Innosuisse, Förderagentur des Bundes für die Innovation

Innosuisse, Förderagentur des Bundes für die Innovation

Innosuisse, Förderagentur des Bundes für die Innovation   link
Ort: Bern
Einsteinstrasse 2, 3005 Bern

Kategorie: Innovation
Angliederung: Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation
Innovation - Gesundheit - 11.01
Mit dem Impulsprogramm «Innovationskraft Schweiz» und der Flagship Initiative startet Innosuisse, die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung, im Januar zwei neue Förderinitiativen. Das Impulsprogramm soll in Zeiten der Covid-19-Pandemie gezielt wissenschaftsbasierte Innovationsprojekte von kleinen und mittleren Unternehmen stimulieren. Mit der Flagship Initiative will Innosuisse systemischen Innovationen, die für aktuelle wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen in der Schweiz zentral sind, Anschub geben.
Innovation - 17.12.2020

Lösungen zu relevanten Fragen im Zusammenhang mit der Energiewende in der Schweiz entwickeln und umsetzen: Dieses Ziel verfolgte das Förderprogramm Energie, das von Innosuisse, der Schweizerischen Agentur für Innovationsförderung, geleitet und Ende 2020 nach einer Laufzeit von acht Jahren abgeschlossen wird. Kernstück war der Aufbau und die Steuerung von acht Schweizer Kompetenzzentren für Energieforschung (SCCER) in sieben Aktionsfeldern. Die Beteiligten führen ihre Aktivitäten weiter, um über 2020 hinaus Lösungen für die Energiezukunft der Schweiz zu entwickeln.

Innovation - Wirtschaft - 8.12.2020

Zum ersten Mal hat die Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich im Rahmen der KOF Innovationserhebung auch alle Unternehmen befragt, die Gesuche für Innovationsprojekte und Innovationsschecks bei Innosuisse, der Schweizerischen Agentur für Innovationsförderung, gestellt haben. Die Studie zeigt unter anderem, dass Innosuisse risikoreiche Innovationsprojekte von hoch innovativen Unternehmen unterstützt. Für Innosuisse unterstreichen die Resultate, dass die zwei untersuchten Förderinstrumente sehr gut auf die Bedürfnisse von innovativen KMU ausgerichtet sind und entsprechend geschätzt werden.

Innovation - Wirtschaft - 27.07.2020

Innosuisse, die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung, baut nächstes Jahr ihr Förderportfolio mit dem Instrument NTN - Innovation Booster aus. Diese bringen die wichtigsten Akteure aus Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft in der Schweiz in zukunftsträchtigen Innovationsbereichen zusammen und ermöglichen es, in einer offenen Innovationskultur gemeinsam entwickelte, konkrete Innovationsideen zu testen. Im Rahmen der ersten Ausschreibung gingen 64 Gesuche ein, zwölf hat Innosuisse bewilligt.

Innovation - 24.06.2020

Der Bundesrat will den Handlungsspielraum und die Flexibilität bei der Innovationsförderung der Innosuisse erhöhen. Der Entwurf für die Teilrevision des Bundesgesetzes über die Förderung der Forschung und der Innovation ist in der Vernehmlassung grossmehrheitlich begrüsst worden. Der Bundesrat hat am 24. Juni 2020 das Vernehmlassungsergebnis zur Kenntnis genommen und das WBF mit der Ausarbeitung der Botschaft beauftragt.

Innovation - Wirtschaft - 4.05.2020

Der Bundesrat hat am 22. April 2020 entschieden, aussichtsreiche Startups mit Coronabedingten Liquiditätsengpässen über das Bürgschaftswesen zu unterstützen. Die vom Bund anerkannten Bürgschaftsorganisationen verschaffen Startups einen leichteren Zugang zu Bankkrediten. Das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO hat in Absprache mit den interessierten Kantonen und den Bürgschaftsorganisationen nun dafür die praktischen Voraussetzungen geschaffen. Bürgschaftsanträge können ab 7. Mai bis am 31. August 2020 eingereicht werden.

Innovation - 11.12.2020

Der Bundesrat hat am 11. Dezember 2020 die für das Impulsprogramm «Innovationskraft Schweiz» notwendige Änderung in der Forschungsund Innovationsförderverordnung per Anfang 2021 in Kraft gesetzt. Sie ist auf zwei Jahre befristet. Die Verordnungsänderung sieht tiefere Eigenleistungen der Unternehmen bei Innovationsprojekten vor.

Innovation - 11.11.2020

Der Bundesrat hat am 11. November 2020 die Lancierung des Impulsprogramms «Innovationskraft Schweiz» durch die Innovationsförderagentur «Innosuisse» beschlossen. Mit erleichterten finanziellen Bedingungen bei der Projektförderung sollen Unternehmen ihre Innovationskraft während der Pandemie aufrechterhalten und die Wettbewerbsfähigkeit soll nachhaltig gesichert werden. Die Mehrkosten werden durch die vom Parlament beschlossene Aufstockung des Zahlungsrahmens von Innosuisse 2021 - 2024 aufgefangen.

Innovation - Wirtschaft - 15.07.2020

Viele Schweizer Unternehmen und Forschungsinstitutionen setzen auch während der Coronakrise auf Innovation. Sie werden dabei von Innosuisse, der Schweizerischen Agentur für Innovationsförderung, unterstützt. In den ersten sechs Monaten 2020 konnte Innosuisse bereits 208 Innovationsprojekte mit einem Förderbetrag von insgesamt 63 Millionen Franken bewilligen.

Wirtschaft - Verwaltung - 5.06.2020

Der Bundesrat hat am 5. Juni 2020 André Kudelski als Präsidenten des Verwaltungsrats von Innosuisse sowie alle bisherigen Mitglieder für die Amtszeit von 2021 bis 2024 wiedergewählt. Der Verwaltungsrat setzt sich aus sieben Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen.

Innovation - Verwaltung - 22.04.2020

Innosuisse ' die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung ' ist aus Sicht des Bundesrates gut auf Kurs. Insbesondere beim Kerngeschäft, der Projektförderung, konnte sie sich sehr positiv entwickeln. So wurde im Laufe des Geschäftsjahres 2019 auch dank intensiven Kommunikationsmassnahmen ein deutlicher Anstieg der Projekteingaben erreicht. Der Bundesrat hat deshalb am 22. April 2020 den Bericht der Innosuisse über die Erreichung der strategischen Ziele im Geschäftsjahr 2019 zur Kenntnis genommen und den Geschäftsbericht 2019 genehmigt.