Horwer Einwohnerrat: Ein Ja zum neuen Campus 

Der Einwohnerrat der Standortgemeinde Horw stellt sich deutlich hinter den neuen Campus.

In ihrer Medienmitteilung schreibt die Gemeinde Horw: «Die geplante Erneuerung und Erweiterung des Hochschulstandorts Campus Horw macht Änderungen an den raumplanerischen Rahmenbedingungen nötig. Der Horwer Einwohnerrat hat sich am Donnerstagabend bei der Beratung des Dossiers Campus Horw klar hinter das Projekt gestellt.

Zur Diskussion standen die Teiländerung von Zonenplan und Bauund Zonenreglement Campus Horw sowie der Bebauungsplan des Areals Campus. Den Teiländerungen der Nutzungsplanung stimmten alle Einwohnerrätinnen und Einwohnerräte zu. Das Parlament beschloss zudem, auf eine zweite Lesung zu verzichten. Damit haben die Horwer Stimmberechtigten das letzte Wort: Der Gemeinderat wird den Termin für eine Volksabstimmung ansetzen.

Ebenfalls ohne Gegenstimme oder Enthaltung genehmigte der Einwohnerrat zudem den Bebauungsplan für den Campus Horw. Dieser unterliegt nun dem fakultativen Referendum.»

Weiter hält die Medienmitteilung fest: «Die kommende gemeindliche Volksabstimmung ist ein wichtiger Schritt für das Grossprojekt des Kantons. Ein Horwer Ja bedeutet den Startschuss für die Ausarbeitung des Bauprojekts. Bereits bei der kantonalen Abstimmung über die Gründung der «Immobilien Campus Luzern-Horw AG» im Frühling 2021 lag der Ja-Anteil in Horw bei 77,8 Prozent. Keine andere Luzerner Gemeinde stimmte damals deutlicher zu.»