Bundesrätin Sommaruga am Petersberger Dialog in Berlin

  -  Deutsch   -  Français  -  Italiano
Vom 17. bis 19 Juli hat sich Bundesrätin Simonetta Sommaruga am Petersberger Dialog mit Umweltund Energieministerinnen aus der ganzen Welt getroffen, um gemeinsam die 27. UN-Klimakonferenz (COP 27) vorzubereiten. Diese findet im November 2022 in Sharm el-Sheik statt. Hierzu hat sie unter anderem Gespräche mit dem US-Sondergesandten für das Klima, John Kerry, geführt. Ausserdem hat sich Bundesrätin Sommaruga mit Energieministern über die aktuelle Energiekrise unterhalten.

Am 13. Petersberger Dialog hat Bundesrätin Simonetta Sommaruga in Berlin Umweltministerinnen und Umweltminister aus der ganzen Welt getroffen, um die 27. UN-Klimakonferenz (COP27) vorzubereiten. Diese findet im November 2022 in Sharm el-Sheik statt. Wichtiges Thema wird sein, wie die Staaten ihre unter dem Pariser Übereinkommen eingereichten Klimaziele umsetzen können, damit das 1,5 Grad-Ziel erreicht werden kann, und wie die Staaten ihre Resilienz gegen den Klimawandel verstärken können.

-In Glasgow konnten wir das 1,5-Grad Ziel am Leben erhalten, jetzt laufen wir Gefahr, dieses Ziel an der nächsten COP zu verlieren. Dagegen werden wir uns mit aller Kraft wehren. Die Energiekrise und die Klimakrise gehören zu den grössten Sicherheitsrisiken, die wir haben. Wir können sie nur gemeinsam angehen-, sagt Bundesrätin Sommaruga im Rahmen der Konferenz.

Zur Vorbereitung der COP27 hat Bundesrätin Sommaruga mit dem Sondergesandten für die COP27 in Ägypten, Wael Aboulmagd, mit der deutschen Aussenministerin Annalena Baerbock sowie mit John Kerry, dem US-Sondergesandten für Klima gesprochen. Ausserdem hat Bundesrätin Sommaruga den ministeriellen Austausch zu den Klima-Anpassungsmassnahmen moderiert.

Im Zusammenhang mit der Energiekrise hat sich Bundesrätin Sommaruga mit dem Vizepräsidenten der EU-Kommission, Franz Timmermans, dem deutschen Staatssekretär, Stefan Wenzel, sowie der Österreichischen Energieministerin, Leonore Gewessler, ausgetauscht.

This site uses cookies and analysis tools to improve the usability of the site. More information. |