wire - news in kürze

« ZURÜCK

Physik



Ergebnisse 101 - 150 von 408.


Physik - Materialwissenschaft - 17.07.2017
Nanomaterial hilft Sonnenenergie zu speichern: effizient und kostengünstig
Nanomaterial hilft Sonnenenergie zu speichern: effizient und kostengünstig
Neues Katalysator-Material für Elektrolyseure bewährt sich im Praxistest Damit Sonnenund Windenergie in Zukunft einen grösseren Beitrag zu unserer Energieversorgung leisten können, müssen sie effizient gespeichert werden. Ein wichtiger Ansatz ist die Speicherung in Form von Wasserstoff, der mithilfe der Sonnenoder Windenergie aus Wasser gewonnen wird.

Physik - 14.07.2017
Kopplung von Nanotrompete mit Quantenpunkt erlaubt exakte Positionsbestimmung
Kopplung von Nanotrompete mit Quantenpunkt erlaubt exakte Positionsbestimmung
Wissenschaftlern aus dem Netzwerk des Swiss Nanoscience Institutes und des Departement Physik der Universität Basel ist es gelungen, einen winzig kleinen Quantenpunkt mit einem tausendfach grösseren trompetenförmigen Nanodraht zu koppeln. Über die Wellenlänge des Lichts, das vom Quantenpunkt ausgesendet wird, lässt sich die Bewegung des Nanodrahtes mit einer Empfindlichkeit von 100 Femtometern detektieren.

Materialwissenschaft - Physik - 11.07.2017
Von Bangalore über Cambridge nach Zürich
Von Bangalore über Cambridge nach Zürich
Eher zufällig wurde Priyank Vijaya Kumar Materialwissenschaftler. Seine Begeisterung für komplexe Simulationen von Materialeigenschaften führte den Inder über Boston nach Zürich an die ETH.

Physik - Chemie - 07.07.2017
Forschungserfahrung aus Kalifornien kommt Schweizer Röntgenlaser SwissFEL zugute
Forschungserfahrung aus Kalifornien kommt Schweizer Röntgenlaser SwissFEL zugute
Wissenschaftler, die am kalifornischen Röntgenlaser LCLS Mechanismen der Supraleitung und magnetischen Schaltprozessen erforscht haben, arbeiten jetzt an der Weiterentwicklung des SwissFEL mit. Er ist die Kamera, mit der Forschende extrem schnelle Prozesse sichtbar machen: der Freie-Elektronen-Röntgenlaser (FEL).

Astronomie / Weltraum - Physik - 26.06.2017
Eine Gravitationsforscherin auf der Suche nach Schwerelosigkeit
Eine Gravitationsforscherin auf der Suche nach Schwerelosigkeit
Lavinia Heisenberg ist Theoretische Physikerin. Sie will nicht akzeptieren, dass die Allgemeine Relativitätstheorie das Universum nur unter der Annahme von exotischen Materien und Energien beschreiben kann.

Physik - 21.06.2017
Injektor 2: Ein Vorbeschleuniger für Protonen
Injektor 2: Ein Vorbeschleuniger für Protonen
Protonen sind als Grundbausteine der Materie Bestandteil aller Dinge, die uns umgeben.

Physik - Gesundheit - 16.06.2017
Radon erhöht Risiko, an bösartigem Hautkrebs zu erkranken
Eine neue Studie des Schweizerischen Tropenund Public Health-Instituts (Swiss TPH) zur häuslichen Radonbelastung in der Schweiz zeigt: Das radioaktive Gas Radon erhöht das Risiko, an bösartigem Hautkrebs zu erkranken. Es ist bisher unbestritten, dass Radon ein Lungenkrebs-Risiko darstellt. Nun zeigen Untersuchungen des Schweizerischen Tropenund Public Health-Instituts (Swiss TPH) im Rahmen der Schweizerischen Nationalen Kohortenstudie: Das natürliche radioaktive Gas Radon in den eigenen vier Wänden erhöht auch das Risiko, an bösartigem Hautkrebs (malignes Melanom) zu erkranken.

