Additive Fertigung mit Qualitätskontrolle in Echtzeit

    -     English
3D-Druck mit Metallen.   Empa

3D-Druck mit Metallen. Empa

Empa und G-ray entwickeln gemeinsam eine Weltneuheit im 3D-Druck mit Metallen. Detektoren der Firma G-ray, ein Startup aus Neuenburg, werden die Qualitätskontrolle während des Herstellungsprozesses in Echtzeit möglich machen.

Das neuartige 3D-Drucksystem der Empa basiert auf «Electron Beam Melting» (EBM) - ein 3D-Druckverfahren, das eine hohe Schmelzkapazität und Produktivität verspricht. Bei dem Verfahren wird der Elektronenstrahl durch elektromagnetische Spulen gesteuert; dies erlaubt eine sehr schnelle und genaue Positionierung des Elektronenstrahls. So ist es möglich, mehrere Schmelzbäder gleichzeitig zu betreiben. Der Prozess findet im Vakuum und bei hohen Temperaturen statt.

Um den Herstellungsprozess in Echtzeit zu überwachen, wird die Empa Röntgendetektoren von G-ray in den Prototyp-3D-Drucker integrieren, der derzeit im «Advanced Materials Processing»-Labor der Empa unter der Leitung von Patrik Hoffmann in Thun entwickelt wird.

finden Sie in der.