Drei von der Empa - auf einen Streich

- EN- DE - FR
Peter Wick. Bild: Empa
Peter Wick. Bild: Empa
Der ETH-Rat hat am 21. September 2023 gleich drei Forscher der Empa zu Professoren ernannt: Corsin Battaglia, Leiter des Empa-Labors «Materials for Energy Conversion», und Mirko Kovac, zurzeit Professor am «Imperial College London» und Leiter des «Sustainability Robotics Lab» der Empa, wurden zu Titularprofessoren an der EPFL ernannt; Peter Wick, Leiter des «Particles-Biology Interactions Lab» an der Empa, wurde zum Titularprofessor der ETH Zürich ernannt.

Peter Wick, derzeit Dozent am Departement Gesundheitswissenschaften und Technologie an der ETH Zürich sowie Abteilungsleiter «Particles-Biology Interactions» an der Empa, wurde zum Titularprofessor der ETH Zürich ernannt. Wick forscht an der Schnittstelle zwischen Materialwissenschaft und Gesundheit, insbesondere im Bereich Sicherheit von Nanomaterialien und Nanomedizin. Der international anerkannte Experte war unter anderem Mitglied der Swiss National COVID-19 Science Task Force sowie Berater im «Aktionsplan Synthetische Nanomaterialien» für das Bundesamt für Gesundheit.


Corsin Battaglia, zurzeit Titularprofessor an der ETH Zürich und Leiter der Empa-Abteilung «Materials for Energy Conversion», wurde zum Titularprofessor der EPFL ernannt. Battaglia forscht auf dem Gebiet der Batterien, insbesondere an nachhaltigen Alternativen zu Lithium-Ionen-Batterien, die unter anderem in Elektrofahrzeugen Anwendung finden. Der international anerkannte und mehrfach ausgezeichnete Forscher ist sehr aktiv im Bereich des Technologietransfers und der industriellen Zusammenarbeit.


Ebenfalls zum Titularprofessor der EPFL wurde Mirko Kovac berufen, zurzeit ordentlicher Professor am Imperial College London und Leiter der Abteilung «Sustainability Robotics» an der Empa. Kovacs Forschungsschwerpunkt liegt in der Entwicklung von fliegenden und biohybriden Soft-Robotiklösungen für digitale Infrastruktursysteme. Seine besondere Spezialisierung liegt auf Roboterdesign, Hardwareentwicklung und multimodaler Robotermobilität. Mirko Kovac wurde unter anderem mit einem ERC Consolidator Grant 2022 ausgezeichnet.



Anzeige