CAS Industriedesign, 3D-Visualisierung und Animation

LocationZurich, Zurich region, Switzerland
CategoryComputer Science
Economics
typeCAS
{ "context": "https://schema[.]org/", "type": "Course", "headline": "CAS Industriedesign, 3D-Visualisierung und Animation", "abstract": "Im CAS Industriedesign, 3D-Visualisierung und Animation werden die für die Visualisierung notwendigen Design-Techniken, die verschiedenen 3D-Modellierungsarten, die 3D-Animation sowie das Erstellen von Virtual-Reality-Szenarien in Kombination gelernt und in praktischen Übungen und einer Projektarbeit zur Maturität gebracht. Auch werden die Vorteile und Möglichkeiten der neuen digitalen Design- und Visualisierungsprozesse in Theorie und Praxis aufgezeigt", "occupationalCredentialAwarded": "CAS", "numberOfCredits": "12", "hasCourseInstance": [ { "type": "CourseInstance", "offers": { "type": "Offer", "price": "7900", "priceCurrency": "CHF" }, "startDate": "2024-09-03", "location": [ ] } ], "inLanguage": [ { "type": "Language", "name": "Deutsch" } ], "thumbnailUrl": "", "audience": { "type": "Audience", "description": "Folgende Zielgruppen werden durch das CAS Industriedesign, 3D-Visualisierung und Animation angesprochen: Entwicklungsingenieur:innen, Produktdesigner:innen, Techniker:innen FH Designer:innen, die sich in 3D-Modellierung, Visualisierung, Animation und Virtual Reality weiterbilden wollen Content-Visualizers aus den Bereichen Marketing, digitale Medien, Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR), Game-Design 3D-Designer:innen, 3D-Artists, Visual Effect Artists aus der Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie oder damit verwandten Industriezweigen F&E, Produkt-Design, Technischer Verkauf, Design, Marketing, Architektur, Ingenieurwesen, Produktdesign, 3D-Animation, Virtual-Prototyping " }, "competencyRequired": "Die Absolvent:innen erwerben sowohl theoretische Grundlagen als auch praktische Fähigkeiten in den folgenden Bereichen: Industrie-Design Grundlagen Visualisierung 3D-Modelliertechniken und -Werkzeuge 3D-Animation und XR-Techniken (VR, AR), Virtual Prototyping Fachliche Kompetenz im Bereich 3D-Design ", "assesses": "", "coursePrerequisites": "Zulassungsbedingungen für Personen mit Hochschulabschluss Die Zulassung zum Lehrgang setzt voraus: Abschluss (Diplom, Lizentiat, Bachelor- oder Masterabschluss) einer staatlich anerkannten Hochschule beziehungsweise einer der Vorgängerschulen. 2 Jahre qualifizierte Berufserfahrung zum Zeitpunkt des Starts der Weiterbildung. Zulassungsbedingungen für Personen ohne Hochschulabschluss Die Zulassung zum Lehrgang setzt voraus: Nachweis eines Abschlusses in der höheren Berufsbildung (Tertiär-B): Berufsprüfung BP (eidgenössischer Fachausweis) oder Höhere Fachprüfung HFP (eidgenössisches Diplom) oder Höhere Fachschule HF. In Ausnahmefällen können weitere Personen zugelassen werden, wenn sich deren Befähigung zur Teilnahme aus einem anderen Nachweis ergibt. 3 Jahre qualifizierte Berufserfahrung zum Zeitpunkt des Starts der Weiterbildung. Bestehen eines Zulassungsgesprächs. ", "url": "https://www.zhaw.ch/de/engineering/weiterbildung/detail/kurs/cas-industriedesign-3d-visualisierung-und-animation/", "dateCreated": "2023-03-07", "dateModified": "2023-11-07" }

Im CAS Industriedesign, 3D-Visualisierung und Animation werden die für die Visualisierung notwendigen Design-Techniken, die verschiedenen 3D-Modellierungsarten, die 3D-Animation sowie das Erstellen von Virtual-Reality-Szenarien in Kombination gelernt und in praktischen Übungen und einer Projektarbeit zur Maturität gebracht. Auch werden die Vorteile und Möglichkeiten der neuen digitalen Design- und Visualisierungsprozesse in Theorie und Praxis aufgezeigt

Ziele und Inhalt

Beratung und Kontakt

Infoveranstaltungen

Downloads und Broschüre

Auf einen Blick

Abschluss:

Certificate of Advanced Studies ZHAW in Industriedesign, 3D-Visualisierung und Animation (12 ECTS)

Start:

Unterrichtssprache:

Deutsch

Vom CAS zum MAS:

Das «CAS Industriedesign, 3D-Visualisierung und Animation» ist Bestandteil des MAS Industrie 4.0 .

Folgende Zielgruppen werden durch das CAS Industriedesign, 3D-Visualisierung und Animation angesprochen:

  • Entwicklungsingenieur:innen, Produktdesigner:innen, Techniker:innen FH
  • Designer:innen, die sich in 3D-Modellierung, Visualisierung, Animation und Virtual Reality weiterbilden wollen
  • Content-Visualizers aus den Bereichen Marketing, digitale Medien, Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR), Game-Design
  • 3D-Designer:innen, 3D-Artists, Visual Effect Artists


aus

  • der Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie oder damit verwandten Industriezweigen
  • F&E, Produkt-Design, Technischer Verkauf, Design, Marketing, Architektur, Ingenieurwesen, Produktdesign, 3D-Animation, Virtual-Prototyping


Die Absolvent:innen erwerben sowohl theoretische Grundlagen als auch praktische Fähigkeiten in den folgenden Bereichen:

  • Industrie-Design Grundlagen
  • Visualisierung
  • 3D-Modelliertechniken und -Werkzeuge
  • 3D-Animation und XR-Techniken (VR, AR), Virtual Prototyping
  • Fachliche Kompetenz im Bereich 3D-Design


Modul "Industriedesign Grundlagen, Kreativitäts-Techniken"

Inhalte

  • Produktsprache und Markenidentität
  • Funktion und Emotion
  • Ergonomie und Usability
  • Lösungsansätze und Szenarien
  • Ästhetik
  • Interdisziplinäres Designverständnis
  • Zielgruppenkompetenz
  • Kreativitätstechniken Grundlagen
  • Kreativitätstechniken in der Formfindung


Modul "Visualisierung"

Inhalte

  • Render-Techniken, 3D-Rendering, 3D-Szenen
  • Bildsynthese und Bildkomposition
  • Materialdefinition und Texturierung
  • Lichtgestaltung und Beleuchtungskonzepte
  • Perspektiven
  • Produktvisualisierung
  • Abstrakte versus fotorealistische Darstellung


Modul "3D-Modelliertechniken"

Inhalte

  • Vorgehensmethodik beim 3D-Modellieren
  • Festkörper-Modellierung
  • Flächenmodellierung
  • SubDivision-Surface-Modellierung
  • 3D-Form ab realen Teilen (Scanning, Foto-Import) inkl. Datenaufbereitung
  • 3D- und VR-Sketching
  • Bionische bzw. nachhaltige Formen


Modul "3D-Animation"

Inhalte

  • Animation Grundlagen
  • Animation Methoden und Werkzeuge


Modul "VR- und AR-Techniken"

Inhalte

  • VR & AR Grundlagen
  • Szenen-Erstellung
  • Use-Cases und User-Experiences


Das Ausbildungsprogramm umfasst verschiedene Aktivitäten, wie Vorlesungen, praxisorientierte Übungen und Fallbeispiele, Gruppenarbeiten, Selbststudium (Vor- und Nachbereitung) und Elemente des E-Learnings.

Gearbeitet wird mit verschiedenen Applikationen, die auf dem Markt kostenfrei verfügbar sind, zum Studierendenpreis erworben werden können oder von der ZHAW für die Dauer der Weiterbildung gratis zur Verfügung gestellt werden (Auszug: 3DExperience, Blender, Fusion360, Cinema4D, Keyshot, 3D-Studio Max und Adobe Creative Suite). Beim Thema Formfindung wird bewusst auch manuell in der "Shape-Werkstatt" gearbeitet.

