ETH Zürich leitet Disziplinaruntersuchung ein

    -     English

Die ETH Zürich leitet gegen einen Professor des Departements Architektur eine Disziplinaruntersuchung ein. Damit sollen Belästigungsvorwürfe abgeklärt werden.

Der Präsident der ETH Zürich hat entschieden, dass gegen einen Professor im Departement Architektur eine Disziplinaruntersuchung eingeleitet wird. Damit sollen der ETH gemeldete Vorwürfe vertieft abgeklärt werden, wonach der Professor Frauen sexuell belästigt haben soll. Geleitet wird die Untersuchung von einem externen und unabhängigen Untersuchungsführer. Für die Dauer des Verfahrens wird der betroffene Professor freigestellt.

Es gilt die Unschuldsvermutung. Bis zum Abschluss der Untersuchung können zum Schutz der Betroffenen keine weiteren Auskünfte erteilt werden.