Joël Bérard ist der neue Leiter des Forschungsbereichs Produktionssysteme Tiere und Tiergesundheit bei Agroscope

    -     English  -  Français

Dr. Joël Bérard übernimmt den strategischen Forschungsbereich ‘Produktionssysteme Tiere und Tiergesundheit’ bei Agroscope. In dieser Funktion wird er auch Mitglied der Geschäftsleitung. Aktuell leitet Joël Bérard die Forschung bei AgroVet-Strickhof. Er wechselt per 1. April 2020 zu Agroscope.

Berufliche Karriere in Agrarwissenschaft in Italien und der Schweiz

Joël Bérard schloss sein Studium als Lebensmittelingenieur an der Agrarfakultät der Universität von Parma ab. Darauf folgte die Doktorarbeit an der ETH Zürich. Er promovierte im Bereich der Schweineproduktion mit einem gemeinsamen Projekt der damaligen Forschungsanstalt Agroscope Liebefeld-Posieux ALP und der ETH. Anschliessend absolvierte er ein Postdoc in der Gruppe ‘Nutztiere’ am Institut für Muskelbiologie und Wachstum am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie in Dummerstorf (Deutschland) und arbeitete später als Forschungsleiter in der Gruppe ‘Tierund Milchprodukte’ am Institut Agricole Régional Aosta in Italien. Im März 2013 kehrte er als Oberassistent und Gruppenleiter des Arbeitsgebietes ‘Nachhaltige Tierernährung, alpine landwirtschaftliche Systeme und Lebensmittelqualität’ in die Schweiz an die ETH Zürich zurück. Seit Januar 2017 leitet Joël Bérard die Forschung bei AgroVet-Strickhof, eine Kooperation für Bildung und Forschung zwischen Strickhof, Vetsuisse-Fakultät der Universität Zürich und der ETH Zürich. Er zeichnet sich für die operativen Geschäfte verantwortlich, koordiniert die Forschungsaktivitäten und leitet die Versuchstierhaltung. In seiner Funktion verantwortet er zudem die Positionierung von AgroVet-Strickhof im nationalen und internationalen Forschungsumfeld.

Profunder Kenner der Tierforschung und der Nutztierszene

Bei Agroscope übernimmt Joël Bérard den strategischen Forschungsbereich ‘Produktionssysteme Tiere und Tiergesundheit’. In dieser Funktion wird er auch Mitglied der Geschäftsleitung. Neben seiner vielseitigen Berufsund Führungserfahrung bringt Joël Bérard fundiertes Wissen im Bereich Tiere und Tiergesundheit mit. Er kennt nicht nur die aktuellen und künftigen Herausforderungen der nutztierorientierten Agrarund Ernährungswirtschaft, sondern ist auf Grund seiner heutigen Tätigkeit am AgroVet-Strickhof auf dem neusten Stand der nationalen und internationalen Nutztierforschung. Joël Bérard ist für die Forschungsgemeinschaft und für die Schweizer Nutztierbranche eine anerkannte und bestens vernetzte Persönlichkeit.

Joël Bérard folgt auf Hans Dieter Hess

Joël Bérard folgt auf Hans Dieter Hess, der Agroscope für eine neue berufliche Herausforderung auf kantonaler Ebene verlassen hat. Bis zum Stellenantritt von Joël Bérard im April 2020 wird der Forschungsbereich von Andreas Lüscher ad interim geführt. Die Geschäftsleitung von Agroscope bedankt sich bei Hans Dieter Hess und bei Andreas Lüscher für ihren langjährigen und grossen Einsatz und heisst Joël Bérard herzlich willkommen.

Dokumente

  • Joël Bérard (JPG, 8 MB)