news



Fehler 404
  - Seite nicht gefunden


NO STANDING ANYTIME

Kategorie


Jahre
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 | 2023 | 2024 |


Letzte Nachrichten


Ergebnisse 41 - 60 von 274.


Informatik - Biowissenschaften - 28.05.2024
Biologisch inspirierte Kamera und KI erkennen Fussgänger und Hindernisse schneller
Biologisch inspirierte Kamera und KI erkennen Fussgänger und Hindernisse schneller
Künstliche Intelligenz in Kombination mit einer neuartigen, vom menschlichen Auge inspirierten Kamera erkennt Verkehrsteilnehmer und Hindernisse hundertmal schneller als aktuelle Autokameras. Das neue System kann die Sicherheit von Automobilsystemen und autonomen Fahrzeugen erheblich verbessern, wie Forschende der Universität Zürich zeigen.

Innovation - Wirtschaft - 28.05.2024
Retailbanken: Kryptowährungen als Anlage im Aufwind
Retailbanken: Kryptowährungen als Anlage im Aufwind
Trotz breiter Skepsis: Immer mehr Retailbanken bieten Kryptowährungen als vollwertige Anlageklasse an. Während einige Banken gezielt eigenes Know-how rund um Blockchain aufbauen, greifen die meisten auf Drittanbieter zurück. Dies zeigt eine neue Studie der Hochschule Luzern. Nach Rekordwerten im Jahr 2021 und einem darauffolgenden Einbruch sind die Preise von Kryptowährungen in den letzten Monaten wieder deutlich gestiegen.

Umwelt - Biowissenschaften - 27.05.2024
Genetische Daten besser zugänglich machen
Genetische Daten besser zugänglich machen
Forschende laden jedes Jahr unvorstellbare Mengen genetischer Daten auf öffentlich zugängliche Datenbanken hoch.

Umwelt - Sozialwissenschaften - 27.05.2024
Kulturelle Netzwerke zentralafrikanischer Jäger und Sammler haben uralten Ursprung
Kulturelle Netzwerke zentralafrikanischer Jäger und Sammler haben uralten Ursprung
Ausgedehnte soziale Netzwerke zwischen verschiedenen Jägerund Sammlergruppen im Kongobecken bestanden schon lange bevor die Landwirtschaft in der Region eingeführt wurde. Dieser kontinentweite Austausch bewahrte eine kulturelle Vielfalt, die sich vor Jahrtausenden entwickelte, wie Forschende der Universität Zürich anhand von Musikinstrumenten, Fachvokabular und Genanalysen zeigen.

Biowissenschaften - Gesundheit - 27.05.2024
Alzheimer-Risiko: Überaktivität der Gedächtnisschaltkreise
Bei der Erforschung der Auswirkungen von Sport auf das Gedächtnis entdeckten Wissenschaftler der Universität Genf kompensatorische Mechanismen im Gehirn junger Menschen mit einem genetischen Risiko für die Alzheimer-Krankheit. Die gesundheitlichen Vorteile von körperlicher Aktivität sind allgemein anerkannt, und die Vorteile für die kognitiven Fähigkeiten werden immer besser erforscht.

Biowissenschaften - 27.05.2024
Wie sich verschiedene Strategien der Zellteilung entwickeln
Wie sich verschiedene Strategien der Zellteilung entwickeln
In Zusammenarbeit mit Forscherinnen und Forschern des EMBL in Heidelberg haben Wissenschaftler der EPFL entdeckt, dass eine Gruppe von Meeresprotisten (eukaryotische Organismen), die eng mit Tieren verwandt sind, je nach Stadium ihres Lebenszyklus eine offene oder geschlossene Mitose anwenden. Diese Entdeckung legt nahe, dass sich die Art und Weise, wie sich tierische Zellen teilen, lange vor den Tieren selbst entwickelt haben könnte.

Gesundheit - Pharmakologie - 23.05.2024
Neuer Ansatz gegen Epstein-Barr-Virus und Folgeerkrankungen
Neuer Ansatz gegen Epstein-Barr-Virus und Folgeerkrankungen
Das Epstein-Barr-Virus kann schwere Erkrankungen auslösen, darunter auch eine Reihe von Krebsarten. Die Hemmung eines bestimmten Stoffwechselweges in infizierten Zellen kann die latente Infektion - und damit Folgeerkrankungen - jedoch reduzieren, berichten Forschende der Universität Basel und des Universitätsspitals Basel im Fachjournal «Science».

