médias et communication

Psychologie - Sciences sociales 4.07
Psychologie - Sciences sociales
L'ocytocine est une hormone connue depuis longtemps pour jouer un rôle dans les liens sociaux. La chercheuse en psychologie Jennifer McClung et la doctorante en biologie Zegni Triki du Centre des sciences cognitives de l'Université de Neuchâtel ont démontré pour la première fois l'implication de l'ocytocine dans les interactions sociales, comme la coopération et la conversation.
Économie - Psychologie 26.04
Économie - Psychologie

Une étude de l'UNIGE explique pourquoi les femmes accèdent plus facilement aux postes à responsabilités lorsqu'une entreprise connaît des difficultés.

Psychologie - Environnement 25.04
Psychologie - Environnement

En analysant leur activité cérébrale, des chercheurs de l'UNIGE ont découvert que les personnes égoïstes ne se projettent pas dans un futur jugé trop lointain pour les concerner.

Actuellement 9 emplois dans le domaine Psychologie.
Selected Jobs
Psychologie - 29.06
Open PhD position on Socio-Emotional Processes in Neurodevelopmental Disorders (100%) FernUni Schweiz, Fribourg and Geneva
Employeur de la semaine
Formation continue pour scientifiques et universitaires
Formation continue »» 31.07.2018
DAS ETH Cyber Security Eidgenossische Technische Hochschule Zürich, ETHZ
Informatique »» 15.08.2018
DAS ETH in Data Science (DAS ETH DS) Eidgenossische Technische Hochschule Zürich, ETHZ
Transport »» 30.09.2018
DAS ETH in Verkehrsin-genieurwesen (DAS ETH VI) Eidgenossische Technische Hochschule Zürich, ETHZ
Formation continue »» 30.09.2018
CAS ETH in Räumliche Informationssysteme (CAS ETH RIS) Eidgenossische Technische Hochschule Zürich, ETHZ
médias et communication

Centres de recherche

  • Das Center for Communications (CfC) der Hochschule für Wirtschaft Zürich betreibt angewandte Forschung und Entwicklung. Auf innovative Art kombiniert und integriert das Zentrum Themen wie strategisches Management, Führung, Informatik und Psychologie mit praktischer Ausbildung in Kommunikationshandwerk und einem systematischen Stakeholder- und Mehrwert-Ansatz.
  • Die anwendungsorientierte Forschung am Institut für Angewandte Medienwissenschaften (IAM) greift lösungsorientiert Problemstellungen auf, mit Bezug auf die Berufsfelder Journalismus und Organisationskommunikation. Im Forschungsprozess greift das IAM auf theoretische Wissensbestände und Methoden der Kommunikations-, Medien- und Sprachwissenschaft zurück.
  • The Institute for Media and Communication Management =mcminstitute is a leading international, interdisciplinary research, teaching and advisory organization for media and communications management as well as media and culture. The Institute enables students, researchers, and decision makers to meet the challenges of the digital age by exploring strategic management questions from a communication perspective.
  • Das Institut für Kommunikation und Marketing der Hochschule Luzern konzipiert und realisiert Projekte der angewandten Forschung und Entwicklung in enger Zusammenarbeit mit Praxispartnern, die direkt vom gewonnenen Wissen profitieren. Das IKM forscht in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Professionelle Kommunikation, Online-Kommunikation und Marketing. Die Erkenntnisse fliessen in Lehre und Weiterbildung ein.
  • Das Institut für Medienwissenschaften (IFM) der Universität Basel forscht und lehrt zum Strukturwandel der Medien - von der Keilschrift bis zum Internet. Auf seinem Website presentiert das Institut seinem Forschungsprojekten.
  • Das Institute of Mass Communication and Media Research IPMZ engagiert sich mit theoretischen und empirischen Arbeiten in der Grundlagenforschung. Die Forschung am IPMZ soll auch dazu dienen, Studierende möglichst frühzeitig mit Formen des forschenden Lernens bekanntzumachen.

Associations

  • La Société Suisse des Sciences de la Communication et des Médias a pour but de favoriser l’enseignement et les recherches dans le domaine des sciences de la communication et des médias. Elle soutien les jeunes chercheurs par des financements ainsi que des manifestations qui leurs sont spécifiquement déstinées, s’efforce de coordonner l’enseignement doctoral et publie depuis 2007 la revue Studies in Communication Sciences.