Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, ETHZ

Rämistrasse 101, 8092 Zürich
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich, ETHZ  
Ort: Zürich
Angliederung: Conseil des EPF / ETH Rat

Die ETH Zürich ist eine Wissenschafts- und Technologieuniversität mit herausragenden Forschungsergebnissen. Die ETH Zürich ist der Studien-, Forschungs- und Arbeitsort von 18’000 Menschen. Rund 350 Professoren in 16 Abteilungen unterrichten hauptsächlich in den Bereichen Ingenieurwissenschaften und Architektur, Systemorientierte Wissenschaften, Mathematik und Naturwissenschaften und betreiben Forschung

#display_name

Umwelt - 17.10
Umwelt
In der Fachzeitschrift Science äussern sich zahlreiche Forschende in Kommentaren kritisch zu einer viel beachteten ETH-Studie, in der das technische Potenzial von Waldaufforstung zur CO2-Reduktion quantitativ geschätzt wird. Im Interview erklärt Detlef Günther, Vizepräsident für Forschung und Wirtschaftsbeziehungen, warum er diesen Diskurs begrüsst.
Pharmakologie - 17.10
Pharmakologie

Nach seiner Emeritierung vor Jahresfrist gab Gerd Folkers nun auch die Zügel als prägender erster Leiter der Critical Thinking Initiative in andere Hände.

Geowissenschaften - 14.10
Geowissenschaften

Im Meerwasser schwebende Tonmineralien binden Kohlenstoff des Sediments an ihre Mineraloberflächen.

Geowissenschaften - 9.10

Bislang war es nicht möglich vorherzusagen, ob auf ein starkes Beben wahrscheinlich ein noch grösseres folgt oder nicht. Eine neue Studie von Forscherinnen und Forschern des Schweizerischen Erdbebendienstes an der ETH Zürich macht Hoffnung darauf, Voraussagen in fast Echtzeit machen zu können.

Gesundheit - 16.10

Zwei Projekte der ETH Zürich sowie eines mit ETH-Beteiligung wurden mit einem der begehrten ERC Synergy Grants ausgezeichnet. Damit fördert die EU interdisziplinäre Zusammenarbeiten in Forschungsprojekten mit bis zu bis 14 Millionen Euro.

Umwelt - 11.10
Umwelt

Das ETH-Spinoff FenX verwandelt Industrieabfall in einen porösen Schaum, der sich zur Gebäudeisolation eignet.

Materialwissenschaft - 8.10

Materialforscherin Nicola Spaldin spricht im ETH-Podcast über ihre Pionierarbeit bei der Erforschung von Multiferroika. Nicola Spaldin, Professorin für Materialtheorie an der ETH Zürich, ist eine der führenden Forscherinnen auf ihrem Gebiet.







website preview