Biowissenschaften - Psychologie - 22.05.2024
Das Doppelgesicht von Fentanyl: Die neuronalen Grundlagen der Opioidabhängigkeit
Das Doppelgesicht von Fentanyl: Die neuronalen Grundlagen der Opioidabhängigkeit
Wissenschaftler der Universität Genf haben herausgefunden, dass Fentanyl zwei verschiedene Zellpopulationen im Gehirn aktiviert, und zwar sowohl bei der Einnahme als auch beim Entzug, und schlagen ein neues Modell der Opioidabhängigkeit vor . Fentanyl ist ein besonders starkes synthetisches Opioid. Es wurde von seiner ursprünglichen medizinischen Verwendung abgezweigt und ist zu einer tödlichen Droge geworden, die für drei Viertel aller Todesfälle durch Überdosierung in den USA verantwortlich ist.

Gesundheit - Pharmakologie - 22.05.2024
Sanftere Zelltherapien gegen Blutkrebs
Forschende haben einen Ansatz entwickelt, ein an Leukämie erkranktes Blutsystem gezielt zu «löschen» und gleichzeitig mit gespendeten Blutstammzellen ein neues, gesundes aufzubauen. Im Fachjournal «Nature» berichtet das Team von vielversprechenden Ergebnissen in Tierversuchen und mit menschlichen Zellen im Labor.

Physik - 22.05.2024
Nichtinvasive Reaktorüberwachung mit der Gamma-Methode
Nichtinvasive Reaktorüberwachung mit der Gamma-Methode
Wissenschaftler der EPFL haben eine auf Gamma-Rauschen basierende Methode entwickelt, um Kernreaktoren nicht-invasiv und aus der Ferne zu überwachen. Die neue Methode, die am Kernreaktor CROCUS der EPFL getestet wurde, kann die nukleare Sicherheit erhöhen und die Einhaltung von Verträgen erleichtern.

Agronomie / Lebensmittelingenieur - Gesundheit - 21.05.2024
Schokolade mit vollem Kakaofruchtgehalt
Schokolade mit vollem Kakaofruchtgehalt
Forschende der ETH Zürich entwickelten gemeinsam mit der Industrie eine Kakaofruchtschokolade. Sie hilft die Wertschöpfung des Kakaoanbaus zu erhöhen und ist erst noch gesünder. Schokolade ist für viele Menschen ein süsser Genuss. Hauptbestandteile sind Kakaomasse und Kakaobutter, die aus der Kakaofrucht gewonnen werden.

Gesundheit - Biowissenschaften - 21.05.2024
Wie Immunzellen den abnormalen Stoffwechsel von Tumoren erkennen
Wie Immunzellen den abnormalen Stoffwechsel von Tumoren erkennen
Wenn Zellen zu Tumorzellen werden, stellen sie ihren Stoffwechsel grundlegend um. Forschende der Universität Basel und des Universitätsspitals Basel zeigen, dass diese Veränderung Spuren hinterlässt, die Angriffspunkte für Krebsimmuntherapien sein könnten. Krebszellen sind im Turbogang: Ihr Stoffwechsel ist programmiert auf schnelle Vermehrung, wobei auch ihr Erbgut andauernd kopiert und in Proteine Übersetzt wird.

Chemie - 21.05.2024
KI revolutioniert die chemische Synthese
KI revolutioniert die chemische Synthese
Wissenschaftler der EPFL stellen ChemCrow vor, ein KI-System, das die Forschung in der Chemie erleichtert und optimiert, indem es fortschrittliche Werkzeuge integriert, um Aufgaben wie die organische Synthese und die Entdeckung von Medikamenten zu erledigen. Mit ihren komplexen Prozessen und ihrem großen Innovationspotenzial war die Chemie schon immer eine Herausforderung für die Automatisierung.

