Warning: this advert is not valid anymore. ()

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in- Modellierung von Pathogenen

 
Published
Workplace1260 Nyon (VD), Lake Geneva region, Switzerland
Category
Position
DurationUnbefristeter Vertrag
Job Start1. Januar 2022 oder nach Vereinbarung

Agroscope sucht:

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in– Modellierung von Pathogenen

Die Landwirtschaft befindet sich mitten im Übergang zu umweltfreundlicheren Produktionsmethoden. Gleichzeitig nimmt der Schädlings- und Krankheitsdruck kontinuierlich zu und erschwert diese Entwicklung. Der zunehmende Handel und die globale Erwärmung begünstigen das Auftreten und die Ausbreitung von neuen pathogenen Organismen in der Schweiz. Für einen nachhaltigen Umgang mit diesen Organismen sind fundierte Kenntnisse ihrer Biologie und Epidemiologie unerlässlich.

Innerhalb des Forschungsbereichs «Pflanzenschutz» entwickelt die Gruppe «Mykologie» mehrere Forschungsfelder, darunter i) die Untersuchung der Biologie und Epidemiologie der wichtigsten Pilzkrankheiten der Rebe und Ackerkulturen mit besonderem Augenmerk auf metabolischen/biochemischen Prozessen, die an der Wirt-Pathogen-Interaktion beteiligt sind ii) die Entwicklung von Modellen zur Risikovorhersage und angepassten Bekämpfungsstrategien iii) die Entwicklung und chemische Erforschung von neuen fungiziden Verbindungen biologischer Herkunft und deren Verwendung sowie iv) die Entwicklung metabolomischer Hilfsmittel und die Suche nach biochemischen Markern, die in der Züchtung oder Förderung resistenter Pflanzensorten eingesetzt werden können. Die neu zu besetzende Stelle konzentriert sich auf die ersten beiden Bereiche.

Über uns

Agroscope ist das Kompetenzzentrum des Bundes für die Forschung in der Land- und Ernährungswirtschaft. Die Forschenden üben ihre Tätigkeiten an verschiedenen Standorten in der Schweiz aus. Hauptsitz ist Bern-Liebefeld. Angesiedelt ist Agroscope beim Eidg. Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF.

Description

  • Sie entwickeln Projekte zur Bestimmung und Hierarchisierung der wesentlichen Parameter, die die Epidemie steuern und entwickeln mechanistische oder probabilistische Modelle, Hilfsmittel zur Entscheidungsfindung oder Risikobewertung sowie die erforderlichen Algorithmen. Diese Modelle und Hilfsmittel werden dann der Praxis und Beratung zur Verfügung gestellt.
  • Sie unterstützen die Forschungsgruppe bei der statistischen Analyse in anderen Forschungsprojekten der Gruppe.
  • Sie veröffentlichen die Resultate der Forschungsarbeiten in internationalen Journals und Fachzeitschriften, um den Wissenstransfer zu gewährleisten.
  • Sie leisten einen aktiven Beitrag zur Akquisition von neuen Forschungsmitteln und nehmen an nationalen und/oder internationalen Forschungsprojekten teil.
  • Sie unterstützen die Teamdynamik proaktiv durch Vorschläge im operativen Bereich, aufmerksames Zuhören und Teilen von Wissens und Know-how.

Requirements

Sie verfügen über Erfahrung in der Modellierung der Entwicklung von pilzlichen Erregern und Schädlingen, in der Versuchsplanung, in multivariablen statistischen Analysen sowie in der Epidemiologie und Ätiologie von Erregern und Schädlingen. Dank Ihrer Sozialkompetenzen und wissenschaftlichen Fachkenntnisse gewährleisten Sie die Exzellenz des Know-hows und die Reputation der Gruppe auf diesen Gebieten.

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit Doktorarbeit und fundiertem wissenschaftlichem Hintergrund in folgenden Bereichen: Modellierung von biologischen Prozessen, komplexe statistische Analysen, Entwicklung von statistischen Methoden, hohes Interesse an Biologie und Agronomie.
  • Beherrschung der mathematischen und statistischen Hilfsmittel für die Analyse von Metadaten und die mathematische Modellierung von infektiösen Sequenzen.
  • Hohes Interesse an der Verwaltung von Daten (Datenbanken).
  • Kenntnisse von neuen Technologien wie künstliche Intelligenz von Vorteil.
  • Erfahrung in nationalen und internationalen Forschungsprojekten -Teamfähigkeit, gute Fähigkeiten in der Kommunikation innerhalb der Gruppe, mit externen Partnern und der Forschungsgemeinschaft.
  • Sehr gute Kenntnisse einer offiziellen Landessprache (Arbeitssprache ist Französisch) und der englischen Sprache, Kenntnisse einer zweiten offiziellen Landessprache.

We offer

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interessanten Arbeitsumfeld sowie eine sorgfältige Einarbeitung. Sie profitieren zudem von einer modernen Forschungsinfrastruktur, flexiblen Arbeitszeiten, guten Sozialleistungen und einem Personalrestaurant.

Contact and Address

Wenn Sie diese Herausforderung anspricht und Sie das Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung mit 2-3 Referenzen:
www.stelle.admin.ch (Ref. Nr. : 46542). Angebote von Stellenvermittlungsagenturen werden nicht berücksichtigt. Haben wir Ihr Interesse geweckt und möchten Sie mehr über die Stelle erfahren? Pierre-Henri Dubuis, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gruppe «Mykologie» sowie Katia Gindro, Leiterin der Forschungsgruppe «Mykologie» stehen für Fragen per Mail gerne zur Verfügung: pierre-henri.dubuisagroscope.admin.ch und katia.gindroagroscope.admin.ch. Bitte keine Bewerbungsdossiers an diese Adressen senden.

Onlinebewerbung unter www.stelle.admin.ch, Ref. Code 46542

Web

 
Warning: this advert is not valid anymore. ()
In your application, please refer to myScience.ch and reference JobID 53370.

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |