ABB und Partner prüfen Wiederverwendung von Nissan-Leaf-Batterien für kommerzielle Zwecke

Zürich, Schweiz, 18. Januar 2012 - ABB, 4R Energy, Nissan North America, Inc. (NNA) und die Sumitomo Corporation of America haben eine Partnerschaft gegründet, um die Wiederverwendung von Lithium-Ionen-Batterieblöcken zu prüfen, die im Nissan Leaf eingesetzt werden. Dieses Fahrzeug ist das erste und bisher einzige für den Massenmarkt entwickelte Elektroauto (EV) der Welt.
Zweck der Partnerschaft ist die Bewertung und Prüfung der Zweitverwertung von Lithium-Ionen-Batterieblöcken aus Elektrofahrzeugen als Energiespeichersystem oder Reservestromquelle im Wohnbereich und in kommerziellen Anwendungen. Energiespeichersysteme können Energie aus dem Netz in Niedriglastzeiten speichern und diese Elektrizität bei Bedarfsspitzen wieder ins Netz einspeisen - das erhöht die Netzleistung und stellt bei Netzausfällen eine Reserveversorgung bereit. Das Team plant die Entwicklung eines LEAF-Batteriespeicherprototyps mit einer Kapazität von mindestens 50 Kilowattstunden (kWh). Das ist genug, um 15 durchschnittliche Haushalte zwei Stunden lang mit Strom zu versorgen.

"Im Rahmen unserer Vereinbarung werden wir die wirtschaftliche Tragfähigkeit einer Netzspeicherlösung prüfen und einen Prototypen für die effektive Wiederverwendung von Nissan LEAF-Batterien entwickeln können", sagt Bruno Melles, Leiter des Geschäftsbereichs Mittelspannungsprodukte der Division Energietechnikprodukte von ABB. "Wir freuen uns darauf, Energiespeicherlösungen auf Basis von Elektroauto-Batterien gemeinsam mit unseren Partnern auf die nächste Stufe zu führen."

Elektroauto-Batterien haben eine längere Lebensdauer als Akkus von PCs oder Mobiltelefonen. Auch nach zehnjährigem Einsatz in einem Fahrzeug verfügen sie noch über bis zu 70 Prozent ihrer Anfangskapazität. Diese Langlebigkeit macht es möglich, die Batterien nach Ablauf ihrer Nutzungsdauer im Fahrzeug für Anwendungen wie Smart-Grid-Energiemanagementsysteme oder die batteriegestützte Energiespeicherung zu nutzen.

"Bei Nissan legen wir grossen Wert darauf, den gesamten Lebenszyklus der Elektrofahrzeug-Batterien zu managen - auch nach der Nutzung im Fahrzeug", erklärt Ken Srebnik, Senior Manager, NNA Corporate Planning. "Innovationen im Bereich Energiespeichersysteme lassen sich dank zunehmend intelligenter Stromnetze immer leichter umsetzen. Nissan ist stolz, in Zusammenarbeit mit ABB, 4R Energy und Sumitomo dazu beitragen zu können, diese Möglichkeiten auf den Markt zu bringen."

Man geht davon aus, dass innovative Energiespeicherlösungen sich zum wichtigen Bestandteil von Smart Grids entwickeln und die Effizienz, Zuverlässigkeit und Leistung der Netze steigern werden. Ausserdem werden sie die verstärkte Integration erneuerbarer Energiequellen wie Wind und Sonne ins Netz erleichtern. Die Evaluierung der Nissan-Batterien im Rahmen der Partnerschaft wird helfen, die Eignung der Akkus als kosteneffektive Energiespeicherlösung für die Energieindustrie zu bewerten.

"4R Energy leistet Pionierarbeit in der Entwicklung eines Geschäftsmodells für die Wiederverwendung von Elektroautobatterien in stationären Anwendungen. Daher freuen wir uns sehr, nun mit dem weltweit führenden Energietechnikanbieter ABB und Nissan, dem führenden Hersteller von Elektroautos, zusammenarbeiten zu können", sagt Kazuaki Mori, Director of International Business Development Division, 4R ENERGY Corporation. "Wir wollen die Entwicklung einer kohlenstoffarmen Gesellschaft vorantreiben, die durch erneuerbare Energiequellen und die nächste Generation von Smart Grid- und EV-Communities gekennzeichnet ist."

Nissan Americas: Auf dem amerikanischen Kontinent betätigt sich Nissan im Bereich Autodesign, Engineering, Verbraucher- und Unternehmensfinanzierung, Verkauf und Marketing, Vertrieb und Produktion von Automobilen. Im Rahmen seines Nissan Green Program strebt Nissan eine Verbesserung der Umwelt an und wurde von der US-Umweltschutzbehörde (EPA) 2010 und 2011 als ENERGY STAR Partner of the Year ausgezeichnet.
4R ENERGY Corporation mit Sitz in Yokohama in Japan wurde im September 2010 als neues Joint Venture Unternehmen der Nissan Motor Co., Ltd und Sumitomo Corporation gegründet. Ziel ist die Erforschung und praktische Erprobung einer Zweitverwertung von Lithium-Ionen-Batterien, die zuvor in Elektrofahrzeugen eingesetzt wurden. Namensgebend für die 4R Energy Corporation ist das Prinzip ,,Reuse, Refabricate, Resell and Recycle" (Wiederverwendung, Aufbereitung, Weiterverkauf und Recycling). Dabei werden Lösungen für die Verbreitung von erneuerbaren Energien und Elektrofahrzeugen angestrebt, die durch die Verwertung massengefertigter Lithium-Ionen-Batterien zum Aufbau einer Smart Community beitragen.

Die Sumitomo Corporation of America, gegründet 1952, ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Sumitomo Corporation. Sie hat ihren Sitz in New York City und ist eine integrierte weltweite Handelsgesellschaft mit breit gestreuten Investitionen in Unternehmen, die Konsumgüter herstellen und vermarkten. Die Sumitomo Corporation of America stellt Finanzierung für Kunden und Lieferanten bereit, koordiniert und betreibt urbane und industrielle Infrastrukturprodukte, erbringt Transport- und Logistikdienste, erschliesst natürliche Ressourcen, vertreibt Stahl und andere Produkte und entwickelt und verwaltet Immobilien. Die Niederlassungen und Investitionen des Unternehmens erstrecken sich über Nordamerika, Kanada, Mexiko, Mittel- und Südamerika.