Physik - Wirtschaft / Betriebswissenschaft - 14.06.2017
Aus der Garage in die Welt
Im Jahr 1999 gründeten PSI-Forschende die Spin-off-Firma SwissNeutronics. Heute hat das Unternehmen 15 Mitarbeitende, verkauft hochpräzise Bauteile an Forschungseinrichtungen weltweit und hat doch noch immer seinen Sitz in der Kleinstadt Klingnau - nicht weit entfernt vom PSI.

Geowissenschaften - Physik - 12.06.2017
Blick unter den Gletscher
Blick unter den Gletscher
Einem interdisziplären Team aus Physikern und Geologen der Universität Bern gelang es dank einer speziellen Technik zum ersten Mal, einen Gletscher zu «röntgen».

Materialwissenschaft - Physik - 06.06.2017
100 Gäste lauschen Laserexperten
100 Gäste lauschen Laserexperten
Laser sind perfekte Werkzeuge für die Metallbearbeitung. Sie können nicht nur schneiden, sondern auch Oberflächen glätten, präzise schweissen oder millimeterkleine komplexe Bauteile aus Metall erschaffen.

Physik - Elektrotechnik - 30.05.2017
Neue Methode zur Charakterisierung von Graphen
Neue Methode zur Charakterisierung von Graphen
Wissenschaftler haben eine neue Methode entwickelt, um die Eigenschaften von Graphen ohne das Anlegen störender elektrischer Kontakte zu charakterisieren. Damit lassen sich gleichzeitig der Widerstand und die Quantenkapazität von Graphen sowie von anderen zweidimensionalen Materialien untersuchen. Dies berichten Forscher vom Swiss Nanoscience Institute und Departement Physik der Universität Basel im Wissenschaftsjournal â'Physical Review Appliedâ'.

Physik - Verwaltung - 29.05.2017
Bis zur Grenze des Machbaren
Erst mussten sich die Ingenieure und die Physiker finden. Doch dann baute die Firma Daetwyler die Undulatoren für den Freie-Elektronen-Röntgenlaser SwissFEL des Paul Scherrer Instituts PSI so präzise, wie es eben ging: Auf den Zehntel einer Haaresbreite genau.

Physik - Materialwissenschaft - 22.05.2017
Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt
Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt
Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen.

Veranstaltung - Physik - 16.05.2017
Hartnäckig und neugierig
Hartnäckig und neugierig
Felicitas Pauss hat als Professorin für Teilchenphysik massgeblich zur Entdeckung des Higgs-Teilchens beigetragen.

Physik - Veranstaltung - 11.05.2017
Pauli Lectures im Licht der Mikroskopie
Pauli Lectures im Licht der Mikroskopie
Mit einem Kniff an der optischen Auflösungsgrenze durchbrach Stefan W. Hell die Beugungsbarriere in der Lichtmikroskopie und ermöglichte damit hochaufgelöste Einblicke ins Innerste des Lebens.

Umwelt - Physik - 04.05.2017
Mit Wasser wertvollen Rohstoff nutzbar machen
Mit Wasser wertvollen Rohstoff nutzbar machen
Neue Reaktion zur Umwandlung von Methan in Methanol Bei der Förderung von Erdöl wird auch gasförmiges Methan frei, das heutzutage meist einfach verbrannt wird, obwohl es eigentlich ein nützlicher Ausgangsstoff für Treibstoffe und Produkte der chemischen Industrie sein könnte. Ein Weg, das Methan nutzbar zu machen, besteht darin, es in Methanol umzuwandeln.

