell zeigt, dass diese Emissionen bis zum Ende des Jahrhunderts um bis zu 40 Prozent zunehmen könnten - am stärksten in den Polarregionen.

Geowissenschaften - Umwelt - 22.06.2023
Warum der Aletschgletscher abbiegt
Warum der Aletschgletscher abbiegt
Auf seinem Weg Richtung Tal ändert der Aletschgletscher mehrmals abrupt seine Fliessrichtung. Forschende des Instituts für Geologie der Universität Bern konnten nachweisen, dass diese Richtungswechsel auf sogenannte Störungszonen zurückzuführen sind. Die Forschungsergebnisse zeigen zudem, dass die Alpentäler sowohl vom Klimawandel als auch von tektonischen Bedingungen stark beeinflusst werden.

Umwelt - 21.06.2023
Solarkocher mit Energiespeicher in Madagaskar
Solarkocher mit Energiespeicher in Madagaskar
Solarkocher mit thermischem Energiespeicher für Familien in Madagaskar sollen verhindern, dass in Madagaskar noch mehr Wald verloren geht.

Umwelt - 21.06.2023
Die Begrenzung des Temperaturanstiegs auf weniger als 2°C ist noch möglich
Die Begrenzung des Temperaturanstiegs auf weniger als 2°C ist noch möglich
Werden die 120 Länder, die das Glasgow-Abkommen unterzeichnet haben, in der Lage sein, ihre Klimaverpflichtungen bis zum Ende des Jahrhunderts zu erfüllen? Forscher der EPFL haben sehr detaillierte Analysemodelle entwickelt, die es ermöglichen, die langfristige Reduzierung der CO2-Emissionen und die Auswirkungen auf die globale Erwärmung zu berechnen.

Umwelt - Chemie - 14.06.2023
Klimawandel setzt Kohlenstoffvorräte in den Tiefen der Böden frei
Klimawandel setzt Kohlenstoffvorräte in den Tiefen der Böden frei
Böden sind der grösste Speicher für Kohlenstoff, aber auch eine der wichtigsten Quellen für CO2 in der Atmosphäre. Die Klimaerwärmung beschleunigt den Abbau des Humus. Dabei reduzieren sich auch die vermeintlich stabilen Wachsund Holzstoffe, die den Pflanzen bei der Speicherung von Kohlenstoff in den Blättern und Wurzeln helfen.

Umwelt - Biowissenschaften - 12.06.2023
Stärkerer Regen und nicht höhere Temperaturen bedrohen Giraffen
Stärkerer Regen und nicht höhere Temperaturen bedrohen Giraffen
Giraffen in den ostafrikanischen Savannen passen sich erstaunlich gut an die steigenden Temperaturen an, die der Klimawandel hervorruft. Zu schaffen machen ihnen allerdings die immer stärker werdenden Regenfälle, wie Forschende der Universität Zürich und der Pennsylvania State University zeigen. Der Klimawandel wird voraussichtlich zu einem starken Rückgang der Wildtierpopulationen weltweit führen.

Umwelt - 12.06.2023
Wie viel Mikroplastik steckt in Schweizer Gewässern?
Wie viel Mikroplastik steckt in Schweizer Gewässern?
Kunststoffpartikel unter fünf Millimeter Grösse, auch bekannt als Mikroplastik, setzen sich oft weit entfernt vom ursprünglichen Entstehungsort ab. Forschende haben nun ein Modell entwickelt, mit dem sich die Konzentration von Mikroplastik in Schweizer Gewässern berechnen lässt. Jährlich gelangen 14'000 Tonnen Plastik in Schweizer Böden und Gewässer.

Umwelt - Biowissenschaften - 12.06.2023
Spitzmaulnashörner: Hörner oder Leben!
Spitzmaulnashörner: Hörner oder Leben!
Die vom Aussterben bedrohten Spitzmaulnashörner präventiv zu schmücken, um sie vor Wilderei zu bewahren. Eine Doktorandin der Biologie an der Universität Neuenburg (UniNE) hat die Auswirkungen dieser Maßnahme auf das Verhalten der Tiere in zehn Naturschutzgebieten Südafrikas untersucht. Vanessa Duthé liefert ihre Analyse heute in der führenden wissenschaftlichen Zeitschrift PNAS im Rahmen des Black Rhino Conservation Project, das sie initiiert hat .

Umwelt - Chemie - 06.06.2023
Der Fussabdruck im Wasser
Der Fussabdruck im Wasser
Wie der Mensch mit Mikroplastik und tausenden Chemikalien unsere Gewässer belastet. Auf dem Zürichsee vor dem Bellevue dümpelt eine Plastik-Sandwichverpackung. Sie wird von der Strömung der Limmat erfasst und treibt flussabwärts. Am Ufer der Werd-Insel strandet sie. Dem Sonnenlicht ausgesetzt, zerfällt sie in immer kleinere Stücke, die der nächste Regen wieder dem Fluss zuführt.

Umwelt - Chemie - 05.06.2023
Eine unbekannte Seite der Plastikverschmutzung
Eine unbekannte Seite der Plastikverschmutzung
Kunststoffe enthalten tausende von Chemikalien, die die Umwelt und die menschliche Gesundheit gefährden können. Doch über rund die Hälfte davon wissen wir zu wenig. Ein neuer technischer Bericht des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), mitverfasst von Forschenden, zeigt nun das Ausmass des Problems auf.

Umwelt - Innovation - 01.06.2023
Eine autonome und CO2-neutrale Schweiz wäre 2050 möglich
Eine autonome und CO2-neutrale Schweiz wäre 2050 möglich
Wissenschaftler der EPFL und der HES-SO Wallis haben das Schweizer Energiesystem unter den hypothetischen Bedingungen der CO2-Neutralität und der Energieunabhängigkeit bis zum Jahr 2050 modelliert. Die Ergebnisse zeigen, dass diese beiden Einschränkungen eingehalten werden können, während die Kosten des Energiesystems im Vergleich zu 2020 um etwa 30% gesenkt werden können.