Besuch des emiratischen Bildungsministers in Bern

    -     English  -  Français
Am 14. September 2021 empfing Bundespräsident Guy Parmelin den emiratischen Bildungsminister Hussain bin Ibrahim Al Hammadi zu einem Höflichkeitsbesuch. Zuvor fand ein Arbeitstreffen des Ministers mit der Staatssekretärin für Forschung, Bildung und Innovation, Martina Hirayama, statt. Im Zentrum der Gespräche stand das Schweizer Berufsbildungssystem sowie die bilaterale Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung und Innovation. Dabei war auch die Expo in Dubai ein Thema.

Sowohl beim Höflichkeitsals auch beim Arbeitsbesuch begrüssten beide Seiten die guten Beziehungen ihrer Länder und tauschten sich über Zusammenarbeitsmöglichkeiten im Bereich Bildung, Forschung und Innovation aus. Eine wichtige Rolle soll dabei die Expo 2020 spielen, die von Oktober 2021 bis März 2022 in Dubai unter dem Thema «Gedanken verbinden, die Zukunft gestalten» stattfindet. Die Schweiz nimmt an der Weltausstellung mit einem eigenen Pavillon teil, der von Präsenz Schweiz im Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten organisiert wird. Dabei ist das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation mit einem Swissnex vertreten. Das Programm des Swissnex orientiert sich an den Themenwochen der Expo, die mit den UNO-Zielen für nachhaltige Entwicklung verknüpft sind. Gemeinsame Veranstaltungen von Schweizer Akteuren und emiratischen Partnern sollen innovative Lösungen zum Erreichen dieser Ziele generieren und die bilateralen Beziehungen im Bereich Bildung, Forschung und Innovation weiter vertiefen.

Bei der Diskussion über die Berufsbildung ging es unter anderem um die Rollenverteilung der Akteure und die langfristige Sicherstellung der Attraktivität des Berufsbildungsweges bei Jugendlichen. Anlässlich der Expo in Dubai plant das SBFI im Schweizer Pavillon auch verschiedene Aktivitäten im Bereich der Berufsbildung. Übergeordnetes Anliegen ist es, die Schweizer Berufsbildung bekanntzumachen und Wissenstransfer zu ermöglichen. Treffen der Schweizer Verbundpartnerschaft mit Akteuren der emiratischen Berufsbildungslandschaft sind in Vorbereitung.

Ein wichtiges Instrument der wissenschaftlichen Beziehungen zwischen der Schweiz und den Vereinigten Arabischen Emiraten sind die bilateralen Programme des Bundes. Diese fördern die Forschungsund Innovationszusammenarbeit mit Regionen, die über ein wissenschaftliches und technologisches Entwicklungspotenzial verfügen. Für die Förderperiode 2021-2024 wurde die Fachhochschule Westschweiz (HES-SO) vom SBFI erneut mit dem Leading-House-Mandat für Nordafrika und den Mittleren Osten betraut.

Minister Al Hammadi besucht während seines Aufenthalts in der Schweiz auch die EPF Lausanne, die seit 2009 in Ras Al Khaimah (VAE) die «EPFL Middle East» führt, die ETH Zürich, einzelne Fachhochschulen sowie internationale Forschungsorganisationen.

Kommunikation GS WBF
058 462 20 07
info@gs-wbf.admin.ch

Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
http://www.wbf.admin.ch


This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |