Trinkwasserhygiene im Gebäude

LocationLuzern, Central Switzerland, Switzerland
CategoryEnvironment

Gesetze, Normen und Richtlinien zwingen Planende, Ausführende und Betreiber sich über die Trinkwasserchemie und -mikrobiologie zu informieren. Nur so können energetisch sinnvolle Wasserversorgungen geplant und betrieben werden, welche den hygienischen Anforderungen gerecht werden.

In der Übersicht

Mit der Revision des Lebensmittelgesetzes sowie der Einführung der Trink-, Bade- und Duschwasser-Verordnung (TBDV) im Mai 2017 rückt die Trinkwasserqualität im Gebäude auch in der Schweiz zunehmend in den Fokus. Gleichzeitig stellen gegenwärtige Trends wie verdichtetes Bauen, verbesserte Dämmungen von Gebäuden, ein verändertes Nutzerverhalten, Energie- und Wassereinsparungen in Kombination mit einer Zunahme der Pflege im häuslichen Umfeld neue Herausforderungen an die Trinkwasserverteilung im Gebäude. Um diesen Trends zu begegnen, ist es unter anderem zwingend erforderlich, den aktuellen Wissensstand zu den Punkten Trinkwasserchemie und -mikrobiologie, Gesetz-, Normen- und Richtlinienwesen sowie einem optimalen Anlagenbetrieb in die Praxis zu transferieren.

Programmstart

11. November 2024

Programmende

12. November 2024

Anmeldeschluss

2 Wochen vor Kursstart

Dauer

2 Tage

Kosten

CHF 900.-

inkl. Kursunterlagen, Verpflegung in den Kaffeepausen. Exkl. allfällige Fachliteratur, Unterkunft, Mittagessen, 25% Rabatt bei mehreren Teilnehmenden aus derselben Institution (bitte bei der Anmeldung vermerken)

Programmleitung
Programmleitung (extern)

Stefan Kötzsch, Vadea AG, Wallisellen, Teamleiter Trinkwasserhygiene

In your contacts, please refer to myScience.ch
and reference edu.myScience.ch/id3831