CAS Säugetiere - Artenkenntnis,Ökologie & Management

LocationZurich, Zurich region, Switzerland
CategoryEnvironment
Life Sciences
typeCAS
Über die Hälfte der wildlebenden Säugetierarten in der Schweiz sind gefährdet, dazu stehen Wildschwein oder Wolf in Konflikt mit menschlichen Interessen. Im CAS eignen Sie sich vertiefte Kenntnisse der Arten und ihrer Ökologie an. Damit machen Sie sich fit für praktische Aufgaben in Wildtiermanagement und Artenförderung.

Auf einen Blick

Abschluss:

Certificate of Advanced Studies in Säugetiere - Artenkenntnis,Ökologie & Management (15 ECTS)

Start:

Dauer:

21 Tage, mehr Details zur Durchführung

Kosten:

CHF 7'500[.]00

Bemerkung zu den Kosten:

Im Kursgeld inbegriffen sind Unterlagen, Unterrichts- und Prüfungskosten. Rechnen Sie mit zusätzlichen Kosten für individuelle Verpflegung, Reisekosten, Unterkunft, Literatur und Auslagen für die Abschlussarbeit.

Je nach verfügbarem Platz und Vorbildung haben Sie die Möglichkeit, sich für einzelne Säugetierordnungenanzumelden. Es müssen jeweils alle Kurstage einer Säugetierordnung besucht werden (Ausnahme Artiodactyla). Pro Kurstag stellen wir Ihnen CHF 300.00 in Rechnung.

  • ZHAW Life Sciences und Facility Management / Campus Grüental, 8820 Wädenswil
  • Exkursionen führen in ausgewählte Regionen der Schweiz


Unterrichtssprache:

Deutsch

Durchführung:

Der CAS ist im 2024 ausgebucht. Sie können sich mit Ihrer Anmeldung auf die Warteliste setzen lassen.

Ein Weiterbildungsangebot für Fachkräfte aus Ökologiebüros und Verwaltungen, Wildhüterinnen oder Rangern sowie im Bildungswesen Tätigen.

Über die Hälfte der wildlebenden Säugetierarten in der Schweiz sind gefährdet. Andere Arten wie das Wildschwein oder der Wolf stehen in Konflikt mit menschlichen Nutzungsinteressen.

Förderung, Management und Nutzung einheimischer Säugetiere sind anspruchsvolle Aufgaben, die fundiertes Fachwissen verlangen, was zu einer gesteigerten Nachfrage nach entsprechenden Fachpersonen führt.

Dieser Zertifikatslehrgang vermittelt Ihnen:

  • umfassende Kenntnisse zur Biologie und Ökologie der Säugetiere
  • Feldmethoden der Wildtierforschung
  • Management-Instrumente und deren Umsetzung


Nach Abschluss des Zertifikatslehrgangs «Säugetiere - Artenkenntnis,Ökologie & Management» sind Sie in der Lage

  • die einheimischen Säugetierarten zu bestimmen (abhängig von der Ordnung auf Niveau Gattung, Art, Geschlecht und Alter);
  • gängige Feldmethoden anzuwenden;
  • aktuelle Felder der Säugetierforschung zu erörtern;
  • sich bezüglich Zuständigkeiten und rechtlichen Grundlagen zurechtzufinden;
  • praxisorientierte Lösungen zu entwickeln zu Fragen der Förderung, des Managements und der Nutzung einheimischer Säugetiere.


Eine detaillierte Beschreibung der Fach-, Methoden- sowie Sozial- und Selbstkompetenzen je Modul finden Sie zu einem späteren Zeitpunkt im Kursguide.

  • Systematik der Säugetiere und Übersicht über die verschiedenen Ordnungen und deren Merkmale
  • Artenkenntnisse,Ökologie, Feld- und Analysemethoden
  • Relevante Aspekte des Managements folgender Ordnungen resp. Familien: Chiroptera, Rodentia, Eulipotyphla, Mustelidae, Lagomorpha


  • Artenkenntnisse,Ökologie, Feld- und Analysemethoden
  • Relevante Aspekte des Managements folgender Familien: Felidae, Canidae, Ursidae, Bovidae, Cervidae, Suidae


Modul 3 - CAS-Abschlussarbeit (5 ECTS / 1 Präsenztag / CHF 1'500[.]00)

Betreute Abschlussarbeit zu einer aktuellen Fragestellung.

Diese Weiterbildung umfasst verschiedene Lernformate wie Inputreferate, vertiefende Diskussionen mit Fachleuten und in der Gruppe, praxisorientierte Fallbeispiele, Präsentationen und Exkursionen.

Planen Sie genügend Zeit für die Vertiefung der Lerninhalte im Selbststudium ein.

Der Zertifikatslehrgang dauert rund 15 Monate (inkl. Leistungsnachweis).

Die 21 Präsenztage fallen in der Regel auf Freitag und Samstag. Dieser Aufbau erlaubt es Ihnen, die Module berufsbegleitend zu besuchen.



    Studienleitung und -beratung
    Prof. Dr. Roland Graf
    Tel.: +41 (0) 58 934 55 78
    E-Mail: roland.graf [a] zhaw[.]ch

    Weiterbildungen unseres Instituts

    Haben Sie Fragen? Vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch mit unserer Studienleitung Roland Graf.

    Bleiben Sie auch nach dem Zertifikatslehrgang gut vernetzt. Wir laden Fachpersonen, Abgängerinnen und Abgänger zum jährlichen Netzwerkanlass ein.

    Newsletter
    Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden über unsere Weiterbildungen, die demnächst starten - abonnieren Sie hierfür unseren Newsletter «Umwelt und Gartenbau»

    Sekretariat Weiterbildung
    Mirjana Cottiati
    Tel.: +41 (0) 58 934 58 96
    E-Mail: weiterbildung.lsfm [a] zhaw[.]ch

    Weiterbildungen unseres Departements



Mit Unterstützung des Bundesamts für Umwelt BAFU.

Der Zertifikatslehrgang wird auch in französischer Sprache durch unseren Kooperationspartner HES-SO Genève hepia angeboten.

In Kooperation mit

SGW Schweizerische Gesellschaft für Wildtierbiologie Zertifikatslehrgänge, Diplomlehrgänge sowie Weiterbildungs-Masterstudiengänge richten sich an Personen, die über den Abschluss einer staatlich anerkannten Hochschule (Universität, Fachhochschule) verfügen. Die Studienleitung behält sich vor, die interessierten Personen zu einem Gespräch einzuladen, sowie Referenzen einzuholen.

Fachkräfte ohne Hochschulabschluss und mit vergleichbarer beruflicher Kompetenz können zugelassen werden. Sie müssen ein Zulassungsgespräch erfolgreich absolvieren. Die Studienleitung entscheidet über Aufnahme oder Ablehnung.

Personen ohne Hochschulabschluss müssen zudem vor dem Start des CAS den Nachweis über die Fähigkeit zu wissenschaftsbasiertem Arbeiten erbringen. Mit dem Besuch des Kurses « Wissenschaftsbasiertes Arbeiten » kann dieser Nachweis erbracht werden.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Wer sich für den vollständigen Zertifikatslehrgang anmeldet, hat Vorrang gegenüber jenen, die verteilt über mehrere Durchgänge einzelne Module resp. den gesamten CAS buchen.

Anmeldeschluss ist ein Monat vor dem Start des Zertifikatlehrgangs (bei Buchung des gesamten CAS) bzw. dem Beginn des Moduls (bei Buchung einzelner Module).

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Annullationskostenversicherung (siehe AGB, Abschnitt 11 und 12).

Lassen Sie sich beim Start-Status «auf Anfrage» bzw. «laufend» auf die unverbindliche Interessentenliste setzen. Wir informieren Sie gerne zur gegebenen Zeit über den nächsten Durchführungsstart.

06[.]09[.]2024 06[.]08[.]2024 Anmeldung

Downloads und Broschüre

In your contacts, please refer to myScience.ch
and reference edu.myScience.ch/id4691