Gesundheit - Physik - 27.04.2017
Die Sicherheit im Griff
Die Sicherheit im Griff
Protonen können Krebszellen präzise vernichten, indem sie deren Erbsubstanz DNA zerstören. Diese Eigenschaft nutzen Ärzte am Zentrum für Protonentherapie am Paul Scherrer Institut PSI, wenn sie Patienten mit tief liegenden Tumoren oder mit Krebs am Augenhintergrund behandeln.

Physik - Gesundheit - 26.04.2017
Bund verabschiedet neue Regelungen zum Schutz der Bevölkerung vor Strahlung
Bern, 26.04.2017 - Die Bevölkerung und die Umwelt sollen besser vor ionisierender Strahlung geschützt und die gesetzlichen Grundlagen im Strahlenschutz an die neuen internationalen Richtlinien angepasst werden.

Physik - Materialwissenschaft - 18.04.2017
Seit 20 Jahren erfolgreich: mit Teilchen Materialien untersuchen
Seit 20 Jahren erfolgreich: mit Teilchen Materialien untersuchen
Ob Materialien für die Elektronik der Zukunft, Batterien oder Schwerter aus der Bronzezeit - seit 20 Jahren nutzen Forschende verschiedener Disziplinen die Spallations-Neutronenquelle SINQ des Paul Scherrer Instituts PSI für ihre Untersuchungen. Bei einem Symposium am 18. April blickten Forschende auf die Erfolge der Anlage zurück und stellten Pläne für eine Modernisierung vor.

Physik - 12.04.2017
Die Doppelagenten
Sie haben zwei E-Mail-Adressen, zwei Büros, zwei Aktenregale an zwei Orten: rund 60 der Forschenden am PSI sind zugleich Professoren oder Dozenten an einer Schweizer Hochschule.

Physik - Veranstaltung - 29.03.2017
«Spark Award» für Grundlagenforschung
«Spark Award» für Grundlagenforschung
ETH-Professorin Sabine Werner und ihr Team erhielten gestern den «Spark Award 2017» für ihren bahnbrechenden neuen Ansatz zur Bekämpfung viraler Erkrankungen. Bestätigen sich ihre bisherigen Erkenntnisse, könnten gegen verschiedene Viruserkrankungen bessere Therapien entwickelt werden, so etwa gegen Herpesvirus-Infektionen.

Physik - 16.03.2017
3-D-Röntgenbild macht feinste Details eines Computerchips sichtbar
3-D-Röntgenbild macht feinste Details eines Computerchips sichtbar
Forschende des Paul Scherrer Instituts PSI haben detaillierte 3-D-Röntgenbilder eines handelsüblichen Computerchips erstellt. Dabei wurden erstmals zerstörungsfrei und ohne Verzeichnungen oder Verzerrungen die Verläufe der innen liegenden, nur 45 Nanometer (45 millionstel Millimeter) breiten Stromleitungen und die 34 Nanometer hohen Transistoren deutlich sichtbar.

Physik - Astronomie / Weltraum - 02.03.2017
Neues «Herz» für das CMS-Experiment
Der CMS-Detektor am Large Hadron Collider (LHC) des CERN hat am Donnerstag ein neues Herzstück erhalten. Es handelt sich um einen Pixeldetektor, der ähnlich einer Hochgeschwindigkeits-Digitalkamera bis zu 40 Millionen Bilder pro Sekunde aufnimmt. Physiker und Ingenieure haben am CERN am Donnerstag das Herzstück des CMS -Experiments (Compact-Muon-Solenoid-Experiment) ersetzt.

Astronomie / Weltraum - Physik - 10.02.2017
Uralte Signale aus dem frühen Universum
Uralte Signale aus dem frühen Universum
Theoretische Physiker der Universität Basel haben erstmals das Signal bestimmter Gravitationswellen-Quellen berechnet, welches Bruchteile von Sekunden nach dem Urknall entstanden ist. Quelle des Signals ist ein längst vergangenes kosmologisches Phänomen namens «Oscillon». Die Fachzeitschrift «Physical Review Letters» hat die Ergebnisse veröffentlicht.

