HSLU entwickelt Nachhaltigkeitsprogramm für Tourismusdestinationen

- EN- DE - FR- IT
 (Bild: Pixabay CC0)
(Bild: Pixabay CC0)
Das Nachhaltigkeitsprogramm Swisstainable für den Schweizer Tourismus wächst seit der Lancierung vor zwei Jahren kontinuierlich: Unterdessen engagieren sich bereits über 1700 touristische Betriebe aus der gesamten Schweiz mit konkreten Massnahmen für eine nachhaltige Entwicklung. Das Betriebsprogramm wurde nun weiterentwickelt und steht ab April 2023 unter dem Namen Swisstainable Destination Tourismusdestinationen offen.

Mit der Weiterentwicklung auf Destinationsebene ist es neu möglich, dass Tourismusdestinationen innerhalb ihres Wirkungskreises am nationalen Nachhaltigkeitsprogramm teilnehmen. Mit Swisstainable Destination erhalten sie im Rahmen des Programms konkrete Instrumente an die Hand, wie sie eine ganzheitliche nachhaltige Entwicklung innerhalb ihrer Destination gezielt voran-treiben können. Sie können sich so als verantwortungsvolle Destination positionieren und einen wichtigen Beitrag für einen nachhaltigen Schweizer Tourismus leisten. «Es freut uns sehr, dass wir das Nachhaltigkeitsprogramm Swisstainable weiterentwickeln konnten und Tourismusdestinationen nun die Möglichkeit erhalten, mit Swisstainable Destination Nachhaltigkeit ganzheitlich innerhalb ihrer Destination umzusetzen und ihr Engagement gegenüber den Gästen sichtbar zu machen», sagt Philipp Niederberger, Direktor des Schweizer Tourismus-Verbandes.

Erste Versuche in Pilotdestinationen, Lancierung im April

Entwickelt wurde das Destinationsprogramm unter der Federführung des Instituts für Tourismus und Mobilität der Hochschule Luzern (HSLU) in Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus und dem Schweizer Tourismus-Verband, unterstützt durch die Branchenverbände. Zurzeit läuft die Pilotphase mit den Tourismusorganisationen Basel Tourismus, Lenzerheide Marketing und Support AG, Luzern Tourismus AG sowie Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG. Die vier Stadtsowie Bergdestinationen erarbeiten seit einigen Monaten die erforderlichen Massnahmen, damit ihre Tourismusdestinationen zur Swisstainable Destination werden. Ihre Erfahrungen und Rückmeldungen sind in die Programmentwicklung miteingeflossen. Mit der offiziellen Lancierung von Swisstainable Destination am Schweizer Ferientag vom 4./5. April 2023 in Interlaken, der grössten Veranstaltung im Schweizer Tourismussektor, steht die Teilnahme allen Schweizer Tourismusdestinationen offen.

Von «committed» bis «leading»: Drei Stufen der Nachhaltigkeit

Swisstainable Destination ist wie beim betrieblichen Basisprogramm in drei Levels gegliedert, um die verschiedenen Ausgangspunkte in Bezug auf Nachhaltigkeit und den unterschiedlichen Grad des Engagements der Tourismusdestinationen zu berücksichtigen. Bei allen drei Levels bilden das Commitment, der Aufbau und Betrieb einer Koordinationsstelle für Nachhaltigkeit, die Einbettung der Nachhaltigkeit in der Destinationsstrategie, ein konkreter Massnahmenplan, eine gewisse An-zahl an Swisstainable-Betrieben in der eigenen Destination sowie eine aktive Kommunikation die Grundlage. Ab Level II - engaged wird zusätzlich ein kontinuierliches Monitoring von Nachhaltigkeitsindikatoren verlangt. Verfügen die Destinationen darüber hinaus noch über eine anerkannte Nachhaltigkeitszertifizierung auf Destinationsebene, können sie Level III - leading beantragen.

Mit Swisstainable Destination wird ein weiterer Grundstein gelegt, um die Kräfte entlang der gesamten touristischen Wertschöpfungskette zu bündeln und alle touristischen Akteure und Akteurinnen auf die Reise zu einem nachhaltigen Tourismusland Schweiz zu nehmen.

Swisstainable - Nachhaltigkeitsprogramm für den Schweizer Tourismus

Swisstainable wurde 2021 von Schweiz Tourismus zusammen mit der Hochschule Luzern und des Schweizer Tourismussektors als Nachhaltigkeitsprogramm «von der Branche für die Branche» entwickelt. Seit 2022 ist die Geschäftsstelle im Kompetenzzentrum Nachhaltigkeit (KONA) beim Schweizer Tourismus-Verband angesiedelt. Das Programm unterstützt touristische Betriebe dabei, Nachhaltigkeit in der Praxis umzusetzen. Damit unterstreicht Swisstainable die Relevanz des Themas für die zukünftige Positionierung der Schweiz als nachhaltiges Tourismusland und leistet einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals) im Rahmen der Agenda 2030. Das Programm ist keine Zertifizierung, sondern bezieht sich auf bestehende nationale und internationale Nachhaltigkeitszertifizierungen. Swisstainable macht das Nachhaltigkeitsengagement des Tourismussektors sichtbarer und schafft Transparenz und Orientierung für die Gäste.

Mehr zu Swisstainable Destination.