Als Leistungsnachweis über sämtliche Module wird eine semesterbegleitende Projektarbeit erstellt und präsentiert.

Der Unterricht findet berufsbegleitend einmal pro Woche jeweils am Dienstag von 9[.]15-16.45 Uhr (8 Lektionen) statt. Im Anschluss an die Kontaktstunden bleibt den Studierenden noch rund ein Monat Zeit um die Projektarbeit abzuschliessen und für die Präsentation.

Den Stundenplan erhalten die Studierenden spätestens einen Monat vor Start. Die schulfreie Zeit richtet sich nach den Schulferien der Stadt Winterthur.



    Peter Hug
    Dozent für Produktentwicklung, Schwerpunktleiter 3D-Experience
    Institut für Produkt- und Prozessentwicklung (IPP)
    +41 (0) 58 934 76 38
    peter[.]hug zhaw . ch

    ZHAW School of Engineering
    Administration Weiterbildung
    Technikumstrasse 9
    8401 Winterthur

    Telefon 0041 (0)58 934 74 28
    weiterbildung.engineering zhaw . ch



Das Team der Dozierenden besteht aus ausgewiesenen Fachpersonen mit Kompetenzen im akademischen und praktischen Umfeld. Hier ein Auszug der Dozierenden-Liste:

  • Peter Hug, Dipl. Ing. HTL, ZHAW/IPP, Schwerpunktleiter "Digitalisation in Machines"
  • Salome Berger, BA ZFH in Produkt- und Industriedesign, ZHAW/IPP
  • Stefan Schneller, Dipl. Industrial-Designer ZHdK, CEO Schneller Industrialdesign
  • Marcel Lienhard, Inhaber, Mitglieder der GL DesignRaum, Senior 3D ARTIST
  • Gabriel Schneider, Dipl. Ing. ETH, ZHAW/IPP, Schwerpunktleiter "Innovative Playground"
  • Yves Ebnöter, MAS Arch/CAAD, Dozent, Co-Schwerpunktleiter "Digitale Technologien in Entwurf und Fabrikation"
  • Elias Remele, Head of Business-Development XR, Augmented IT



Zulassungsbedingungen für Personen mit Hochschulabschluss

Die Zulassung zum Lehrgang setzt voraus:

  • Abschluss (Diplom, Lizentiat, Bachelor- oder Masterabschluss) einer staatlich anerkannten Hochschule beziehungsweise einer der Vorgängerschulen.
  • 2 Jahre qualifizierte Berufserfahrung zum Zeitpunkt des Starts der Weiterbildung.


Zulassungsbedingungen für Personen ohne Hochschulabschluss

Die Zulassung zum Lehrgang setzt voraus:

  • Nachweis eines Abschlusses in der höheren Berufsbildung (Tertiär-B): Berufsprüfung BP (eidgenössischer Fachausweis) oder Höhere Fachprüfung HFP (eidgenössisches Diplom) oder Höhere Fachschule HF. In Ausnahmefällen können weitere Personen zugelassen werden, wenn sich deren Befähigung zur Teilnahme aus einem anderen Nachweis ergibt.
  • 3 Jahre qualifizierte Berufserfahrung zum Zeitpunkt des Starts der Weiterbildung.
  • Bestehen eines Zulassungsgesprächs.


[]; /* tracker methods like "setCustomDimension" should be called before "trackPageView" */ _paq.push(["setDomains", ["*.www.zhaw.ch","*.digitalcollection.zhaw.ch","*.kampagne.sml.zhaw.ch","*.onlineanmeldung.zhaw.ch","*.weiterbildung.zhaw.ch","*.wwwrl.zhaw.ch"]]); _paq.push(["enableCrossDomainLinking"]); _paq.push([’trackPageView’]); _paq.push([’enableLinkTracking­’]); _paq.push([’enableHeartBeatTim­er’, 10]); (function() { var u="https://zhaw.matomo.cloud/"; _paq.push([’setTrackerUrl’, u+’matomo.php’]); _paq.push([’setSiteId’, ’51’]); })();

In your contacts, please refer to myScience.ch
and reference edu.myScience.ch/id4620