Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann trifft britischen Minister Jo Johnson

    -     English  -  Français
Bern, 29.03.2017 - Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann, Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF, hat am 29. März 2017 in Bern seinen britischen Amtskollegen Jo Johnson, den Minister für Universitäten, Wissenschaft, Forschung und Innovation, getroffen.


Der britische Minister Jo Johnson stattete Bundesrat Schneider-Ammann in Bern einen Höflichkeitsbesuch ab und besichtigte am gleichen Tag auch das CERN. Die beiden Minister sprachen über die bilaterale und multilaterale wissenschaftliche Zusammenarbeit. Der Staatssekretär für Bildung, Forschung und Innovation Mauro Dell?Ambrogio nahm ebenfalls an dem Gespräch teil.

Grossbritannien gehört zu den wichtigsten Partnern der Schweiz im Bereich Wissenschaft und Forschung. Die Wissenschaftsgemeinden der beiden Länder pflegen zahlreiche ausgezeichnete Kontakte. Dies beweist unter anderem die Zusammenarbeit zwischen dem Paul Scherrer Institut und dem Science and Technology Facilities Council, der britischen Regierungsorganisation zur Unterstützung der Naturund Ingenieurwissenschaften, beim Bau des Schweizer Freie-Elektronen-Röntgenlasers SwissFEL im aargauischen Villigen. Beide Länder sind Mitglied der meisten wichtigen internationalen Forschungsorganisationen, so des CERN, der Europäischen Organisation für Astronomie ESO oder der European Spallation Source ERIC, und bieten den Forschenden damit ausgezeichnete Plattformen für die Zusammenarbeit.

Die Forschungsrahmenprogramme der EU, insbesondere Horizon2020, sind das wichtigste Instrument der bilateralen Zusammenarbeit. Bis heute kamen über 2000 Kooperationen zustande, vorab in den Bereichen Forschungsinfrastruktur, Informationsund Kommunikationstechnologien sowie Gesundheit. Zwischen 2011 und 2016 unterstützte auch der Schweizerische Nationalfonds (SNF) 900 direkte Kooperationen zwischen Schweizer und britischen Forschenden, wobei die Schweiz über 75 Millionen Franken investierte. Für den gleichen Zeitraum gaben Schweizer Forschende, die sich insgesamt an über 1000 vom SNF finanzierten Projekten beteiligten, an, mit Kolleginnen und Kollegen in Grossbritannien zusammenzuarbeiten.

Bundesrat Johann Schneider-Ammann reist am Freitag, 31. März 2017 nach London, um den britischen Handelsminister Liam Fox zu treffen.