Astronomie / Weltraum - Physik - 19.01.2017
FLARECAST: Frühwarnsystem soll Flugverkehr vor Sonnenstürmen warnen
FLARECAST: Frühwarnsystem soll Flugverkehr vor Sonnenstürmen warnen
Sonneneruptionen können eine Gefahr für den Ver-kehr und die Infrastruktur der Erde darstellen. Da-rum entwickelt eine europäische Forschungsgrup-pe mit FHNW-Beteiligung ein Prognosesystem für Sonnenstürme. Vertreterinnen und Vertreter der Luftund Raumfahrt sehen darin einen grossen Nutzen. «Es ist keine Frage, ob ein schwerer Sonnensturm die Erde treffen wird, nur wann», sagt Marco Soldati, Leiter des Schweizer Teams beim Forschungsprojekt FLARECAST.

Physik - Innovation - 15.12.2016
Magnetische Kräfte gegen das Gift im Blut
Magnetische Kräfte gegen das Gift im Blut
Alle fünf Sekunden stirbt weltweit ein Mensch an Blutvergiftung. Hemotune, ein junges Startup-Unternehmen von ETH-Forschenden, will dagegen kämpfen: mit einem neuen Verfahren zur Blutreinigung.

Physik - Chemie - 12.12.2016
Im Fokus der Protonen
Im Fokus der Protonen
In mehreren Laboratorien am Paul Scherrer Institut PSI arbeiten Forschende mit radioaktiven Substanzen, die später einmal bei der Diagnostik und Behandlung von Krebs oder Stoffwechselkrankheiten helfen sollen.

Physik - Karriere - 09.12.2016
Acht Professorinnen und Professoren an der ETH Zürich ernannt
Acht Professorinnen und Professoren an der ETH Zürich ernannt
Der ETH-Rat hat auf Antrag von ETH-Präsident Lino Guzzella acht Professorinnen und Professoren an der ETH Zürich ernannt sowie einen Professorentitel verliehen.

Physik - Chemie - 06.12.2016
Brillanz für Spitzenforschung
Brillanz für Spitzenforschung
Der Schweizer Forschungsplatz ist um eine Grossanlage reicher: Am PSI wurde gestern der Freie-Elektronen-Röntgenlaser SwissFEL in Betrieb genommen. Die Anlage verspricht auch ETH-Forschenden Einblicke in bislang verborgene Vorgänge auf molekularer und atomarer Ebene. Nach dreieinhalb Jahren Bauzeit wurde gestern im Beisein von Bundespräsident Johann Schneider-Ammann der Schweizer Freie-Elektronen-Röntgenlaser SwissFEL ('Swiss Free Electron Laser') am Paul Scherrer Institut (PSI) feierlich eingeweiht.

Innovation - Physik - 05.12.2016
Der SwissFEL ist eingeweiht
Der SwissFEL ist eingeweiht
Heute, am 5. Dezember 2016 hat das Paul Scherrer Institut PSI seine neue Grossforschungsanlage SwissFEL in Anwesenheit von Bundespräsident Johann N. Schneider-Ammann feierlich eingeweiht.

Physik - Materialwissenschaft - 01.12.2016
Forscher werfen erstmals einen Blick ins Auge von Majoranas
Forscher werfen erstmals einen Blick ins Auge von Majoranas
Majorana-Fermione gelten als Teilchen, mit denen sich möglicherweise die Informationseinheiten eines Quantencomputers realisieren lassen. Physiker vom Swiss Nanoscience Institute und Departement Physik der Universität Basel konnten im Experiment die Theorie bestätigen, dass am Ende von Drähten aus einzelnen Eisenatomen auf einem Supraleiter sogenannte Majorana-Fermionen erzeugt und gemessen werden können.

