CAS ETH in Advanced Materials and Processes (CAS ETH AMaP)

 
Eidgenossische Technische Hochschule Zürich, ETHZ

LocationZürich, Zurich region, Switzerland
CategoryCareer
Materials Science
typeCAS

Certificates of Advanced Studies

Die CAS-Programme dienen der Vertiefung oder der interdisziplinären Erweiterung der fachlichen Fähigkeiten. Sie richten sich an berufstätige Hochschulabsolventen/innen, die sich beruflich weiterentwickeln oder spezialisieren wollen. Sie umfassen mindestens 10 ECTS-Kreditpunkte und 150 Kontaktstunden und können eine schriftliche Projekt- oder Abschlussarbeit beinhalten. Sie sind in Blockkursen oder wöchentlichen Kurstagen organisiert und dauern zwischen einem und zwei Jahren.

Certificate of Advanced Studies

Cluster

Technology, Management & Innovation

Das CAS ETH AMaP ist eine massgeschneiderte Weiterbildung im Bereich der Materialien, Prozess- und Fertigungstechnologien. Diese fördert individuell und gezielt das Kompetenzprofil von Industrie-Fachleuten.

Aufbau und Inhalt

Programmbeschreibung

Das CAS ETH AMaP ist ein vollständig anpassbares Programm für technische Fachleute aus der Industrie. Es fördert gezielt und forschungsnah die Expertise der Teilnehmenden gemäss individuellen Interessen und Bedürfnissen.
Zusammen mit einer Mentorin bzw. einem Mentor werden individuelle Studienpläne zur Absolvierung von Forschungsprojekten oder der Teilnahme an Kursen und Seminaren erstellt. Hierzu kann aus ca. 70 Professuren des ETH–Kompetenzzentrum für Materialien und Prozesse (MaP) gewählt werden.

Ziele

Im massgeschneiderten CAS ETH AMaP bilden sich erfahrene technische Industrie-Expertinnen und -Experten in ihrem Fachbereich der Materialien, Prozess- und Fertigungstechnologien forschungsnah weiter, erweitern ihr Kompetenzprofil und bringen ihre Kenntnisse auf den neuesten Stand der Forschung. Das CAS baut auf dem Fachwissen der einzelnen Teilnehmenden auf und wird entlang eines individuell festzulegenden Vertiefungsgebiets gestaltet.

Berufliche Perspektiven

Teilnehmende bringen ihr Wissen auf den neuesten Stand der Forschung und werden in fachbezogenen Methoden- und Handlungskompetenzen gefördert. Der Absschluss des CAS ETH AMaP befähigt, das Innovationspotential als Fachexpertin oder -experte langfristig auszuschöpfen. Die Teilnehmenden werden bei der Gestaltung ihres Studienplans gemäss individuellen Interessen und Bedürfnissen auch im Hinblick auf ihre zielgerichtete professionelle Weiterentwicklung durch die Mentorinnen und Mentoren beraten.

Aufbau und Form

Abhängig vom individuell vereinbarten Studienplan, wird das Programm während einer Mindestdauer von 2 Monaten Vollzeit, oder als Teilzeitformat über die Dauer von maximal 12 Monaten absolviert.

Zusatzinformationen

Als Mentoren kann aus ca. 70 Professuren des ETH Kompetenzzentrum für Materialien und Prozesse (MaP) gewählt werden. Bei der Suche und Auswahl eines Mentors/einer Mentorin unterstützt die MaP-Geschäftsstelle.

Unterrichtssprachen

Deutsch: 50 % Englisch: 50 %

Abschluss

Certificate of Advanced Studies «CAS ETH in Advances Materials and Processes» (CAS ETH AMaP)

Kreditpunkte

Mind. 12 ECTS-Kreditpunkte

Zielpublikum und Zulassung

Zielpublikum

Qualifizierte technische Fachkräfte mit einem ingenieur- bzw. naturwissenschaftlichen Masterabschluss (oder vergleichbarem Abschluss) sowie einer langjährigen Industrie-Erfahrung (mindestens fünf Jahre) im Gebiet der Materialien, Prozess- und Fertigungstechnologien.

Voraussetzung

Ein von der ETH anerkannter Hochschulabschluss auf Masterstufe (oder gleichwertiger Bildungsstand) sowie mindestens fünf Jahre relevante Berufserfahrung, vornehmlich im Bereich der Materialien, Prozess- und Fertigungstechnologien.

Sprachanforderung

Deutsch: C1, Englisch: C1 - Niveaustufen anzeigen

Prüfungssprachen

Deutsch: 50%, Englisch: 50%

Termine und Ort

Beginn

Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Dauer

Umfang von 360 Arbeitsstunden während mind. 2 Monaten Vollzeit oder Teilzeit über die Dauer von max. 12 Monaten.

Studienort

ETH Zürich

Kosten

Programmkosten

CHF 16 600

Abmeldegebühr

Nach erfolgter Zulassung und später als 60 Tage vor Programmbeginn: CHF 8’000

Bewerbung

Online-Bewerbung

?url=https%3A%2F%2Fsce.ethz.ch%2Fbewerbung%2Fanmeldung.html&module=edu&id=1353" target="_blank" rel="nofollow">https://sce.ethz.ch/bewerbung/anmeldung.html

Fragen zur Bewerbung

ETH Zürich, School for Continuing Education, HG E 18.1, Rämistr. 101, 8092 Zürich, Tel. 0041 (0)44 632 56 59 , info [a] sce[.]ethz[.]ch

Zusätzliche Bewerbungsunterlagen

Für die Zulassung sind ein Unterstützungsschreiben des aktuellen Arbeitgebers sowie eine schriftliche Zusage einer Mentorin / eines Mentors vom MaP nötig. Kontaktieren Sie für Unterstützung bei der Suche und Auswahl einer Mentorin / eines Mentors die MaP-Geschäftsstelle.

Veranstalter

Programmleitung

Prof. Dr. Jan Vermant (Programmdelegierter), Prof. Dr. Mirko Meboldt (Stv. Programmdelegierter) und Dr. Larissa Schefer (Programmleiterin)

Kontakt

ETH Zürich, Kompetenzzentrum für Materialien und Prozesse (MaP), Leopold-Ruzicka-Weg 4, HCP F 35.1, 8093 Zürich, Tel. 0041 (0)44 633 37 53 , sabbatical [a] ethz[.]ch

Trägerschaft

ETH Zürich, Kompetenzzentrum für Materialien und Prozesse (MaP)

Webseite

?url=https%3A%2F%2Fmap.ethz.ch%2Feth-sabbatical&module=edu&id=1353" target="_blank" rel="nofollow">https://map.ethz.ch/eth-sabbatical

Informationsmaterial

?url=https%3A%2F%2Fmap.ethz.ch%2Feth-sabbatical&module=edu&id=1353" target="_blank" rel="nofollow">https://map.ethz.ch/eth-sabbatical

Fachbereiche

Materialwissenschaft
Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Medizinische Technik
Chemie, Angewandte Biowissenschaften

Web

In your contacts, please refer to myScience.ch
and reference edu.myScience.ch/id1353