Demonstration an der ETH Zürich aufgelöst

- EN- DE - FR- IT
(Photograph: ETH Zurich)
(Photograph: ETH Zurich)

Heute Morgen um 11.30 Uhr haben rund 100 Personen von propalästinensischen, marxistischen Gruppierungen in der Haupthalle des Hauptgebäudes der ETH Zürich protestiert. Nach wiederholten Aufforderungen das Gebäude zu verlassen, denen die Demonstrierenden nicht nachkamen, wurde die Demonstration auf Antrag der ETH Zürich durch die Stadtpolizei aufgelöst.

Die ETH Zürich sieht sich als Ort, wo unterschiedliche Meinungen und Perspektiven offen geäussert werden dürfen und sollen. Unbewilligte Aktionen werden an der ETH Zürich aber nicht akzeptiert. Zudem stehen die Räume der ETH Zürich nicht für politischen Aktivismus zur Verfügung. Ob unter den Personen, die weggewiesen wurden, Angehörige der ETH Zürich waren, ist nicht bekannt.

Hochschulkommunikation