Hochschule Luzern: über 8’000 Studierende starten ins neue Semester

Am 19. September 2022 beginnt für rund 8’200 Studentinnen und Studenten das neue Semester an der Hochschule Luzern. 2’669 von ihnen starten in diesem Jahr ihr neues Abenteuer als Studienanfängerinnen und Studienanfänger. Damit kann die Hochschule Luzern die Anmeldezahlen nach dem Überraschend hohen Zuwachs während der Pandemie-Jahre auf hohem Niveau halten.

2020 und 2021 verzeichnete die Hochschule Luzern einen sehr hohen Zuwachs an Studierenden. In diesen beiden Jahren stieg die Anzahl Studierende von 7’066 auf 8’333. «Die hohen Anmeldezahlen während der ersten beiden Pandemie-Jahre hat uns Überrascht. Wir wussten anfänglich nicht, wie sich die Pandemie auf das Anmeldeverhalten der Studierenden auswirken wird», sagt Markus Hodel, Rektor der Hochschule Luzern. Viele Lehrund Schulabgängerinnen und -abgänger scheinen sich coronabedingt für den direkten Einstieg ins Studium an der HSLU entschieden zu haben - ohne Zwischenjahr oder Auslandsemester. Auch Bachelorabsolventinnen und -absolventen haben vermehrt direkt ein weiterführendes Masterstudium aufgenommen, da die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt unsicher war.

Inzwischen habe sich die Corona-Situation beruhigt und es zeige sich bei den Anmeldezahlen eine Normalisierung, bilanziert Hodel. «Umso erfreulicher ist es, dass es uns gelungen ist, die Anmeldezahlen auf diesem hohen Niveau auch in diesem Jahr halten zu können.» Gemäss der provisorischen Berechnung der Studierendenzahlen haben sich bis zum jetzigen Zeitpunkt insgesamt 8’222 Studierende für das Studienjahr 2022/2023 an der HSLU eingeschrieben. Das sind rund 100 Personen weniger als im letzten Jahr (2021: 8’333). Erfahrungsgemäss kommen jeweils bis zum tatsächlichen Beginn des Semesters noch einige Kurzentschlossene hinzu, weshalb sich diese Zahl voraussichtlich noch leicht nach oben korrigieren wird.

Neue Studienangebote stossen auf Interesse

Seit dem Herbstsemester 2021 können sich Studierende im Bachelor Soziale Arbeit für die Nebenvertiefung Digitalisierung und Soziale Arbeit einschreiben. Ab dem Frühlingssemester 2023 steht zudem der zweite Bachelor in Sozialer Arbeit mit Schwerpunkt neue Konzepte und Innovation zur Auswahl - ein Studiengang, der den Studierenden ein selbstgesteuertes und agiles Mitgestalten ihres Studiums ermöglicht. Die Lerninhalte werden von den Studierenden sowie den Hochschulund Praxisvertretenden gemeinsam ausgehandelt und festgelegt. Hohe Anmeldezahlen verzeichnet der Bachelor in Business Psychology - insgesamt sind aktuell über 700 Studierende in diesem Studiengang eingeschrieben. Auch neue Angebote wie der Major People Management and Organisation des Masters in Business Administration sind bei den angehenden Studierenden beliebt.

Den Zeitgeist treffen insbesondere neue Studienangebote in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Seit der Gründung des Departements Informatik vor sechs Jahren gibt es bei den Studiengängen im Bereich Digitalisierung einen grossen Zuwachs. Die Nachfrage in den beiden Bachelor-Angeboten Informatik sowie Information & Cyber Security ist konstant hoch. Aber auch departementsübergreifende Studiengänge wie Digital Ideation oder Music and Digital Creation sind beliebt.

Beim Bachelor Energy & Environmental System Engineering haben sich die Studierendenzahlen seit 2020 mehr als verdoppelt. Das Zukunftsthema Nachhaltigkeit steht bei der Weiterentwicklung vieler Studienangebote im Fokus - unter anderem bei den beiden Masterprogrammen IT, Digitalization & Sustainability und Eco Social-Design.

Erste Absolventinnen und Absolventen in Wirtschafts-Psychologie

An den HSLU-Departementen gab es auch dieses Jahr Grund zum Feiern. Über 1’900 Absolventinnen und Absolventen konnten 2022 ihr Bacheloroder Masterdiplom entgegennehmen. Im September kommt es zudem zu einer Premiere: Der erste Jahrgang im Bachelor Business Psychology schliesst sein Studium ab. 71 Absolventinnen und Absolventen können in diesem Studiengang ihren Abschluss feiern.