Gian-Luca Bona vom Bundesrat wiedergewählt

    -     English  -  Français
Empa-Direktor Gian-Luca Bona. Bild: Empa

Empa-Direktor Gian-Luca Bona. Bild: Empa

Der Bundesrat hat am 12. Mai 2021 Empa-Direktor Gian-Luca Bona in seinem Amt bestätigt. Bona ist für eine vierte Amtszeit vom 1. September 2021 bis 31. Mai 2022 wiedergewählt worden.

Gian-Luca Bona wurde vom Bundesrat bis zum Erreichen des Pensionsalters im Mai 2022 wiedergewählt. Gian-Luca Bona ist seit 2009 Direktor der Empa. Diese hat sich unter seiner Leitung zu einem international führenden Forschungsinstitut für Materialforschung und innovative Technologien mit über 1000 Mitarbeitenden entwickelt. Die Empa arbeitet an Lösungen für die drängenden Herausforderungen von Industrie und Gesellschaft in Bereichen wie Energie, Mobilität, Bautechnologien sowie «smarte» Materialien. Sie übernimmt dabei eine Brückenfunktion zwischen Forschung und praktischer Anwendung. Gian-Luca Bona ist ein international anerkannter Schweizer Physiker und verfügt über einen hervorragenden Leistungsausweis in den Materialund Oberflächenwissenschaften.