Attention: cette annonce n'est plus valable. ()

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für das Projekt Biotopfkräuter

 
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Parution
Délai
Lieu de travailFreising, Bayern, Allemagne
Catégorie
Fonction

Applied Sciences for Life – in diesem Sinne verfügt die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf über ein einzigartiges, alle Lebens­grund­lagen umfassendes Fächer­spektrum. Ihre über 6.100 Studierenden an drei Stand­orten (Freising, Triesdorf, Straubing) machen sie zu einer der bedeu­tendsten grünen Hochschulen im europäischen Raum.

Am Institut für Gartenbau, Campus Weihen­stephan (Freising), ist folgende Teilzeit­stelle (65%) mit Möglich­keit zur Promotion im Bereich Mikrobiologie / Agrar­wissenschaften zu besetzen:

WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN / WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D)
FÜR DAS PROJEKT „BIOTOPFKRÄUTER“

KENNZIFFER M517

Die Stelle ist auf drei Jahre befristet.

Description

Projektsteckbrief:

Gemeinsam mit unserem Verbundpartner, dem Julius-Kühn-Institut für ökolo­gische Chemie, Pflanzen­analytik und Vorrats­schutz (JKI-ÖPV), arbeiten Sie an der Identifi­kation der Ursache von Pflanzen­schäden im biologischen Anbau von Topf­kräutern und entwickeln wirksame Vermeidungs­strategien und Gegen­maßnahmen. Im ersten Schritt ist ein umfang­reiches Screening von Topfkräuter­substraten bzw. deren Ausgangs­stoffen auf ihr phyto­toxisches Potenzial mittels umfang­reicher Keimpflanzen­tests geplant. Parallel sollen die mut­maßlich schadur­sächlichen Mikroorga­nismen bzw. deren Metabolite mit unter­schiedlichen analy­tischen Ansätzen (GC / LC-MS) identi­fiziert werden. Zudem soll geprüft werden, inwieweit ein Zusammenhang zwischen der Qualität der organischen Substanz und dem phyto­toxischen Potenzial besteht. Im Folgenden werden Versuche zur Vali­dierung der Schad­ursache durchge­führt sowie gemeinsam mit dem Substrat­hersteller Klasmann-Deilmann und mehreren Topfkräuter­betrieben Vermeidungs­strategien und Gegen­maßnahmen entwickelt.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Evaluierung des phyto­toxischen Potenzials von Topfkräuter­substraten bzw. deren Ausgangs­stoffen
  • Mitarbeit bei den GC- und LC-Messungen am JKI-ÖPV (Berlin-Dahlem) im Rahmen von mehr­tägigen Arbeits­aufenthalten
  • Konzeption und Durchführung von Versuchen zur Etablierung von Vermeidungs­strategien und Gegen­maßnahmen in Kooperation mit den Praxis­partnern

Exigences

Ihr Profil:

Sie haben Interesse an einer eigenständigen wissen­schaftlichen Tätigkeit und zeichnen sich durch eine engagierte, zuver­lässige und zielorien­tierte Arbeits­weise aus. Zu Ihren Stärken zählt die Fähigkeit, sich schnell in neue und komplexe Gebiete einzu­arbeiten. Sie verfügen über gute Kenntnisse im Bereich der Kultur­substrate und der organischen Düngung. Darüber hinaus besitzen Sie bereits Grund­kenntnisse in der instru­mentellen Analytik sowie praktische Erfahrungen im Topfkräuter­anbau und in der Labor­arbeit. Sehr gute Deutsch­kenntnisse sowie gute Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab.

Einstellungsvoraussetzungen:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissen­schaftliches Hochschul­studium (Diplom [Univ.] oder Master) im Gartenbau oder in der Land­wirtschaft oder in einem anderen vergleich­baren Studiengang. Zudem besitzen Sie die Bereit­schaft zu regelmäßigen Arbeits­aufenthalten in Berlin-Dahlem.

Nous offrons

Wir bieten Ihnen:

  • Arbeiten am größten grünen Campus Deutsch­lands
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffent­lichen Dienst der Länder (TV-L)
  • ein modernes Hochschulumfeld mit inno­vativen technischen, landwirt­schaftlichen und ingenieur­wissen­schaftlichen Studien­gängen
  • ein spannendes, vielseitiges und ver­antwortungs­volles Tätigkeits­feld
  • kollegiale Zusammenarbeit und vielfältige Austausch­möglich­keiten
  • die Möglichkeit zur Fort- und Weiter­bildung
  • Sozialleistungen nach den Regelungen des Tarif­vertrages für den öffent­lichen Dienst der Länder (TV-L), insb­esondere zusätzliche Alters­versorgung sowie Jahres­sonder­zahlungen
  • attraktive Nebenleistungen, wie ein Job­ticket für den öffentlichen Personen­verkehr, vermögens­wirksame Leistungen sowie Kinder­betreuungs­möglichkeiten
  • ein wachsendes Angebot im Rahmen eines Behörd­lichen Gesundheits­managements
  • ein familienfreundliches Arbeits­umfeld mit flexiblen Arbeits­zeiten

Contact et adresse

Hinweise:

Die Einstellung soll ab dem 01.10.2021 oder später erfolgen. Die Bezahlung erfolgt nach den tarif­recht­lichen Bestimmungen, bei Vorliegen der persönlichen Voraus­setzungen bis Entgelt­gruppe 13 TV-L. Bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden schwer­behinderte Menschen bevorzugt eingestellt. Die Bewerbung von Frauen wird aus­drücklich begrüßt.

Sie wollen Teil unseres Teams werden?

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung über unser unten angebotenes Online-Formular. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungs­anschreiben, einem tabellarischen Lebenslauf, Berufs- bzw. Studien­abschlüssen und quali­fizierten Arbeits­zeugnissen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen; wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berück­sichtigen, wenn Sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Ausländische Berufs­abschlüsse können nur berück­sichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleich­wertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über den Button „Auf diese Stelle bewerben“ ( Online-Formular ) bis spätestens 22.08.2021. Bewerbungen per Post oder per E-Mail werden nicht berücksichtigt.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne:
Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT), Am Hofgarten 4, 85354 Freising

für Fragen hinsichtlich des Bewerbungs­prozesses bzw. der Einstellung:
Frau Marie-Sophie Obermeier
Tel.: 08161 71-3344
E-Mail: marie-sophie.obermeierhswt.de

für fachliche Fragen:
Herr Dr. Dieter Lohr
Tel.: 08161 71-3349
E-Mail: dieter.lohrhswt.de

für Fragen schwer­behinderter sowie ihnen gleichgestellter Personen:
Frau Melanie Kilian
Tel.: 08161 71-3860
E-Mail: melanie.kilianhswt.de

Web

 
Attention: cette annonce n'est plus valable. ()
Lors de votre postulation, veuillez vous référer à myScience.ch et à la référence JobID 53445.

Ce site utilise des cookies et des outils d'analyse pour améliorer la convivialité du site. Plus d'informations. |