Neue Schweizer Photovoltaik-Kraftwerke in Südafrika

Neue Schweizer Photovoltaik-Kraftwerke in Südafrika

ABB hat Aufträge in Höhe von rund 225 Millionen US-Dollar für die Lieferung von zwei schlüsselfertigen Photovoltaik-Kraftwerken erhalten, die in der nördlichen Provinz Limpopo in Südafrika gebaut werden. 


Die beiden Anlagen Witkop Solar Park und Soutpan Solar Park werden in der Nähe von Polokwane, der Hauptstadt der Provinz Limpopo, errichtet. Mit einer Erzeugungskapazität von 33 Megawatt (MW) bzw. 31 MW werden sie zu den ersten Photovoltaik-Grossanlagen zählen, die in ersten Phase des langfristigen Programms für erneuerbare Energien in Südafrika gebaut werden. Das Programm zielt darauf ab, die Umweltbelastung durch die Stromerzeugung zu reduzieren und den Energiemix des Landes breiter abzusichern. Zu diesem Zweck werden unabhängige Energieerzeuger ermutigt, die reichhaltigen Potenziale für die Nutzung erneuerbarer Energien in Südafrika zu erschliessen.
Der von den Kraftwerken erzeugte Strom wird über eine neue Hochspannungsstation in das Hochspannungsübertragungsnetz eingespeist. Die Anlagen werden zusammen 130 Gigawattstunden Elektrizität im Jahr erzeugen. Mit dieser umweltfreundlichen Energie können rund 36’000 südafrikanische Haushalte versorgt und die CO2-Emissionen um circa 130’000 Tonnen im Jahr verringert werden. Die Projekte sollen 2013 abgeschlossen werden.

"Dank unserer umfangreichen Erfahrung in der Lieferung hocheffizienter Photovoltaik-Kraftwerke sowie unserer lokalen Kompetenzen und Präsenz können wir branchenführende Lösungen bereitstellen und Südafrika bei der Verwirklichung seiner Vision unterstützen, erneuerbare Energien in den Strommix zu integrieren", sagt Brice Koch, Leiter der Division Energietechniksysteme von ABB.
Die schlüsselfertigen Lösungen umfassen die Planung, das Engineering, die Installation und Inbetriebnahme der Anlagen. ABB liefert verschiedene Produkte und Technologien, darunter Wechselrichter, Schutzausrüstung, Schaltanlagen, Trockentransformatoren, Controller und das SCADA-System (Supervisory Control and Data Acquisition). Darüber hinaus baut ABB eine Unterstation und stellt die Anbindung ans Hochspannungsnetz bereit.

"Wir pflegen eine enge Beziehung zu ABB und freuen uns auf die Zusammenarbeit bei diesem Projekt", sagt Pashupathy Gopalan, Vice President und Managing Director of South East Asia and Sub Saharan Operations von Sun Edison. "ABB bringt umfassende Erfahrung und profundes Know-how in das Projekt ein. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit ABB die erneuerbaren Energien in Südafrika auszubauen."