Physik - 29.11.2016
Spielen für die Wissenschaft
Spielen für die Wissenschaft
So unterhaltsam kann Quantenmechanik sein: Wer am 30. November ein paar Minuten Zeit übrig hat für ein Videospiel, hilft tatkräftig mit, eine Grundfrage der Physik zu klären, über die schon Albert Einstein und Nils Bohr gestritten haben. Worum es beim Big Bell Test geht, erklärt ETH-Professor Andreas Wallraff.

Gesundheit - Physik - 25.11.2016
20 Jahre hochpräzise Krebsbekämpfung
20 Jahre hochpräzise Krebsbekämpfung
Das am Paul Scherrer Institut PSI entwickelte Spot-Scanning -Verfahren in der Protonentherapie behandelt seit 1996 Patienten schonend und effizient.

Physik - Gesundheit - 24.11.2016
Krebstherapie: Präzision aus der Luftfahrt
Auch wenn die Lösung nicht vom Himmel fällt, überrascht sie manchmal dennoch mit ihrer Herkunft. So haben Forschende des Adolphe Merkle Instituts (AMI) an der Universität Freiburg, in Zusammenarbeit mit Kollegen der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) in Winterthur, eine neuartige Charakterisierungsmethode für Nanopartikel entwickelt, um deren Wirkung im Kampf gegen Krebs zu erhöhen.

Astronomie / Weltraum - Physik - 16.11.2016

Physik - Veranstaltung - 14.11.2016
An den Grenzen der Quantenphysik
An den Grenzen der Quantenphysik
Der ETH-Physikprofessor Jonathan Home erhält den Latsis-Preis der ETH Zürich. Mit einzelnen geladenen Atomen, die er präzise zu steuern vermag, untersucht er den Grenzbereich zwischen Quantenphysik und klassischer Physik.

Physik - Materialwissenschaft - 24.10.2016
Im chemischen Mikroskop
Im chemischen Mikroskop
mit Daniel Grolimund Der Forscher Daniel Grolimund ist für eine Strahllinie an der Synchrotron Lichtquelle Schweiz SLS des PSI verantwortlich, an der sich die Verteilung chemischer Verbindungen in verschiedenen Objekten bestimmen lässt. Von diesen Möglichkeiten profitieren Forschende verschiedenster Disziplinen: Batterieforscherinnen genauso wie Biologen, Archäologen und viele andere mehr.

Astronomie / Weltraum - Physik - 18.10.2016
Berner Lasermessgerät fliegt demnächst zum Merkur
Das Laser-Altimeter BELA der Universität Bern wurde erfolgreich getestet und die letzten Komponenten werden am 5. Oktober an die europäische Weltraumorganisation ESA übergeben.

Physik - Materialwissenschaft - 11.10.2016
Wahlweise elektrisch leitend oder isolierend
Wahlweise elektrisch leitend oder isolierend
Hochempfindliche Röntgenstreuung zeigt, warum exotisches Material mal Metall und mal Isolator ist. Manche Materialien bergen überraschende - und womöglich nützliche - Eigenschaften: Neodym-Nickel-Oxid ist je nach seiner Temperatur entweder ein Metall oder ein Isolator. Diese Eigenschaft macht das Material zu einem möglichen Kandidaten für Transistoren in modernen elektronischen Geräten.

Physik - Materialwissenschaft - 10.10.2016
Flüssigsalzreaktoren - die Erforschung einer Möglichkeit
Flüssigsalzreaktoren – die Erforschung einer Möglichkeit
Das Paul Scherrer Institut PSI ging im Jahr 1988 teilweise aus dem Eidgenössischen Institut für Reaktorforschung hervor. Heute ist das Thema Nukleare Energie und Sicherheit eines von vielen am PSI. Im Rahmen dieses Themenkomplexes erforscht eine kleine Gruppe von Wissenschaftlern mittels theoretischer Modelle mögliche zukünftige Kernreaktoren: die sogenannten Flüssigsalzreaktoren.