Umwelt - 21.05.2024
500 Freiwillige gesucht, um die Wasserqualität des Genfersees zu messen
500 Freiwillige gesucht, um die Wasserqualität des Genfersees zu messen
Unter der Leitung der EPFL, in Zusammenarbeit mit der Eawag, der Universität Lausanne und dem Verein für die Rettung des Genfersees, ruft das Projekt Lémanscope die öffentlichkeit dazu auf, Daten zu sammeln und dabei zu helfen, die Gesundheit des Sees zu beurteilen. Jeder See ist eine Welt für sich.

Geschichte / Archeologie - Geowissenschaften - 21.05.2024
Mit kosmischer Strahlung die Vergangenheit erhellen
Forschenden der Universität Bern ist es erstmals gelungen, eine über 7'000 Jahre alte prähistorische Siedlung früher Bauern im Norden Griechenlands jahrgenau zu datieren. Dafür kombinierten sie Jahrringmessungen an Gebäudeteilen aus Holz mit dem plötzlichen Anstieg von Partikeln aus kosmischer Strahlung im Jahr 5259 v. Chr.

Chemie - Materialwissenschaft - 20.05.2024
KI beschleunigt die Entdeckung neuer photovoltaischer Materialien
KI beschleunigt die Entdeckung neuer photovoltaischer Materialien
Im Rahmen eines Forschungsprojekts der EPFL wurde eine auf maschinellem Lernen basierende Methode entwickelt, mit der große Datenbanken schnell und präzise durchsucht werden können, wodurch 14 neue Materialien für Solarzellen entdeckt werden konnten. Mit der Integration der Solarenergie in unseren Alltag wurde es wichtig, nach Materialien zu suchen, die das Sonnenlicht effizient in Elektrizität umwandeln können.

Medien - Linguistik / Literatur - 17.05.2024
Den verwaisten Artikeln in Wikipedia Sichtbarkeit verleihen
Den verwaisten Artikeln in Wikipedia Sichtbarkeit verleihen
Wikipedia ist die umfangreichste frei zugängliche Wissensplattform im Internet. Dennoch hat eine Studie der EPFL festgestellt, dass 15% ihres Inhalts unsichtbar sind. Um dies zu ändern, haben die Wissenschaftler ein neues Werkzeug entwickelt. Mit 60 Millionen Artikeln in über 300 Sprachversionen wächst der Inhalt von Wikipedia ständig mit einer Rate von etwa 200 000 neuen Artikeln pro Monat.

Physik - Innovation - 16.05.2024
Künstliche Intelligenz berechnet Phasendiagramme
Künstliche Intelligenz berechnet Phasendiagramme
Forschende der Universität Basel haben eine neue Methode entwickelt, um Phasendiagramme von physikalischen Systemen zu berechnen, die ähnlich wie ChatGPT funktioniert. Mithilfe dieser künstlichen Intelligenz könnten in Zukunft sogar wissenschaftliche Experimente automatisiert werden. Vor eineinhalb Jahren wurde ChatGPT veröffentlicht, und seitdem gibt es kaum etwas, das nicht mit dieser neuen Form von künstlicher Intelligenz erzeugt werden kann: Texte, Bilder, Videos und sogar Musikstücke.

Biowissenschaften - 16.05.2024
Quantifizierung von Inzucht: ein neues Modell zur Überwachung der genetischen Gesundheit
Quantifizierung von Inzucht: ein neues Modell zur Überwachung der genetischen Gesundheit
Ein neuer statistischer Ansatz, der in der Fachzeitschrift PNAS veröffentlicht wurde, stellt einen großen Fortschritt bei der Messung von Inzucht dar. Unter der Leitung von Jérôme Goudet, Professor an der Universität Lausanne und Gruppenleiter am SIB, haben die Autoren eine vielversprechende Methode für die Untersuchung bedrohter Arten entwickelt.

Umwelt - 15.05.2024
Mit Sonnenenergie zu sehr hohen Temperaturen
Mit Sonnenenergie zu sehr hohen Temperaturen
Statt Kohle oder Erdöl zu verbrennen, um Zement oder Stahl herzustellen, könnte in Zukunft Sonnenenergie dafür genutzt werden. Forschende der ETH Zürich haben eine thermische Falle entwickelt, die Sonnenstrahlung aufnimmt und Hitze abgibt. Sie wird über tausend Grad heiss. Für die Herstellung von Zement, Metallen und vielen Chemikalien sind sehr hohe Temperaturen von über tausend Grad Celsius nötig.