Bundesrat bestätigt Verwaltungsrat von Innosuisse

    -     Français
Bundesrat bestätigt Verwaltungsrat von Innosuisse

Der Bundesrat hat am 5. Juni 2020 André Kudelski als Präsidenten des Verwaltungsrats von Innosuisse sowie alle bisherigen Mitglieder für die Amtszeit von 2021 bis 2024 wiedergewählt. Der Verwaltungsrat setzt sich aus sieben Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen.

Innosuisse verfolgt den Auftrag, wissenschaftsbasierte Innovation im Interesse von Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern. Massgeblich verantwortlich für den Erfolg von Innosuisse ist der Verwaltungsrat. Der Bundesrat hat nun folgende Persönlichkeiten in ihrem Amt bestätigt:

Als Präsident:

André Kudelski, CEO, Nagravision SA; Verwaltungsratspräsident und CEO, Kudelski Corporate, Inc. (USA); Verwaltungsratspräsident und CEO, Kudelski SA, Cheseaux-sur-Lausanne;

Thierry Calame, Dr. iur., Rechtsanwalt, Partner und Co-Head der Fachgruppe Intellectual Property bei Lenz & -Staehelin
Zürich;

Mit der Zusammensetzung ist die enge Verknüpfung von Wissenschaft und Wirtschaft im Verwaltungsrat von Innosuisse weiterhin gewährleistet. Auch sind die Mitglieder mit den Mechanismen und Herausforderungen der Innovationsförderung sowie den politischen Rahmenbedingungen vertraut. Der Verwaltungsrat verfügt zudem über ausgewiesene Kompetenzen in strategischer Unternehmensführung, Betriebswirtschaft, Recht und Compliance. Die Bestätigung des Verwaltungsrates durch den Bundesrat erfolgte auf der Grundlage eines Anforderungsprofils.

Die öffentlich-rechtliche Anstalt Innosuisse hat am 1. Januar 2018 ihren Betrieb als Förderorgan des Bundes für wissenschaftsbasierte Innovation aufgenommen. Das Innosuisse-Gesetz (SAFIG) definiert ihren Auftrag und ihre Organisation.