Physik - 04.10.2016
Die Nobelpreis-Theorie verwirklicht
Die Nobelpreis-Theorie verwirklicht
Der ETH-Physiker Tilman Esslinger konnte vor zwei Jahren ein theoretisches Modell eines neuen Materials mit ungewöhnlichen Eigenschaften in seinem Labor experimentell realisieren. Heute hat der Vater des Modells den Nobelpreis bekommen. Der Physik-Nobelpreis 2016 geht an die drei Quantenphysiker David J. Thouless, J. Michael Kosterlitz und F. Duncan M. Haldane für ihre Arbeiten zu Materiezuständen.

Physik - Chemie - 04.10.2016
2,6 Millionen EU-Mittel für die Erforschung von grundlegenden Wechselwirkungen in Magneten
2,6 Millionen EU-Mittel für die Erforschung von grundlegenden Wechselwirkungen in Magneten
Christian Rüegg vom Paul Scherrer Institut PSI erhält die angesehene europäische Förderung ERC Consolidator Grant.

Physik - 03.10.2016
Mit Schwingungen Kräfte messen
Mit Schwingungen Kräfte messen
Forschende der ETH Zürich entdeckten eine Besonderheit bei Schwingungen ähnlich jener einer Kinderschaukel. Dadurch gelang es ihnen, ein neuartiges Prinzip zu beschreiben für kleine, hochauflösende Sensoren. Sie meldeten es zum Patent an. Ein Kind schaukelt auf einer Schaukel, wobei es mit den Beinen Schwung holt.

Physik - 26.09.2016
SwissFEL auf der Zielgeraden: Die ersten Elektronen sind da
SwissFEL auf der Zielgeraden: Die ersten Elektronen sind da
SwissFEL-Gebäude, 24. August 2016: Im Kontrollraum oberhalb des Strahlkanals des Freie-Elektronen-Röntgenlasers SwissFEL ist die Atmosphäre konzentriert und gespannt.

Physik - Veranstaltung - 26.09.2016
Mit einem Augenzwinkern zu ultraschnellen Prozessen
Mit einem Augenzwinkern zu ultraschnellen Prozessen
Ultraschnelle Vorgänge vollziehen sich in der Natur jenseits der menschlichen Vorstellungskraft. Auch die Grundlagenforschung kann sie erst seit der Jahrtausendwende messen und erforschen.

Umwelt - Physik - 22.09.2016
Erneuerbare Energien: Versuchsplattform ESI startet
Erneuerbare Energien: Versuchsplattform ESI startet
Diesen Herbst ist es so weit: Die Energy-System-Integration-Plattform am Paul Scherrer Institut PSI nimmt ihren Betrieb auf.

Physik - Informatik - 21.09.2016
Künstliche Intelligenz ermöglicht die Entdeckung neuer Materialien
Künstliche Intelligenz ermöglicht die Entdeckung neuer Materialien
Mit Methoden der künstlichen Intelligenz haben Chemiker der Universität Basel die Eigenschaften von rund 2 Millionen Kristallen berechnet, die aus vier verschiedenen chemischen Elementen zusammengesetzt sind. Dabei konnten die Forscher 90 bisher unbekannte Kristalle identifizieren, die thermodynamisch stabil sind und als neuartige Werkstoffe in Betracht kommen.

Chemie - Physik - 13.09.2016
Oberflächenchemie führt zu neuen Produkten
Oberflächenchemie führt zu neuen Produkten
Chemische Reaktionen auf Oberflächen können zu neuen chemischen Verbindungen führen, die bisher in Lösung nicht synthetisiert wurden. Die Ausgangs-, Zwischenund Endprodukte lassen sich dabei mithilfe eines hochauflösenden Rasterkraftmikroskops genau analysieren. Dies zeigen Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institute und des Departements Physik der Universität Basel zusammen mit Kollegen aus Japan und Finnland in der Fachzeitschrift «Nature ».